Nachbarskinder laufen ständig durch unseren Garten

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von cashmere0815 04.03.11 - 19:29 Uhr

Hallo,
wollte mal Eure Meinung zu folgendem hören:
Wir wohnen seit etwas über 1/2 Jahr in einer neuen Reihenhaussiedlung. Hier wohnen nur Familien mit Kindern. Das es da schonmal durcheinander läuft, ist uns durchaus bewusst gewesen, als wir hier eingezogen sind. Immerhin haben wir auch 2 Kinder. Nun rennen permanent Nachbars Kinder über unseren Vorgarten. Die ersten Monate haben wir nichts gesagt, weil man keinen Ärger haben möchte. Als ich dann den Jungen von nebenan gesehen habe, das er sogar auf unsere Pflanze tritt, habe ich ihn höflich gebeten, doch nicht über unseren Vorgarten zu laufen, sondern bei sich über den Gehweg. Das ging dann 2 Tage gut und dann geht er wieder über unseren Vorgarten. Wären es jetzt kleine Kinder würde ich nichts sagen, aber die meisten sind zwischen 11 und 14 Jahre alt. Ich denke, da ist schon Verstand da und man kann es in Ruhe erklären. Bisher habe ich immer höflich gebeten, doch um unseren Vorgarten einen Bogen zu machen. Alle Kinder, die zu besagten Nachbarn gehen, rennen über unseren Vorgarten. Nun hat mein Mann extra Platten verlegt, damit dann wenigstens dort drüber gelaufen wird. Nein, gerade eben sind schon wieder mindestens 6 Kinder neben den Platten gelaufen.
Ist das denn normal? Ich will keinen Ärger haben, aber irgendwie
kann es doch nicht sein, dass fremde Kinder permanent über unseren Vorgarten laufen.
Wie soll ich mich denn da verhalten? Ich will eigentlich nicht die Eltern ansprechen, aber so kann es nicht weiter gehen. Übrigens habe ich mit einen Nachbarn darüber schonmal nebenbei gesprochen und der Sohn wurde ermahnt, aber kurz danach rennt er wieder bei uns drüber. Es können doch nicht die Blümchen und Pflanzen und der Rasen permanent nieder getrampelt werden, nur weil sie keine Lust haben 5 Schritte mehr zu gehen.
Wie würdet Ihr das handhaben?
Gruß
Cashmere0815

Beitrag von scrollan01 04.03.11 - 19:39 Uhr

Als erstes würde ich die dann zusammen stauchen!

Wer nicht hören will muss fühlen - und das kan auch durch echt wütende Stimme sein!

Warum auch nicht???

Schließlich warst Du die ganze zeit immer freundlich und jetzt ist aus die Maus - davon vricht jetzt keine Zwietracht aus vor der du sicher Angst hast!

Andere Alternative: kleiner Zaun drum oder kleine Hecke - haben wir auch und ich motze dafür die Köter an! Die pissen nämlich gerne dahin während die Halte daneben stehen und in den Himmel starren!

Ich habe ganz klar jetzt ne Ansage gemacht, dass ich beim nächsten Mal treten werde, denn es ist MEIN Eigentum und meine Kinder spielen da!

Kommt nun keiner mehr hier vorbei! #schein

Beitrag von runa1978 04.03.11 - 21:17 Uhr

#schock

Du willst nen Hund treten, weil er gegen Deine Hecke pullert?!

Das ist respektlos!!!

Aber mach das mal ruhig.... vielleicht bei einem nett aussehendem Rottweiler, der keinen Maulkorb trägt #schein

Gruss, Runa

Beitrag von gussymaus 05.03.11 - 09:46 Uhr

ob man es tatsächöich dann amcht weiß ich nicht... aber die drohung kann ich nachvollziehen...

wir haben regelmäßig nachbars hundehaufen im garten weil sie das vieh nur rausschicken und "ja nicht shene was er macht" - nee wie auch wenn sie mit ihrem eigene hinterm zu hause bleiben - da werde ich auch ungemütlich... mit freundlichem "vielleicht wisst ihr ja gar nicht" ist jetzt auch schon vorbei...

ich lasse es mir auch nicht gefallen wenn die nachbarn meinen garten "beschädigen" egal ob nun mittels ihrer kinder oder ihrer hunde...

hunde werden genauso wenig geschlagen wie kinder, aber da gibt es auch noch andere wege...

Beitrag von windsbraut69 05.03.11 - 09:54 Uhr

Auch die Drohung ist ne Frechheit und nicht okay.
Hättest Du auch soviel Verständnis, wenn ich "Deinen Kindern" drohe, ihnen den Hintern zu versohlen, wenn sie wieder durch unseren Pferdeauslauf stiefeln?

Beitrag von gussymaus 06.03.11 - 10:36 Uhr

solange du es ihnen nur androhst hätte ich nichts dagegen... den anpfiff bekämen MEINE kinder aber schon von MIR... meine kinder wissen mit 6 und 8 dass sie auf nachbars grundstück an sich nichts verloren haben, es sei denn man besucht die, und dann geht man auch über die wege und nicht durchs beet.

meine damen, die das noch nicht begreifen können, beaufsichtige ich BOIS sie wissen dass anchbars beete KEINE gehwege sind...

Beitrag von cashmere0815 06.03.11 - 19:34 Uhr

Ja, das ist das was ich auch nicht verstehe. Meinen Kindern habe ich das exakt 2x persönlich gesagt. Sie sollen nicht über unseren Vorgarten gehen, geschweige dann beim Nachbarn und dann war es auch gut. Aber hier laufen ja teilweise selbst die Erwachsenen drüber. Ansprechen bringt nichts...ich will aber auch keinen Ärger.
Das komische ist nur, wenn ich Bekannte zu Besuch habe, gehen die ganz normal den Gehweg zum Haus lang. Es ist noch nie jemand auf die Idee gekommen über den Vorgarten zu gehen, auch wenn es dadurch 5 Schritte mehr zu laufen sind. Aber ich kann doch nicht andere Leute erziehen. #schein

Beitrag von snowwhite1974 07.03.11 - 15:14 Uhr

Wobei stiefelnde Kinder und kackende Hunde schon noch ein Unterschied sind, oder? Aber manch einer mag die kackenden Hunde halt lieber.

Beitrag von scrollan01 08.03.11 - 10:51 Uhr

Androhen darf ich es zumindest!

Ich trete keine Tiere - aber anders verstehen manche es wohl nicht?!

Beitrag von windsbraut69 05.03.11 - 09:53 Uhr

Dann hoff mal, dass Du dafür nicht angezeigt wirst.
Allein die Drohung ist schon nicht okay aber warum spielen Deine Kinder vor dem Grunstück in der Hecke?

Gruß,

W

Beitrag von marion2 05.03.11 - 13:42 Uhr

Warum sollten die Kinder nicht auch an der Hecke spielen?

Dürfen sie nur noch auf dafür gekennzeichneten, eingezäunten Flächen spielen, damit die Hunde überall hinmachen können?

Das kanns ja wohl nicht sein.

Beitrag von caitlynn 05.03.11 - 10:23 Uhr

Hihi ich glaube zwar nicht dass du das auch durchziehen würdest aber solche (wenn auch leeren) drohungen helfen ungemein!
Wir sind als Kinder immer beim Nachbarn auf die Garage geklettert und irgendwann meinte er fuchsteufelswild er werde gleich die polizei rufen und dann wären unsere eltern dran.
Wir haben einen schreck fürs Leben bekommen denn da würde sich die Strafe ja nicht gegen uns sondern gegen die heissgeliebten Eltern drehen. Wir sind NIE wieder auf die Garage geklettert und erst nach wochen haben wir uns wieder in die nähe da getraut :-)

also manchmal echt hilfreich aber war klar dass du sofort eins auf die mütze kriegst hier bei den wischi-waschi-friede-freude-eierkuchen-mamis

lg cait

Beitrag von blapps 06.03.11 - 20:32 Uhr

Na ich hoffe du willst dann den Hundebesitzer treten.......den der ist das eigentliche Problem.....

Ich habe selbst Hunde und sorge halt dafür das NachbarsGarten nicht bepinkelt wird......in der größten Not muss mein Garten dran glauben......ansonsten geht man rechtzeitig das man es zur Hundewiese schafft......

Der Hund kann nichts dafür...!!!

Beitrag von acid-burnxx 07.03.11 - 10:18 Uhr

Ich hoffe doch sehr dass du den ignoraten Halter treten wirst und nicht den Hund,der nicht weiß,was er falsch macht...

Beitrag von flausch 04.03.11 - 19:42 Uhr

Ich kann Dich verstehen. Mir würde das auch überhaupt nicht gefallen.

Entweder müsstest Du nochmal Klartext mit den Eltern des besagten Kindes reden oder einen Zaun ziehen...

Oder jedes Kind "auf frischer Tat" direkt ansprechen, dass Du das nicht möchtest!

Mehr fällt mir leider auch nicht ein!

Beitrag von oma.2009 04.03.11 - 21:25 Uhr

Hallo,

wir wohnen auch in unserem Reihenhaus mit großem Vorgarten Ich habe zu der einen Seite Pflanzsteine in Reihe gesetzt und in jeden dieser Steine eine Konifere gepflanzt. Bei mir läuft Niemand mehr durch den Garten. Das gleiche im hinteren Garten: dort hatten wir, als wir eingezogen sind, rechts und links einen sog. Bonanzazaun gesetzt, damit meine Kinder (damals 5 und 8) nicht durch fremde Gärten laufen konnten. Du wirst also selbst dein Problem in angeriff nehmen müssen, anders bekommst du das Problem nicht in den Griff.

LG

Beitrag von alpenbaby711 04.03.11 - 19:43 Uhr

Stimmt bei solch dummen Blagen würde ich mich auch ärgern. Gerade die sollten vom Kopf her weit genug sein das man nicht durch Fremde Gärten rennt oder eben Platten benutzt statt auf Pflanzen zu treten. DA würde ich auch ganz sicher nicht mehr freundlich sein.
Spiel mal wilde Sau was anderes scheinen diese Rotzlöffel nicht zu verstehen.
Ela

Beitrag von ma14schi 05.03.11 - 19:06 Uhr

Toller Ton!

Beitrag von alpenbaby711 05.03.11 - 19:46 Uhr

Kann schon sein aber von zwischen 10 und auf jeden Fall 14 jährigen erwarte ich soviel ERziehung das sie nicht durch fremde Gärten laufen und auf keinen Fall Blumen mit Absicht und Dusseligkeit zusammen trampeln.
Ela

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 19:52 Uhr

was meinst du denn zu 24 bis 55 jährigen die (im ersten Jahr in unserem Haus) ihre Autos auf meiner Terrasse und den Beeten und dem Rasen parken und auch quer durch die Rabatten toben weil der Weg zum regulären Parkplatz ja 50 Meter weiter ist?????

Beitrag von alpenbaby711 05.03.11 - 21:10 Uhr

Möchtest du das wirklich wissen, grins?
Ela

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 21:15 Uhr

ich schätze ähnlich wie ich damals..... schade das wir nicht in Texas leben denn dann... Flinte mit 00 Schrot und gut.

Beitrag von alpenbaby711 05.03.11 - 21:18 Uhr

Ne das ganz sicher nicht. Sowas hielte ich dann doch für übertrieben, grins!
Ela

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 21:22 Uhr

sagen wir so während der Cebit und der Industriemesse hatte ich schon am Morgen um 8 die Hasskappe automatisch auf.

Beitrag von alpenbaby711 06.03.11 - 07:37 Uhr

Scheiß Job bei dir würde ich sagen. Im übrigen ich mach das hier anders:
Ich zieh nen 50000 Volt Zaun wie bei Jurassic Park, grins. Mußt nur ab und zu die Leichen entfernen. Wäre das nicht auch was für euch?
Ela:-p