Einseitiger Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unglücklich 04.03.11 - 18:36 Uhr

was würdet ihr tun?

Mein MAnn und ich sind beide 40.Wir haben einen Sohn und wollten beide immer 2 Kinder.

Nun ist es so das meine Gyn mir heut mitteilte ich solle mich beeilen, denn die Hormonwerte sind nicht so super und ich bekomme immer seltener einen Eisprung.Mein MAnn will seit der Geburt unseres Kindes kein Kind mehr und auch Gespräche und Paartherapie haben nix daran geändert..

Die Beziehung ist so lala..Ich denke nicht das wir bis ans Lebensende zusammenbleiben,dazu passen wir einfach nicht zusammen .. Momentan ist es aber so, das ich wenn der Kiwu nicht wär ich die Beziehung aufrecht erhalten würde..oder wenn ich jünger wär...

Wenn ich mich trenne, heißt das ja auch nicht das ich sofort wieder jemnden kennenlerne..vor allem will ich ja eine Familie und nicht einen Samenspender, also man müsste sich auch in Ruhe kennenlernen usw...

Also mich damit abfinden das ich kein Kind mehr bekomme kann ich nicht...

Was würdet ihr tun?Reden kann man mit meinem Partner nicht mehr, er blockt total ab..

Beitrag von :'( 04.03.11 - 18:59 Uhr

Was sollen wir Dir jetzt raten?

Was willst Du hören?

"Häng es ihm einfach an"?

"Trenn Dich und hoff auf eine schnelle Begegnung mit einem Neuen Mann"?

Es gibt Entscheidungen, bei denen einem keiner Helfen kann!

Das Du dich nicht damit abfinden kannst kein Kind mehr zu bekommen kann ich verstehen.
Das ist ein Gefühl das einen ganz schön mit nimmt. Schließlich ist es eine Lebensentscheidung...

Ihr wolltet Anfangs BEIDE zwei Kinder. Warum hat sich das bei deinem Mann geändert?

Helfen, kann ich Dir leider nicht... #schmoll

Beitrag von unglücklich 04.03.11 - 19:07 Uhr

ich glaube er hat gemerkt wie anstrengend es ist...er sagt das zumindest und wegen dem finanziellen.. dabei hab ich alles allein gemacht und finanziell würde sich nicht viel verändern..d.h. es ist machbar wobei ein neues auto oder eine fernreise evtl warten müssten. das können wir aber noch in zehn jahren alles machen.kinder können wir nich mehr bekommen..

vielleicht liebt er mich auch einfach nicht mehr genug, dann vertrödel ich hier wirklich zeit..nur der schritt zur trennung ist echt heftig.

ich weiß das mr da keiner wirklich helfen kann..ich bin nur sooo traurig und hoffe immer auf einen anstoß eine idee ect...

Beitrag von :'( 04.03.11 - 19:24 Uhr

Hm...

Das ist wirkich eine sehr blöde und traurige Situation.
Was kam denn bei eurer Paartherapie raus?

Ach wie verzwickt...

Du tust mir wirklich leid! Aber mir fällt nichts Sinniges ein.

"Ausversehen" schwanger werden wäre einfach nur gemein ihm gegenüber. Und würde eure Ehe nicht besser machen...

Vieleicht hoffst Du wirklich auf einen Neuanfang?

Wenn man sich sicher ist den Rest seines Lebens nicht mit dem Partner an seiner Seite verbringen zu können, auch wenn es momentan grad ganz gut läuft, dann ist es an der Zeit neue Wege ein zu schlagen.
Das wäre fair für alle Beteiligten.

Und wer weiss ob Du so nicht deinem Wunsch näher kommst?

Beitrag von redshoes81 04.03.11 - 23:40 Uhr

Hallo liebe unglücklich,

ich bin zwar gute 10 Jahre jünger als du, mein Problem ist aber das Gleiche. Vielleicht magst Du mich mal anschreiben zum Quatschen.

Alles Gute.

die Frau mit den roten Schuhen.

Beitrag von witch71 04.03.11 - 19:44 Uhr

Dein Partner wird u.a. auch kein Kind mehr mit Dir wollen, weil er bewusst oder unbewusst so empfindet, wie Du. Er weiss, dass es nicht ewig hält bzw. empfindet eher eine Zweckgemeinschaft.
Er ist ja auch nicht doof.

Was hast Du denn für Ideen, wie Du noch an ein Kind kommen könntest? So, mit ihm, wird es ja anscheinend nicht mehr klappen?