könnte ein Pädophile sein ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cisco111 04.03.11 - 18:12 Uhr

Hallo Leute,

Gestern war ich spazieren mit meinem Sohn , er ist 20 Monate alt , als ich nach hinten gedreht habe , war ca 150 m von uns einen Alten mann mit camerea in der Hand , und bin noch mal umgedreht hatte dann die camera in der Hand und hat die in seinem Manteltasche versteckt ,mich hab ihn gefragt ob er fotografiert hat , hat gesagt nein hat nicht geklappt , und fragte mich wie alt der Kleine ist , und ich hab gesagt bald 2 Jahre und dann sagte er seine Nichte wird auch bald 2 .

Heute habe mein mann davon erzählt , er war sauer und sagte , dass er bestimmt ein Pädophile ist und ich sagte dass war ein Alter mann ich glaube nicht , er meinte die sind aber die schlimmsten .

Ich bin jetzt sehr traurig wie kann so was sein , ich kenne diese scheisse nicht , und bin nicht in so eine Gesellschaft wo mann aufgeklärt ist aufgewachsen , ich habe sehr schlechte Gewissen mein Sohn gegenüber , dass ich nicht mal der mann gefragt habe warum er photo machen will, aber das hat er bestimmt gemacht und hat das jetzt in seinem PC :

bin gespannt auf euere Antwort und bitte schreibfehler nicht beachten .

BG

Beitrag von canadia.und.baby. 04.03.11 - 18:31 Uhr

Ich würde die Polizei darüber informieren! Einfach zur sicherheit!

Ob nun jung oder alt , das tut dabei nichts zur sache!

Beitrag von hailie 04.03.11 - 18:32 Uhr

Weil jemand ein Foto gemacht hat? #gruebel

Nicht falsch verstehen - ich finde es auch nicht gut und würde mir Gedanken machen. Aber was sollte da nun unternommen werden?

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 04.03.11 - 18:35 Uhr

Ganz erlich , lieber einmal zu viel sowas bei der Polizei melden , als das wieder ein Kind was schlimmes passiert.

Ob die da in dem fall nun handeln , weiß ich nicht , aber melden würde ich es auf jeden fall.

Beitrag von cisco111 04.03.11 - 18:57 Uhr

Hallo,

meinst du ich soll trotzdem die Polizei anrufen obwohl dass schon gestern passiert war ?

BG

Beitrag von canadia.und.baby. 04.03.11 - 19:31 Uhr

ja würde ich , einfach sagen was vorgefallen ist und das euch das merkwürdig vorkam.

Stell dir mal vor es ist wirklich einer von der Sorte.

Beitrag von jessi_hh 04.03.11 - 23:26 Uhr

So ein Quatsch! Was soll die Polizei denn machen? Seinen PC durchstöbern oder ihn observieren, nur weil Du denen erzählst, er hätte ein Foto von Euch gemacht?! #kratz

Vielleicht hat er eine neue Kamera, die er ausprobiert hat. Oder er fand Dich toll und hat nur zur Ablenkung nach dem Kind gefragt. Dein Kind lief ja sicherlich in Winterbekleidung herum, der Mann hat aus 150m Entfernung von hinten fotografiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das für einen Pädophilen interessant ist.

Sei einfach aufmerksam bei zukünftigen Spaziergängen und wenn Du ihn nochmal siehst, stell ihn zur Rede.

LG,
Jessi

Beitrag von sunflower.1976 04.03.11 - 18:33 Uhr

Hallo!

Ehrlich gesagt hätte ich den Gedanken an Pädophilie in dem Zusammenhang nicht gehabt. Bist Du ganz sicher, dass er Deinen Sohn fotografiert hat - aus 150m Entferung?!? Was hast Du ihn gefagt: Ob er fotografiert hat oder ob er DEINEN SOHN fotografiert hat?

Ich bin selber Hobbyfotografin und fotografiere manchmal Dinge oder an Stellen, die für andere nicht nachvollziehbar sind, beispielsweise Nahhaufnahmen von einem Insekt, Blume o. so dass ich mit meiner Kamera auch mal irgendwo am Wegesrand "im Matsch" hocke oder vor ein paar Tagen die Sonne im Wald. Ich möchte nicht wissen, was andere Leute manchmal von mir denken.
Ich hatte auch mal eine Situation, in der Leute glaubten, dass ich sie fotografiert habe, was abe absolut nicht der Fall war.

Ich kann Deine Gedanken nachvolziehen, wenn ihr irgendwo im Schwimmad gewesen wärt und Dein Sohn nur im BAdehöschen oder gar nackt herumgelaufen wäre. Aber ein dick eingepacktes Kind im Winter...ich weiß nicht.

LG Silvia

Beitrag von cisco111 04.03.11 - 18:40 Uhr

Hallo,

der Alten mann war hinter uns und den Camera direkt in richtung mein Sohn , er war ängstlich als ich ihn gefragt habe ob er der Kleine fotografiert hat und hat die gleich verstecht und mir nett gefragt wie alt der Kleine ist .

Ich bin nicht auf der idee gekommen dass er Pädophile sein kann , und ich war auch nett und hab leider nicht gefragt warum er photo macht, auf jedenfall er sagte er hat keine gemacht hat nicht geklappt .

mein mann sagte mir ich bin naiiv , und das finde ich auch .
habe sehr schlechte Gewissen mein kind gegeüber .

Beitrag von sunflower.1976 04.03.11 - 21:05 Uhr

Naja, als ich damals von Leuten angesprochen wurde (nicht unhöflich sondern sehr nett) ob ich sie fotografiert hätte, war mir der Verdacht auch erstmal unangenehm.
Wie weit war der Mann den von Euch weg? Ein, zwei Meter oder viel weiter weg?
Ich fände es auch nicht gut, wenn jemand Fremdes mein Kind von vorne aus der Nähe fotografiert. Aber aus einer weiteren Entfernung - ohne dass man das Kind hinterher auf dem Bild erkennen könnte - wäre es mir egal.

Ich hab auf meinen Bildern auch ab und zu mal fremde Menschen drauf - einfach weil manche Bilder mit Personen drauf anders wirken. Aber dann achte ich drauf, dass diese Menschen weiter weg sind und man die Gesichter nicht erkennt.

In Deinem ersten Beitrag schreibst Du, dass der Mann 150m hinter Euch war. Ganz ehrlich?!? Aus so einer Entfernung ein "brauchbares" Bild von einem Menschen machen, ist fast nicht möglich.
Klar sollte man aufmerksmam sein, aber einen Mann, der möglicherweise Dein Kind aus 150m Entfernung fotografiert hat gleich Pädophilie zu unterstellen, finde ich ganz schön heftig.

LG Silvia

Beitrag von sunflower.1976 04.03.11 - 21:07 Uhr

Naja, als ich damals von Leuten angesprochen wurde (nicht unhöflich sondern sehr nett) ob ich sie fotografiert hätte, war mir der Verdacht auch erstmal unangenehm.
Wie weit war der Mann den von Euch weg? Ein, zwei Meter oder viel weiter weg?
Ich fände es auch nicht gut, wenn jemand Fremdes mein Kind von vorne aus der Nähe fotografiert. Aber aus einer weiteren Entfernung - ohne dass man das Kind hinterher auf dem Bild erkennen könnte - wäre es mir egal.

Ich hab auf meinen Bildern auch ab und zu mal fremde Menschen drauf - einfach weil manche Bilder mit Personen drauf anders wirken. Aber dann achte ich drauf, dass diese Menschen weiter weg sind und man die Gesichter nicht erkennt. Und in Fußgängerzonen oder bei Sehenswürdigkeiten lässt es sich nicht vermeiden, fremde Menschen (auch Kinder) auf dem Bild zu haben.

In Deinem ersten Beitrag schreibst Du, dass der Mann 150m hinter Euch war. Ganz ehrlich?!? Aus so einer Entfernung ein "brauchbares" Bild von einem Menschen machen, ist fast nicht möglich.
Klar sollte man aufmerksmam sein, aber einen Mann, der möglicherweise Dein Kind aus 150m Entfernung fotografiert hat gleich Pädophilie zu unterstellen, finde ich ganz schön heftig.

LG Silvia

Beitrag von simplejenny 04.03.11 - 20:12 Uhr

Also nur von Kinderfotos allein werden Pädophile nicht "satt". Ein tapsiger 2jähriger mit einer dicken Winterjacke reicht da nicht. Also und das man da gleich diesen Verdacht heutzutage hat, finde ich ehrlich gesagt auch ganz schön schlimm.

Was ist wenn der Mann einfach nur ein lustiges Foto machen wollte? Ich fotografiere auch fremde Menschen, einfach weil ich gerne schöne Fotos mache.

Natürlich gibt es Menschen mit pädophiler Neigung, aber mindestens genauso viele Menschen (wenn nicht gar dreimal so viele Menschen) die einfach nur ein Foto machen ohne sich was dabei zu denken. Ich meine es gibt auch Leute die gerne nackt baden im See, die sind deswegen nicht alle gleich psychisch gestört.

Immer locker bleiben
Jenny