Bindehautentzündung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lina1975 04.03.11 - 20:23 Uhr

Hallo

Mein Sohn (21 Monate) hat seid Dezember die 3. Bindehautentzündung.

Abgesehen davon, dass es nervt. Ist das normal?
Jetzt haben wir Augentropfen mit Cortison bekommen...
Der Apotheker meinte,wir sollen sie sofort nach abklingen der Symptome absetzen.

Gibt´s auch Hausmittelchen gegen Bindehautentzündung? Euphrasia hilft nicht. Und dievon Weleda auch nicht:-(

Was meint ihr?

LG und#danke
Lina

Beitrag von hongurai 04.03.11 - 20:27 Uhr

Was sagt derKIA? Bei uns hilft leider nur antibiot. Augentropfen. Müssen es aber immer um die 5 Tage nehmen. Bettzeug wechsele ich dann täglich :(, Handtücher auch. Ständig Hände waschen. Abrechend und lästig.

Beitrag von lina1975 04.03.11 - 20:30 Uhr



Hab nur beim Arzt angerufen und gesagt, dass wir wieder Bindehautentzündung haben....

Beitrag von doz301 04.03.11 - 20:38 Uhr

Hallo,

unsere Kleine hat auch oft Bindehautentzuendungen und in England ist man der Meinung, dass antibiotische Augentropfen erst dann notwendig waeren, wenn die Augen knallrot sind.
Letzten Endes bleibt uns also auch nix uebrig, als den Schmodder regelmaessig mit abgekochtem Wasser oder schwarzem Tee wegzuwischen. Das dauert dann so knapp 3 Wochen, bis die Entzuendung weg ist.

Euphrasia half bei uns nur einmal und auch nur, weil ich die Tropfen SOFORT gegeben habe, als ich sah, dass wieder eine Bindehautentzuendung im Anmarsch war (du weisst schon, wenn die Augen anfangen so waessrig auszusehen).

Vorbeugen kann man wohl nur, indem du die Augen deines Kindes vor Zugluft schuetzt (also den Kinderwagen so drehen, dass er nicht den Fahrtwind abbekommt oder ne Brille aufsetzen #cool). Ansonsten wuerde ich mal abchecken lassen, ob eine bakterielle Infektion zu Grunde liegt, die man behandeln muss. Da hilft ja Kortison auch nicht wirklich.

Alles Gute und schoen durchhalten. Ich kann da wirklich mitfuehlen #schwitz
doz

Beitrag von tragemama 04.03.11 - 21:24 Uhr

Mit Cortison? Wir haben gerade mal wieder Floxal getropft, ist ein Antibiotikum, ich kenne das auch nur so. Euphrasia hat bei uns schon oft geholfen, diesmal aber leider auch nicht. Gebt Ihr Antibiose über die Entzündung hinaus?

Andrea