stess in der ehe = schlecht fürs baby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von -nastja- 04.03.11 - 18:28 Uhr

hallo ihr lieben,

ich habe da mal eine frage, die aber wahrscheinlich nicht leicht zu beantworten ist. ich danke aber schon jetzt für jede antwort.

mein mann und ich sind sehr impulsiv und dickköpfig. seit ich nun schwanger bin, habe ich ständig stimmungsschwankungen. ich heule wegen jedem scheiß und bin leicht reizbar. leider ist mein mann nicht gerade der typ der darauf rücksicht nimmt und mir einfach aus dem weg geht, sondern sich provoziert fühlt. tja, und dann fliegen die fetzen, wegen jeder kleinigkeit. ich mache mir aber voll die sorgen, dass es schlecht fürs baby ist.

ich versuche ja schon dem streit aus dem weg zu gehen, und erkenne danach meine fehler auch, aber es ist schwer mit so vielen gefühlen fertig zu werden, wenn da noch jemand daneben steht und "öl ins feuer gießt".

viele liebe grüße
nastja - 21 ssw#ei

Beitrag von snuffle 04.03.11 - 18:36 Uhr

Hallo,

tja, das ja echt blöd. Mein Mann geht mir dann wenigstens aus dem Weg oder reagiert amüsiert.

Gestern erst hatte ich wieder so einen Stimmungsanfall und hab ihn angeblafft.#hicks Was macht mein lieber Mann? Nimmt mich in den Arm und küsst mich.#verliebt
Das kam so unerwartet, ich wusste nicht ob ich #freu oder#heul sollte.

Ich hab #freu

Rewde mit deinem Freund in einer ruhigen Minute, erklär ihm ganz sachlich wie es dir geht und das du seine Unterstützung brauchst.

LG und starke Nerven;-)

Beitrag von abenteuer 04.03.11 - 19:22 Uhr

Huhu

Ich habe in jeder SS extrem viel geweint und Stress gehabt. Meine 4 Kinder sind alle gesund.
Es ist nunmal nicht immer alles toll und ich denke es ist von der Natur schon so gewollt, dass man während der SS besonders empfindlich ist.
Die Babys lernen so mit Stress umzugehen.

Ein Kind, dass keinen Stress gewohnt ist, wird die Geburt vielleicht sogar schlimmer finden als eines, deren Mutter in der SS reizbar war.

Lg abenteuer

Beitrag von unipsycho 04.03.11 - 19:30 Uhr

ich hab zwar auch gehört, dass die ganze aufregung nicht gut fürs baby ist und so...
Macht nicht viel spaß schwanger zu sein und sich dann schlecht zu fühlen, wo man doch strahlen und die ganze zeit glücklich sein soll (hachja, klischees #verliebt)

aber was willst du machen?
dir noch einen stressfaktor dazu holen? dich zusätzlich zu deiner launenhaftigkeit, mit der du nicht klar kommst, auch noch stressen, weil es heißt "streit ist nicht gut fürs baby".

so setzt du dich noch mehr unter druck und provozierst so noch mehr launen und streitereien.

Ich denke, es gibt schlimmeres als Streit :-) Kann man nun mal nicht verhindern. Diskutiert euch aus, setzt euch mal zusammen und redet vernünftig miteinander. nicht erst, wenn wieder ein konflikt hochkocht...

wenn es schon für das baby IM bauch schlimm sein soll wenn ihr streitet - was denkt ihr, was los geht, wenn zwergi draußen ist?!? ;-)

Beitrag von mondfluesterin 04.03.11 - 20:33 Uhr

Ein paar unschöne Streitereien kommen sicherlich bei jedem Paar vor... Ich habe mich auch einmal so doll gestritten, dass bei mir die Tränen liefen und mittlerweile habe ich mit zwei kleinen Kindern auch so genug Stress. Und trotzdem habe ich zwei gesunde und ganz kuschelige Kinder...