hebi hat mich versetzt.,...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von glam77 04.03.11 - 16:53 Uhr

hey mädels,

meine hebi schrieb grad ne sms, dass sie mich nach der entbindung per ks am 14.03. wg privater probleme doch nicht betreuen kann.
bislang hatten wir nur telefonischen kontakt und nun steht auf ihrer homepage, dass sie aus privaten gründen keinen betreuungen mehr gewährleiten kann.

was nun?
so kurz vor der entbindung bekomme ich doch keine hebi mehr...

#gruebel

Beitrag von miawunderbar 04.03.11 - 16:55 Uhr

ruf mal in Deinem Krankenhaus oder Deiner FÄ an. Vielleicht können die dir noch so kurzfristig eine neue Hebamme empfehlen...

Ist ja echt besch... die Situation!

Beitrag von landaba 04.03.11 - 16:56 Uhr

Hm...man bekommt doch auch kurzfristik eine wenn nötig aus deinem Krh so ist es bei uns zumindestens.....das ist natürlich blöd.

Aber es wird bestimmt was passiert sein!!!

LG

Beitrag von tioni84 04.03.11 - 17:00 Uhr

Ich denke auch, dass noch nicht alles verloren ist.

Und wenn bei Ihr wirklich etwas schlimmes passiert ist, damit muss man leider immer rechnen.

Frag doch mal im Freundes- oder Bekanntenkreis rum. Oder hast du einen Gebrutsvorbereitungskurs gehabt? Oder du schaust mal im Internet, wenn es da noch so gibt. Und dann gibt es noch die (wie meine Vorgängerinnen schon erwähnen) die Krankenhaus-Variante.....

Wünsche dir viel Kraft für die Geburt und das du noch jemanden findest.... #liebdrueck

Beitrag von supermutti8 04.03.11 - 17:08 Uhr

also, nur für die Nachsorge solltest du noch ne Hebi finden ...das ist meist nicht so dramatisch wie wenn man ne Beleg/Geburtshebi braucht ....

meine (Haus)Geburtshebi musste ganz kurzfristig für ne woche zu ihrer Schwiegerfamilie nach Holland,wegen nem Todesfall ....und nun kämpfe ich heir zuhause,das mein Zwerg bis Sonntagmittag drin bleibt #schwitz ,denn dann ist sie wieder da ....hatte aber ne "Ersatzhebi" aus ihrem Geburtshaus-Hebiteam ...nur ich kenne gern die Menschen um mich rum, bin da seeeehr eigen und mir war die Tage jetzt gar nicht wohl sie so weit weg zu wissen ...aber ich konnt ja schlecht zu ihr sagen, du musst hier bleiben weil ich vielleicht entbinden könnte .......nein,dazu kenn ich sie zu lange und mag sie zu sehr.


aber für NUR nachsorge solltest du jemanden finden ...frag umliegende Frauenärzte / Praxen und im KH,wo du entbinden wirst ...

Lg Annett 39.ssw (ab morgen die 40.)

Beitrag von die-brunsis 04.03.11 - 17:54 Uhr

Hallo,

das kenn ich :(

Meine Hebi kam nach der Entbindung zu mir in KH und sagte mir, dass sie mich nicht betreuen kann... Ich war auch ganz schön sauer.

Aber sie hat mir eine andere Hebamme gestellt und was soll ich sagen, es halt viiiiieeeel besser gepasst!

Würde auch mal den FA fragen, was du jetzt machen sollst. Oder die Hebi, ob sie dir jemanden als Ersatz vorschlagen kann.

Ich drück Dir die Daumen!

Beitrag von schachti2005 04.03.11 - 20:10 Uhr

Hallo!


Also es wird schon wirklich gute Gründe haben, wenn sie es auch auf ihrer HP stehen hat. (Das Smiley in deiner Überschrift passt da ja irgendwie nicht zu deinem Text, bzw. den Gründen.)
Meine Hebamme welche ich zur Nachsorge bei meiner Tochter hatte, kam eines Tages einfach nicht mehr.
Leider wie ich erfuhr aus tragischen Gründen: Sie hatte sich das Leben genommen. #schock :-(
Und sie war eine super Hebamme!

Du wirst aber ohne Probleme eine Hebamme zur Nachsorge finden! #pro



LG Sandy