pucken und schreien

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von wieke1409 04.03.11 - 20:37 Uhr

Hallo.und zwar hab ich mal ne frage.meine tochter ist jetzt 4wochen und wenn sie überhaupt schläft,ist sie super unruhig.jetzt hab ich versucht sie zu pucken,aber da hat sie nur gebrüllt.wie war das bei euch,haben eure babys das pucken gleich akzeptiert?mussten sie sich auch erst dran gewöhnen?weiß im mom echt nicht richtig,was ich tun soll.danke schon mal für eure antworten.lg wieke

Beitrag von ashalyna 04.03.11 - 21:08 Uhr

Hallo.Ich habe meine Kleine auch gepuckt und sie war auch die ersten Tage nicht begeistert davon aber es hat sich mit der Zeit gelegt.

Lg Nadine +Medina 5 Monate

Beitrag von lalelu01 04.03.11 - 21:08 Uhr

Hallo wieke!

Ja, die Kinder müssen sich erst daran gewöhnen. Wir haben unsere Tochter auch von Anfang an gepuckt. Sie hat protestiert, aber nach ein paar Nächten war das vorbei und sie hat super geschlafen!
Als sie 6 Monate alt war, haben wir dann aufgehört sie zu pucken, weil sie sich dann drehen konnte.

Es kann natürlich auch sein, dass es nicht bei allen Babys funktioniert, aber ich würde es an Deiner Stelle mal ein paar Nächte ausprobieren.

Viel Glück und gute Nächte! :-)