diskusion verschwunden gelöscht???

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von laratabea 04.03.11 - 19:24 Uhr

Spinn ich jetzt oder fehlt jetzt eine Diskusion von gestern abend bzw. heute früh

war von einer mama die viel seit dem Tod ihrer Tochter gelernt hat. Und dann wurde da sehr diskutiert??

Wurde der gelöscht?? wusste gar nicht das das geht - wusste nur das es still gelegt werden kann
weiß jemand was

lg

Beitrag von serafina.nr.1 05.03.11 - 13:30 Uhr

ich weiss was :-)
nachdem mein text eigentlich nur unfreundliche und bissige reaktionen bekommen hat und ich ihn insgesamt zu persönlich und intim fand um ihn hier in diesem stil breittreten zu lassen, hab ich urbia gebeten ihn rauszunehmen.
ich habe den eindruck dass es in diesem forum eher schwierig ist, wenn man sich anders verhält oder anders mit trauer und verlust umgeht als es einigen passt, die durch ihre eigene erfahrung glauben das recht zu haben auf andere unangemessen unfreundlich zu reagieren.
ich hab den text eigentlich ja aus dem grund gepostet um anderen frauen und auch männern, die hier texte von betroffenen lesen und sich informieren wollen, wie andere mit diesen sehr belasteten tabu-themen umgehen, in ihrer situation mut zu machen oder sie an meinen eigenen sehr persönlichen rückschlüssen und intimen gedanken zum thema teilhaben zu haben.
mir fehlt jedoch jedes verständnis dafür, wenn man einen sehr persönlichen text dazu missbrauchen will um sich eigenen frust oder unzufriedenheit oder was auch immer auf kosten meiner worte hier abzuladen...!!!!!

dazu will und möchte ich mein posting nicht hergeben, denn um es ganz ehrlich zu sagen:
dafür ist es mir zu kostbar und auch zu schade.
tut mir leid für all jene die den text vielleicht gern zu ende gelesen hätten:-)
aber freiwillig werde ich hier so schnell nichts mehr posten...!!;-)
das ist jedenfalls mein fazit dazu.

vielleicht sollte es mir genügen dass ich mit dem thema in reinen bin und mich nicht mehr dazu äussern. ich dachte eben dass vielleicht mein ansatz auch für andere interessant und aufschlussreich wäre...da ich aus den reaktionen aber ganz deutlich herausgelesen habe dass dem nicht so war, hab ich eben die konsequenzen gezogen.
vielleicht hat auch der titel etwas polarisiert- ich hatte ihn aber bewusst so gewählt weil eben mir selbst auch unerwartete sichtweisen im forum einfach fehlen. dass trauer und verlust etwas schlimmes sind die man nur mit viel kraft wieder aufarbeiten und hinter sich lassen kann werden wohl alle betroffenen hier wissen.

dass aber auch alle schicksalsschläge als herausforderung gemeistert werden können wird meiner meinung nach hier zuwenig erwähnt. vielleicht ist das auch so weil sich viele hier melden bei denen alles noch sehr frisch ist und wo es eben logisch und natürlich ist dass sie noch fest in der trauer drinstecken.
ich wollte eigentlich nur zeigen auf welche für mich sehr wertvollen erkenntnisse mich der tochter meiner tochter auch gebracht hat, neben der grösse des verlustes natürlich immer gesehen.

ich bin aber nicht ein mensch der gern in ausweglosigkeit -auch emotionaler ausweglosigkeit- festsitzt. für mich war damals klar- was wäre die lösung für meine trauer- antwort: wenn meine tochter leben würde, also nicht gestorben wäre. da aber keine macht der welt und auch keine macht des himmels sie wieder zurückbringen kann/konnte, wurde mir klar dass es nur zwei möglichkeiten gibt mit dem schmerz umzugehen:
sich für den rest meines lebens damit zu beschäftigen dass ich mich selbst bemitleide und über den verlust eigentlich nicht hinwegkommen kann.
sich zu überlegen ob aus all dem schrecklichen nicht doch mit viel einsatz und kraft auch etwas positives und gutes gemacht werden könnte, das mir und auch meiner verstorbenen tochter eher gerecht werden würde als ein zerfliessen in selbstmitleid das auf dauer niemand auf erden nützen würde.

wenn ich mir über etwas sicher war, dann darüber dass mein totes kind nicht wünschen würde dass ich deshalb alles gute in meinem leben bisher und in zukunft als wertlos und zu minder betrachten würde. sondern dass sie im gegenteil stolz auf mich wäre wenn ich darüber hinwegkommen könnte und aus ihrem tod, all den gefühlen und ereignissen drumherum und danach, und allem was sie für uns bedeutet hat- auch aus liebe zu ihr - etwas gutes, lebensbejahendes machen würde.
auch damit ihr sehr kurzes und schmerzvolles leben nicht unnütz war......
- sondern uns allen (mir, meiner familie=ihrer familie) und allen menschen die uns kennen und von ihr und ihrem kurzen leben und ihrem tod wissen- ein wertvolles geschenk gemacht hat.
nämlich zu zeigen dass das leben nicht immer leicht sein muss um lebenswert und schön zu sein, und dass abschied manchmal auch heisst sich von eigenen wünschen zu lösen und dem anderen menschen- (egal ob es jetzt um tod, trennung durch scheidung oder trennung durch wohnortswechsel von freunden z.b. geht-) die freiheit zuzugestehen sein leben so zu leben wie es ihm gemäss ist und seinen wünschen entspricht....!!!

und nicht aus unserer liebe heraus besitzansprüche und erfüllungsansprüche auf unser verlangen nach glück und einheit zu stellen und eigentlich nur uns selbst und unsere wünsche über den anderen zu stellen.
liebe ist eben nicht nur nehmen-wollen sondern auch oft geben. von uns erwartet unser verstorbenes kind die (nachträgliche) erlaubnis gehen zu dürfen. solange ich sie noch immer zurückhaben will verweigere ich ihr diese erlaubnis und hemme sie in einem wesentlichen schritt in die freiheit.

ich wusste von meiner tochter dass sie mit ihrem leben und ihrem tod "einverstanden" war- auch wenn das seltsam klingt. es war ihr leben. es gehörte ihr und nicht uns. und für sie war es zeit zu gehen und auch gut zu gehen. was auch immer sie hier auf erden bewirken wollte war für sie zur gänze erfüllt.
und ich denke viele menschen können das nicht einmal nach siebzig jahren von sich sagen.
und angesichts der ewigkeit ist es egal ob ein mensch sieben tage, sieben wochen, sieben monate, sieben jahre oder siebzig jahre gelebt hat.
sein leben hat für ihn selbst und für andere etwas bewirkt. nur darum geht es.
und ihr leben war für sie selbst vollendet.

wer bin ich der bestimmen darf wie lang ihr leben dauern hätte sollen?
wie kann ich meine wünsche über ihre stellen? das kann ich eben nicht, dazu habe ich kein recht. mein anteil ist die trauer über ihren tod, die freude darüber dass es sie gegeben hat, egal wie kurz oder lang, weil sie für mich eben ein ganz vollwertiger mensch war, so wie alle anderen menschen auf erden auch, eine eigenständige persönlichkeit mit allem drum und dran.... und das andenken an sie hochzuhalten.und vielleicht als bonus noch aus all dem schmerz über den verlust auch etwas gutes und lebensbejahendes zu machen. so sehe ich das als auftrag an verwaiste eltern.
das ist alles.

vielleicht ist dieser ansatz hier auch zu gewagt und ungewöhnlich.
ich jedenfalls bin damit glücklich, ich lebe gerne, kann mich sieben jahre nach ihrem tod von herzen am leben freuen und trotzdem mein verstorbenes kind total lieben.
" und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben."
diesen spruch las ich mal in den ersten tagen nach ihrem tod auf einer beileids-karte.damals empfand ich ihn als utopisch und fast als hohn. heute weiss ich dass er stimmig ist und ich empfinde den tod meiner tochter nicht mehr nur als verlust, sondern ihr ganzes leben und ihr auftauchen im leben unserer familie als gnade und als geschenk. denn wir lieben sie ganz gleich egal ob sie tot oder lebendig ist und diese liebe wird uns immer mit ihr verbinden.

so und nicht anders war mein text als aussage gedacht, und wurde meiner meinung nach nicht dementsprechend aufgenommen.... auch wenn ich es eben wie gesagt als mutmach-posting und unterstützung für andere trauernde eltern gedacht hatte.
in diesem sinne:
ich hoffe auf euer verständnis!!!
mit liebem gruss!!!
von serafina.

Beitrag von panterle 05.03.11 - 14:46 Uhr

SERAFINA, DU raffst es einfach nicht#aerger:-p, daß keiner Interesse daran hat nur damit beschäftigt zu sein Deinen ganzen langen Brief zu lesen. Mir ist das zu blöd.Ich vermute mal, ich werde nicht die einzige Person sein, die das gleiche denkt wie ich;-)

vg

Beitrag von laratabea 05.03.11 - 19:51 Uhr

finde deinen beitrag echt unpassend - wenn du daruaf keine lust hast, dann machs halt einfach nicht zwingt dich ja keiner oder???#kratz

du bist nur hier im zu stenkern.#nanana

sorry aber ich finds doof

Beitrag von lieke 05.03.11 - 20:30 Uhr

Hallo,

gezwungen wird niemand, aber Fakt ist, dass ich jetzt schon mehrere Male durch Folgediskussionen a la "Wo ist die Diskussion hin" "Serafina gelöscht" "Fakealarm" etc. auf ihre postings, oder besser gesagt die Aufregung um selbige aufmerksam geworden bin. Ob ich will oder nicht, ich will nämlich nicht.

Ich finde, dass es stört, da zu sehr von den aktuellen Diskussionen abgelenkt wird. Ich glaube nicht, das postings in dieser Art nützlich sind, wozu gibt es die Möglichkeit einer PN? Das mit dem stänkern würde ich also eher an eine andere Adresse richten.

LG

Beitrag von serafina.nr.1 06.03.11 - 08:20 Uhr

zwingt dich solche diskussionen anzuklicken und zu lesen. konzentrier dich einfach auf texte und themen die deinen interessen entsprechen und mach um alles was von mir geschrieben wurde in zukunft einen grossen bogen-
dann wirst du dadurch auch nicht abgelenkt in deinem leseverhalten!!!
und wie gesagt ich bin nicht ein mensch der allen die etwas posten das ihm nicht gefällt meine kritik mal brühwarm liefert. ich schau mir vielleicht die visitenkarte an und merk mir die leute udn lese sie eben in zukunft nicht mehr, falls ihre texte mein wohlbefinden beeinträctigen sollten!!!:-)
mit liebem gruss!!
serafina.

Beitrag von lieke 06.03.11 - 09:12 Uhr

Sehe ich genauso.

Aber in meinem posting ging es um Diskussionen, die nicht durch den user (um den man den Bogen machen will) selber verursacht werden, sondern eben um die Leute, die wegen diesem user Zweit-, Dritt-, Viertdiskussionen eröffnen. Ursache hierfür sind eben Löschungen oder Sperrungen und es sind oft die gleichen user, die für diesen Wirbel sorgen. Schade!

Aber auch das wurde bereits zu genüge durchdiskutiert in der Vergangenheit.

Beitrag von serafina.nr.1 06.03.11 - 09:38 Uhr

lies das doch zwei minuten dass es um meinen text ging und geh auf eine andere seite oder ein anderes posting!!! denkst du es passiert nur dir dass man einen titel anklickt und feststellt dass es doch nicht das ist was man lesen will??
wenn dir diese zwei minuten zu lang sind dann lies einfach nur texte deren titel für dich wirklich schon alles sagt und der sicher nicht mit mir in verbindung gebracht werden kann!!ok?
so und das sollte nun wirklich deutlich genug gewesen sein!!
bitte entschuldige dass du zwei minuten was lesen musstest das wer anderer über mich verfasst hat!!;-)
nur wie du dir vielleicht denken könntest bin ich nicht dafür verantwortlich ob meine texte bei anderen fragen aufwerfen oder nicht, und ob wer anderer dann sich erkundigt wohin mein text verschwunden ist - weil er solche leser wie dich einfach nicht verdient hat, die glauben sie können die inquisition wieder mal aufleben lassen oder ihre meinung soll das alpha und omega für meine beiträge und die von anderen hier auf urbia sein (und die damit ihre stellung als user hier eindeutig falsch verstehen, missinterpretieren und klar überschätzen) -dafür sind doch wirklich die leser meiner texte verantwortlich.
und nicht ich.
lies meine texte durch und du wirst nichts konkret kritisierbares dran finden.
auf keinen fall etwas, das gegen die auflagen von urbia verstossen würde.
und meine freie meinungsäusserung liegt doch wohl noch immer in meiner eigenverantwortung.....!!!
mit einem wort:
nun sollte doch das ganze endgültig geklärt sein!!!
mit liebem gruss!!!!
von serafina.

Beitrag von lieke 06.03.11 - 14:14 Uhr

Was für mich schon lange geklärt ist ist, dass man mit dir nicht diskutieren kann, da du dich eigentlich nur wiederholst und im Kern selten auf das eingehst, was andere dir schreiben. (selbst wenn es nicht um Gefühle und Erlebtes geht, sondern um Fakten!)

Ich vermeide soviel wie möglich dein Geschreibsel zu lesen (gilt auch für PN von dir) und meine Antwort war ja auch gar nicht an dich gerichtet. Du weiss gar nicht mehr, zu welchem Text du schreibst, mischt dich trotzdem aber immer gerne ein. Dennoch:du bist nicht der Mittelpunkt des Forums. Es war gar nicht ersichtlich, um wessen Diskussion es ging, denn sie war ja gelöscht. Erst durch deine erneute Wortmeldung bin ich darauf gekommen, aber da war es zu spät zum ignorieren.

Dennoch, Gratulation, ich sehe SCHON WIEDER eine neue Diskussion von Serafina, obwohl du gestern noch versprochen hast, hier freiwillig nicht mehr zu posten. Schade, dass du dich nicht an dein eigenes Versprechen hältst, macht dich auch nicht glaubwürdiger.

Somit hast du dein Ziel erreicht und bist deiner alten Masche treu geblieben.

1.posten
2.löschen lassen
3.sich in Diskussionen über dich einmischen
4. selber eine Diskussion über dich eröffnen

Du bestätigst meine Aussage von gestern, nämlich dass solche user dem Forum schaden, da sie die aktuellen Diskussionen in den Hintergrung treten lassen.

Ohne Gruß

Beitrag von serafina.nr.1 06.03.11 - 15:49 Uhr

hab ich den thread gelöscht in dem es darum ging, was sich nach dem tod meiner tochter für mich zum guten geändert hat.
ich sagte auch auf diesen thread bezogen dass ich ihn so schnell nicht mehr posten werde, da ich nur unerwünschte und ziemlich niveaulose kommentare darauf erhalten habe.

ich habe nie gesagt ich würde in diesem forum nicht mehr freiwillig posten, und schon gar nicht, dass ich mir von leuten wie dir vorschreiben lassen werde, ob und wann ich was und wie auch immer posten werde...!!!!;-)

in diskussionen in denen es nicht um mich geht kann ich mich jederzeit einmischen.;-)
ich kann mich auch jederzeit in diskussionen einmischen in denen es um mich geht!!!:-)
ich kann mich generell hier so äussern wie ich es möchte und wie es von mir gewollt und erwünscht ist- so wie jeder andere hier auch!!!!

du allerdings hast schon mehrmals betont dass dich alles was mich betrifft absolut nicht anspricht. das ist auch völlig legitim.
ich muss dir nicht gefallen, es reicht völlig aus wenn du dich mit den sachen beschäftigst die urbia hier für dich bereithält und die dich ansprechen( ich nehme mal an dass es auch solche dinge hier auf urbia gibt).
ich hab dir selbst schon mehrmals vorgeschlagen dich einfach in diskussionen wo es um mich geht entweder nicht einzuklinken oder dich einfach schon von vornherein rauszuhalten.
jetzt hast du dich in dieser und auch noch in einer anderen aktuellen diskussion wiederholt eingeklickt wo es um mich ging:-)
fällt dir selbst nicht auf dass du deine eigenen wünsche nicht berücksichtigst???

du und ich- wir haben doch denselben wunsch: bitte bitte klinke dich nicht mehr ein.....und du selbst willst es ja angeblich wiederholt auch nicht....!!!
du tust es aber dennoch ständig wieder!!!!;-)

weisst du was: es bringt weder dir noch mir noch sonstwem was wenn du dich hier weiter gegen deinen eigenen willen in diskussionen rund um mich breitmachst...!!!.... ich werde auch deine völlig unqualifizierten kommentare und vorschriften nicht ernst nehmen.
soviel dazu.
und nun sag ich eines:
ich hoffe es ist jetzt doch alles geklärt!!!
und was, wann und wie ich poste bestimme immer noch ich!!!
:-)
mit bestem dank für deine toleranz und dein grossmütiges verständnis!!!
und liebem gruss!!!
von serafina.

Beitrag von panterle 06.03.11 - 09:42 Uhr

#nanana.Ich will überhaupt nicht stenkern :-) anscheinend suchst Du einen Twist, muß Dich leider enttäuschen, keine Chance bei mir :-p.
Mir ist das Posting von S. zu lang,und dazu kann man ja wohl noch seine eigene Meinung haben.Ich finds auch doof.

LG P.

Beitrag von serafina.nr.1 06.03.11 - 10:58 Uhr

zwist???

mit liebem gruss!!
von serafina.

Beitrag von panterle 05.03.11 - 14:48 Uhr

Serafina, schreib mit Deinen langen Posting die langweilig sind ein Buch und verkaufe es auf dem Flohmarkt.#contra

Gruß p.

Beitrag von serafina.nr.1 05.03.11 - 15:20 Uhr

deine beiden statements sind jeweils ein exzellentes beispiel dafür, was genau ich auf die frage der TE zu erklären versucht habe.....!!!:-)
nochmals herzlichen dank!!!
mit liebem gruss von
serafina.

Beitrag von panterle 06.03.11 - 09:38 Uhr

kannst Dir Deinen Kommentar sparen.Du wirst hier mit noch mehr Leuten schlechte Karten haben, was Deine langen Postings betrifft. Du kannst ja Postings schreiben, aber #bitte #bitte nicht so laaaaaaaaaaaaaaange ;-)

LG Jutta#hund

Beitrag von serafina.nr.1 06.03.11 - 09:53 Uhr

noch irgend jemand anderer hier kann etwas dafür ob du lange texte mental bewältigen kannst oder nicht. eigentlich ist es mir und vielen anderen wahrscheinlich wirklich komplett egal was und wo und vorallem wie lang du etwas liest. mach dich und deine lesegewohnheiten doch nicht zum alleinigen kriterium für die bewertung von fremden postings. nur du bist dafür verantwortlich ob du dir texte reinziehst die du nicht lesen möchtest oder nicht. und wenn dich dein verhalten stört dann ändere es doch einfach und lies was das dir spass macht. es gibt hier tausende anderer texte sodass meine gar nicht in der menge ins gewicht fallen!!!!
also zieh deine konsequenzen und lies doch einfach texte die du problemlos und gut verstehen und inhaltlich auch in ihrer länge und komplexität supertoll begreifen kannst und die deinen ansprüchen genügen. ich lese auch keine texte die mir nicht gefallen!!!
mir würde aber nie einfallen andere auf meine kriterien einschwören zu wollen. ich würd mir auch wünschen dass alle leute hier sich in ganzen sinnvollen sätzen adäquat ausdrücken können und anderen nicht mit ihren (recht-) schreibdefiziten auf den geist gehen oder für lachanfälle sorgen. ich würde aber nie so dreist sein das einfach beleidigend dazu zu schreiben weil mir einfach klar ist,
dass erstens nicht jeder alles so zu tun imstande ist wie er es gerne möchte und zweitens, es in einem forum von vornherein immer sehr viele verschiedene sichtweisen geben wird und man sowieso nie alle gleich ansprechen wird.
das liegt aber auch nicht als ziel vor!!!!
ziel ist hier etwas zu posten das andere interessiert- oder eben nicht.

es gibt auch leute die es interessant finden auf postings zu antworten wie ihr sexleben aussieht oder wie sie fieber messen.
mir genügt es dass ich mich nur dazu äussern muss wenn mich etwas anspricht und meinen gefallen findet. sonst wär ich hier auf urbia wahrscheinlich 24 std damit beschäftigt leuten zu schreiben was sie anders oder besser machen könnten!!!;-)
wozu ich nicht die geringste lust habe.

ich bin nicht dazu da hier urbia-polizei zu spielen oder zu denken meine meinung sei relevanter als die von anderen. und ehrlich gesagt: auch du bist nicht dazu da....!!!!:-)
ich lass mir aber auch nicht meine meinung und meine art der postings von anderen miesmachen. jedem das seine. ich hab jedes recht hier auf urbia zu schreiben und zu lesen was mir entspricht so wie du und jeder andere hier auch.solange es nicht gegen die auflagen von urbia gerichtet ist ist das auch vollkommen in ordnung.
ich nehme an du kannst diese meinung teilen.
in diesem sinn -
auf eine gemässigtere und bessere zukunft, in der wir alle nur mehr auf leute treffen wollen, die uns freude machen und unseren tag verschönern....;-)!!
lies einfach das was dir entspricht und lass eben andere leute in ruhe die anders sind und anders denken und schreiben als du. so machen es schliesslich viele tausende andere hier auf urbia auch und fahren ganz gut damit!!!
mit liebem gruss!!
von serafina.

Beitrag von panterle 06.03.11 - 10:03 Uhr

SERAFINA, Vergiß es#gaehn, laß mich in Ruhe, schreib mir #bitte keine Antworten mehr, denn Deine Postings sind mir zu laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaange, außerdem interessieren mich nicht:-p.Dir scheint wohl langweilig zu sein ?;-) deswegen die langen Briefe, willst wohl gerne im MP stehen?

Gruß P.

Beitrag von serafina.nr.1 06.03.11 - 10:24 Uhr

ist bereits beim ersten durchstöbern deiner postings aufgefallen dass du exzessiv diese vielfältigen urbinis verwendest....fehlen dir selbst manchmal die entsprechenden worte....???.....hm.....!!!!
meinen namen musst du nicht mir grossbuchstaben schreiben, mir ist klar wie ich heisse.
wenn du von mir keine reaktion möchtest wär doch das sinnvollste selbst keine neuen antworten zu verfassen. auf reaktionen reagiere ich nämlich genau so wie es mir passt. eventuell, stelle dir das mal vor, sogar mit eigenen antworten!!!
und auch wie lang die sind oder sein dürfen- stell dir auch das mal vor- lass ich mir nicht von dir diktieren!!!;-)
seltsam aber auch!!! und ein MP kenne ich nicht- du aber anscheinend sehr wohl!!!:-)
ich möchte nicht zu ausführlich auf deine persönliche situation eingehen.
aber ich wünsche dir von herzen dass du wieder, so wie du es dir erhoffst, bald positiv schwanger und deshalb wieder glücklich und froh und zufrieden bist..( auch wenn du nach deiner fünften positiven schwangerschaft andere hier zuerst mal um rat gebeten hast, wie du das wohl jetzt deinem partner mitteilen sollst dass du wieder ein kind bekommst...???!!-
es also scheinbar kein wunschkind von euch beiden sondern nur dein eigenes geplantes kind ist...??)...-
und deine schlechte stimmung und deine eigene innere unzufriedenheit nicht an anderen leuten die ihren kinderwunsch problemlos ausleben können, -ob es dir passt oder nicht, denn mit dir hat er nichts zu tun, auch wenn du dich vielleicht ungebeten persönlich betroffen fühlen solltest- sinnfrei und völlig anlassfrei auslassen wirst.
wem es selbst gut geht der kann auch locker damit leben dass andere so leben wie es ihnen gemäss ist!! der hat genug glück und bestätigung in seinem leben dass er auch andere die er nicht toll findet neben sich wertfrei tolerieren kann.
dass du alle deine persönlichen ziele erfolgreich erreichst, und dieses glück und diese gelassenheit wünsche ich dir!!
mit liebem gruss!!
von serafina.

Beitrag von lima123 06.03.11 - 10:31 Uhr

Sag mal, kannst du auch was anderes nur zu klugscheißen?? Mensch, ich glaube echt du denkst du bist der Nabel der Welt. Meine Güte!
Nutze doch deine Zeit sinnvoller als solch ewig lange und dazu noch sinnlose Threads zu verfassen die eh keiner liest!!!
Wirst du sonst von keinem ernst genommen das du dich so in den Mittelpunkt stellen musst???

Beitrag von serafina.nr.1 06.03.11 - 10:36 Uhr

mal deinen ersten satz und dann denk drüber nach wer seine beiträge hier neu überdenken sollte!!!
( es fehlt ein klitzekleines wörtchen das zu einem grammatikalisch einwandfreien sinnvollen satz unerlässlich ist...:-)
und über meine zeitnutzung wirst du weder urteilen können noch mir ratschläge oder vorschriften machen können. leider!!! :-) oder gott sei dank!!
;-)
such dir doch bitte was anderes das dich mehr interessiert als meine beiträge!! mit bestem dank!!!
und liebem gruss!!
serafina.

Beitrag von lima123 06.03.11 - 11:13 Uhr

>>es fehlt ein klitzekleines wörtchen das zu einem grammatikalisch einwandfreien sinnvollen satz unerlässlich ist..>>

Du tust mir echt leid. Du bekommst im wahren Leben echt keine Anerkennung. Denn sonst müsstest du hier nicht so ein Fass aufmachen. Über dich kann man ja nur lachen!

Beitrag von serafina.nr.1 06.03.11 - 12:30 Uhr

ich habe den kontakt zu dir gesucht sondern du zu mir....!!!
um das mal ganz klar festzuhalten.
mich interessiert es allerdings nicht unverschämtheiten unkommentiert weiterhin im raum stehen zu lassen.
und was dazu zu sagen oder zu schreiben ist mein gutes recht. und deine rückschlüsse interessieren mich ehrlich gesagt absolut nicht die bohne!!!;-)
um auch das mal klar zu sagen.

ach ja, und das gesuchte kleine wörtchen lautet:

ALS

aber auch dieses wort überfordert ja viele -vorallem in hinsicht auf das beliebte wörtchen WIE und seine verwendung im satzbau......
manchmal wird es aber auch ganz weggelassen, wie in deinem kurzkommentar...- was ihm ( dem wörtchen ALS als auch deinem kommentar:-)
) auch nicht so gut steht finde ich...!!

mich freut es wenn du lachst denn so kannst du vielleicht etwas mehr lebensfreude finden!! :-)und kannst deine ungebetenen kommentare vielleicht in hinkunft eher für dich behalten!!!;-)
ich bin jedenfalls glücklich wenn es dir und allen anderen hier gut geht!!!
mit liebem gruss!!
von serafina.

Beitrag von pinkerfrosch 06.03.11 - 12:13 Uhr

Serafina,
ich möchte dir jetzt nicht zu nahe treten, aber mich würde dein erstes Posting sehr interessieren! Alles was du bisher geschrieben hast sehe ich nämlich genauso, nur leider habe ich da gerade keine richtige Verbindung.
Ich habe auch mein Baby verloren, es war zwar noch sehr klein, aber trotzdem gehörte es schon zu unserem Leben dazu.
Würde mich sehr freuen, wenn wir uns mal über diese ganze Diskussion unterhalten könnten. Gerne auch über E-mail und nicht über dieses Forum.
Ich hoffe ich lese von dir...

liebe Grüße
Pinkerfrosch #winke

Beitrag von serafina.nr.1 06.03.11 - 14:04 Uhr

dir gerne meinen text gesendet!!
ich freue mich über dein interesse!!!
alles liebe und lieben gruss
von serafina.

Beitrag von panterle 06.03.11 - 10:41 Uhr

sag mal Serafina, leidest Du an Minderwertigkeitskomplexe ?
Ich benutze die Urbinis gerne, weil sie schön aussehen, hast ein Problem damit?#aerger.
Was geht Dich das an, ob das Baby das ich verloren habe, ein Wunschkind war oder nicht ?
es ist passiert, wir hätten es auch gerne bekommen. Mein Mann hat zu mir nach dem FA-Termin gesagt, dieses Kind hat genauso das Recht groß zu werden wie unsere andern 4.
Laß mich jetzt #bitte in Ruhe.

Gruß P.