Kindersitz

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katja-34 04.03.11 - 19:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Hab da mal eine Frage.
Und zwar:
Wenn ich einen Sitz in Fahrtrichtung habe,und es passiert ein Unfall.
Dann schnellt ja das Kind nach vorn, und es könnte ja dabei tot bleiben.
Wenn ich aber jetzt einen Sitz entgegen der Fahrtrichtung habe und damit dann ein Auffahr Unfall passiert ist klar, ist das Kind ja besser geschützt.
Aber: was ist wenn mir z.B. jemand hinten drauf fährt bei einem Reboarder,dann schnellt das Kind doch trotzdem über und kann sehr starke verletzungen davontragen oder sogar sterben,oder?

Hoffe ihr konntet verstehen wie ich das meine.

LG Katja

Beitrag von canadia.und.baby. 04.03.11 - 20:02 Uhr

Ja könnte passieren!

Ist einer ehemaligen Arbeitskollegin von mir mit einem Reboarder leider so ergangen!


Wir haben einen vorwärtsgerichteten.


So oder so , bei einem schweren Unfall kann immer mehr passieren als einem lieb ist.

Beitrag von ra2006 04.03.11 - 20:32 Uhr

Hallo,

genau so sieht es aus.

Habe mich vor 3 Jahren intensiv damit befasst und waren kurz davor einen Rearboard zu kaufen. Allerdings gab es bei Recaro lieferprobleme und wir haben uns es anders überlegt.

Ich habe auch mit einem vom ADAC telefoniert und der meinte es käme auf den Unfall an....
Deswegen gibt es von denen auch nicht so viel hier.

Wir haben einen Maxi Cosi Prorifix, den ab heute die Kleine geerbt hat.

Ich war übrigens heil froh das wir einen Vorwärtssitz haben, denn da können die Kinder einen sehen und sind generell ruhiger.

Vlg und viel Glück und Kraft bei der "schweren" Entscheidung.

Alexa

Beitrag von tragemama 04.03.11 - 20:35 Uhr

Ja, kann passieren. Bei einem Frontalcrash ist aber meistens die Aufprallgeschwindigkeit deutlich höher als bei einem Auffahrunfall und dann schützt der Reboarder deutlich besser.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.03.11 - 21:51 Uhr

Hi Katja,

bei einem Seitenaufprall ist es egal, fährst du jemandem drauf ist der Reboarder sicherer, fährt dir einer von hinten drauf der in Fahrtrichtung. Ebenso verhält es sich wenn dir einer frontal mit hoher Geschwindigkeit reinfährt. Dann ist auch der in Fahrtrichtung sicherer.

Also ist es gehüpft wie gesprungen - es kann immer und mit jedem Sitz auch was Schlimmes passieren.

Da man bei Reboardern häufig aber zu geringe Platzverhältnisse beim Beifahrer schafft und dadurch dessen Sicherheit auf's Spiel setzt wäre es sehr vom Auto abhängig ob ich mir einen Reboarder hole oder nicht.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von katja-34 04.03.11 - 22:16 Uhr

Danke für Eure Antworten!!