US bei Clomifen privat zahlen?????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von binella79 04.03.11 - 18:07 Uhr

Hallo,

ich war gerade beim FA und habe mir eine 2. Meinung bez. der Clomi-Behandlung eingeholt.

Laut meiner FA wird gar keine US gemacht ...daraufhin war ich heute bei dem 2. FA, der mir sagte dass es wohl unterschiedlich sei, aber grds. sind die US-Untersuchungen schon sinnvoll - diese müssten aber selber bezahlt werden, da diese seiner Meinung nach nicht abgerechnet werden können.

Ist das bei euch auch so? zahlt ihr die selber??

Wären ja ca. 90 Euro im Monat.

Danke schon mal....

Beitrag von diekleene581 04.03.11 - 18:16 Uhr

also ich bin in einer Kiwu Klinik in Behandlung und muss da weder für Medis noch für irgendwelche Untersuchungen ( inkl. US ) was bezahlen. Wie das beim FA aussieht kann ich dir leider nicht sagen.

lg

Beitrag von ahsihabibi 04.03.11 - 18:22 Uhr

Ich muss meinen US in der KIWU auch selbst zahlen, da wir keinen "Grund" haben.

Beitrag von biene0812 04.03.11 - 18:23 Uhr

Hallo Binella,

ich musste damals bei meiner FÄ nichts für US bezahlen - das Clomi birgt ja gewisse Risiken und muss überwacht werden.
Wiederum habe ich mal irgendwo gelesen das einem normalen Gyn lediglich 14,.. Eus pro Patientin zur Verfügung stehen. Was dann einiges erklärt #aerger

LG #winke

Beitrag von tanja-76 04.03.11 - 18:25 Uhr

Hi ,

also ich habe 20 Euro pro Ultraschall gezahlt und je 17 Euro von der Kasse wiederbekommen.

LG
Tanja

Beitrag von binella79 04.03.11 - 18:32 Uhr

danke, für die Antworten!!!!

Find ich aber wirklich seltsam .....gehört ja zur Behandlung ist ja keine Vorsorge.

Ich werd mich noch mal schlau machen.

Beitrag von tanja-76 04.03.11 - 18:58 Uhr

Ja ist von Frauenarzt zu Frauenarzt unterschiedlich - habe ganz offen mit meiner darüber gesprochen und mit Ihr ausgemacht, das ich die bei der Kasse einreiche, da ich vorher schon telefonisches OK bekommen habe. Sie hätte nach Zusage der Kasse die Ultraschallkosten auch einreichen können, hätte aber nicht dafür erhalten.

War mir sehr dankbar dafür und so ein großer Aufwand wars ja auch nicht!

LG

Beitrag von majleen 04.03.11 - 18:40 Uhr

Bei uns kostet der US in der KiWUPraxis nichts. Ich hab zwar kein Clomi genommen, aber 4x Zyklusmonitoring gehabt, da die IUI nur gemacht wurde, wenn der ES auf der richten Seite war.

Beitrag von hochzeit08 04.03.11 - 19:02 Uhr

Ich habe auch schon mehrmals Clomi genommen und nie was für den US bezahlt. Weder bei meiner FÄ noch in der KIWU Praxis. War aber immer in der Mitte des Zyklusses zur Kontrolle bei meiner FÄ.

Würde mir nochmal eine 3.Meinung einholen udn das Thema bezahlen gar nicht erwähnen.

Viel Glück #klee

Beitrag von lina0609 04.03.11 - 19:20 Uhr

Guten Abend!

Also ich muss auch pro Ultraschall 40 Euro zahlen. Ist echt heftig, aber ich weiß das es ein guter Arzt ist ;)

Liebe Grüße
Dana

Beitrag von kama82 04.03.11 - 21:17 Uhr

Hallo,
also ich habe zum zweiten mal eine Clomi Behandlung, und musste
bei meinem Frauenarzt nichts zahlen!
Ganz ehrlich höre ich das zum ersten mal das man da zahlen soll, bin schokiert da Clomi nicht ohne ist und unter Kontrolle sein sollte!

Lg Kathi

Beitrag von pusteblume-2 04.03.11 - 23:07 Uhr

Hey,
also ich hätte bei meinem ersten Arzt (hab dann gewechselt) auch ca. 120 € für einen Clomizyklus zahlen müssen. #schwitz
Bin jetzt in einer Kinder-Wunsch-Klinik und muss dort nichts zahlen für US, Clomi und Co.

Ich würde an deiner Stelle auch nichts zahlen und vielleicht auch in eine Kiwu-Klinik gehen.


lg pusteblume-2#blume

Beitrag von sweetbeat 05.03.11 - 08:27 Uhr

Ich habe jetzt den 1. Clomizyklus beim FA hinter mir. Gebracht hats leider nichts.
Mein FA bestand darauf das ich 2x zum US komme um Überstimulation zu vermeiden. Das haben wir auch gemacht.
Bezahlen musste ich dafür nichts. Auch für das Medikament musste ich nur die Rezeptgebühr bezahlen.

Beitrag von pikkunoita 06.03.11 - 10:56 Uhr

Höre Dich doch mal um, ob es in Deiner Gegend ne Kiwu-Praxis gibt, ich bin gerade in so einer wegen ner Gelbkörperschwäche (7-10 Tage von ES bis Mens). Da kosten die US nix, und KiWu Behandlungen werden meines Wissens bis auf die wirkliche künstliche Befruchtung von der KK bezahlt. Die haben auch tolle Sprechstundenzeiten, dass man auch nach der Arbeit und Samstags kommen kann, denn bei 3 Terminen im Monat, die man ja mindestens bei ner Clomi-Behandlung hat, fragt sonst schon mal der Arbeitgeber nach, was man da so treibt :-)

Also erstens such dir für sowas gründlich den Arzt aus, und zweitens verhandel mit deiner Krankenkasse, zur Not wechsel auch da.

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Pikkunoita