Abbruch Kosten?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mama111110 04.03.11 - 17:15 Uhr

Hallo,
ich habe mal eine Frage.Ich bin Anfang 8 SSW. und mein Freund und ich haben uns für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden.Wir haben schon einen Sohn,der ist gerade 15 Wochen alt und aus diesem Grund,können wir das Baby auch nicht behalten.
Ich würde das nicht schaffen mit zwei kleinen Kindern und mein Freund ist auch den ganzen Tag arbeiten,d.h ich wäre die meiste Zeit alleine.

Nun meine Frage ich habe im Internet gelesen,dass man bei einem Nettoeinkommen von über 1000€+187€ Kindergeld die Kosten für einen Abbruch selber übernehmen muss(wir liegen weit über dieser Grenze).Stimmt das?

Danke für Antworten.
Liebe Grüße

Beitrag von schneckibecci 04.03.11 - 17:37 Uhr

ja, dass stimmt ...es kommt drauf an, welche abtreibungsmethoder auswählst.

Beitrag von salida-del-sol 04.03.11 - 21:08 Uhr

Hallo, liebe Mama111110,
Wenn Du 2 Kinder hättest, die so eng aufeinander kommen könntest Du für die erste Zeit auch eine kostenlose Erzieherhilfe beantragen.
Es ist verständlich, dass Dich jetzt die Panik packt, wenn sich so schnell wieder ein Kind anmeldet. Solange der Sohn noch auf jeden Handgriff von Dir angewiesen ist. Aber Kinder entwickeln sich in diesem Altern enorm schnell. Und wenn das Geschwisterchen geboren wird, wäre Dein Sohn schon bald ein Jahr und viel selbständiger.
Ein 2. Kind bedeutet mehr Streß, mehr durchwachte Nächte. Aber auch ein Mehr an Freude, Liebe und Geborgenheit. Und für Deinen Sohn gäbe es nicht schöneres als ein Geschwisterchen. Sobald das Kleine sich irgendwie fortbewegen kann, sausen die Beiden gemeinsam durch die Wohnung und teilen sich Flasche, Schnuller und Spielzeug.
Du denkst über die Kosten nach und denkst dabei an die Finanzen. Doch wer den Abbruch bezahlt hat ist nachher meist unwichtig, wenn die Abtreibung für die Frau zu einer Verlusterfahrung geworden ist, und ihr das Herz weh tut.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von traurigerstern 04.03.11 - 21:14 Uhr

Hallo,

das Geld von deinem Freund zählt nicht mit rein, nur was du verdienst und dann kommt es drauf an welche Methode du willst. Ich glaub die Kosten liegen je nach Abbruchsmethode bei 200-700 euro.

LG

Beitrag von bienejoshi 04.03.11 - 21:49 Uhr

Hi

ich verstehe dich nicht, hier schreibst du das du dich für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden hast und in deiner Visitenkarte schreibst du das er demnächst ein Brüderchen oder ein Schwesterchen bekommen soll.

Man schafft es auch mit zwei Kinder, auserdem kannst du dir Hilfe beantragen.

bienejoshi mit Joshua und Ben Gabriel

Beitrag von trieneh 04.03.11 - 22:05 Uhr

vllt will sie später nochmal ein kind,bloß zum jetzigen zeitpunkt nicht?

Beitrag von bienejoshi 04.03.11 - 22:35 Uhr

Dann passt man besser auf.

Beitrag von trieneh 04.03.11 - 22:37 Uhr

das stimmt wohl...aber da brauch man ja nicht drüber diskutieren...wollte dir nur sagen,wie vllt der satz in der vk gemeint war.

Beitrag von lena1309 05.03.11 - 00:34 Uhr

Die 100 Prozent bekommt man nur bei absoluter Enthaltsamkeit.
Solche Äußerungen sind in diesem Zusammenhang absolut unangebracht.

Beitrag von hoffnung2011 05.03.11 - 05:43 Uhr

Lass dir deine kommentare und gehe zurück, wo du hergekommen bist..

Dass du es schaffst, heß noch nicht: MAN muss es schaffen...halte dich bitte ma thema, wäre einfacher..

Beitrag von bienejoshi 06.03.11 - 21:28 Uhr

Was willst du eigentlich von mir, ich kann meine meinung genauso gut äusern wie die anderen auch.
Geh du doch hin wo du hergekommen bist.

Beitrag von basia81 05.03.11 - 08:30 Uhr

Da du schon in der 8 ssw kommt nur noch die absaug Methode in Frage! Tabletten gehen wurde mur gesagt bis zur 6 ssw!
Dann kommt's drauf an ob mit Vollnarkose oder lakaler Betäubung!
Mich hätte es rund 400 Euro in Nürnberg gekostet aber ich habe mich trotzdem für das Baby entschieden (Nr 3!) vom neuen Mann!
Die genauen kosten erfährst du beim Beratungsgespräch das musst du eh erstmal machen sonst geht da nix! Alles gute

Beitrag von sweetelchen 05.03.11 - 15:12 Uhr

Hatte mit 15 einen Abbruch, meine Eltern verdienen deutlich mehr als 2000€ Netto zusammen. Und trotzdem hat es unsere KK übernommen, da meine Eltern noch für mich zahlen müssten.
Frag ersteinmal nach bei deiner KK, wenn du eine Ablehnung bekommst weißt du bescheid. Wenn sie die Kosten übernehmen würden, würdest du dich später ärgern es nicht ausprobiert zu haben.

Beitrag von siebi257 05.03.11 - 16:28 Uhr

Ich hatte auch vor einigen Jahren einen Abbruch, und bei mir hat es die KK bezahlt, von meinem Gehalt hing das nicht ab. Doch bevor Du Dich dafür entscheidest, geh noch einmal das Pro und Kontra durch... Du schaffst es doch auch mit zwei Kindern... Und Dein Mann könnte doch Elternzeit nehmen, dann wäre er mit zu Hause und könnte Dich unterstützen!

Beitrag von gemababba 05.03.11 - 16:43 Uhr

Hallo,

ich würde dir raten zu einer Bertaungsstelle zu gehen und die sagen dir alles was wichtig ist vorher darfst du sowieso keinen Abbruch machen lassen.

Ach ich war auch 10 wochen nach der geburt wieder schwanger und es ist das schönste Geschenk sage ich dir meine zwei kleinen Jungs spielen so schön miteinander und sie kommen so toll miteinander aus und ich bin froh das ich sie habe , weil ich weiß wie es ist wenn man sich lange ein Kind wünscht und es nicht klappt.

Überleg es dir gut denn es hat immer einen Grund warum es so kommt wie es kommen soll.

LG Jenny