eher unschön - worauf frau sich einstellen darf

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von a11ure 04.03.11 - 20:51 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=57&tid=3053816&pid=19332107


vielleicht solltet Ihr das auch wissen - bin gerade hinten übergefallen #aerger

Beitrag von nadineriemer 04.03.11 - 21:49 Uhr

Hallo,
habs heute gelesen und finde für so ein Verhalten keine Worte.Aber lassen wir ihn mal in den Glauben das er damit durch kommt.

Nadine

Beitrag von suess28 05.03.11 - 09:22 Uhr

Ich weiß nicht wer hinter den Nicks steckt, habe ich gestern gar nicht geguckt aber auch die sind alles andere als begeistert

Beitrag von 78vanilla 05.03.11 - 16:53 Uhr

Ach der "ARME" hat wohl schon sehr schlechte Erfahrungen gesammelt

Die Frau hat Glück !!! das sie ihn in die Wüste geschickt hat...

Mein Mann sagte letztlich beim grillen zu seinen Freunden:
"Was meine Frau (also ich) anrichten kann - schafft nicht mal der Teufel!"

Ich fass das mal als Lob auf :-)

Beitrag von pearljen 07.03.11 - 14:29 Uhr

#pro :-p ;-)

Beitrag von falkster 07.03.11 - 11:44 Uhr

wie man in den Wald reinruft, so schallt es heraus...

Beitrag von nadineriemer 07.03.11 - 12:50 Uhr

deswegen kommt ihr mit eurem Verhalten so weit#winke

Beitrag von falkster 07.03.11 - 16:02 Uhr

ich hab mit der Methode recht viel Erfolg... ;-)

im positiven Sinne versteht sich.

Beitrag von starshine 07.03.11 - 14:54 Uhr

ziemlich einseitige Meinungen hier. Genauso, wie Frauen einander anraten in schwierigen Situationen vorbereitet zu sein (Schlösser austauschen etc.pp.) sollten sich auch Männer austauschen dürfen. Und wenn ich mir hier manchmal so durchlese, wie wenige Frauen wirklich alleine mit den kids durchkommen (arbeitslos, total überfordert), dann verstehe ich solche Ratschläge durchaus. Viele Frauen haben für ihre Zukunft (Ausbildung, regelmässig arbeiten) nicht viel getan und ziehen den Männern das letzte Hemd aus, bestehen aber darauf, dass die Kinder bei ihnen bleiben sollen. Oftmals hätten die kids aber bei den Vätern viel bessere Aussichten.

Ausserdem habt Ihr wohl den Teil überlesen in dem geraten wird "die Gegenseite auszukundschaften", damit man vorbereitet ist. Ich sehe diesen Artikel als genau das an.

Beitrag von milou06 07.03.11 - 20:27 Uhr

da hast du wohl recht mit #pro

Beitrag von ttr 09.03.11 - 12:50 Uhr

wieso unschön???
verstehe hier das problem irgendwie nicht....
klar ist das hier ein frauenforum.
klar, scheint es in ordnung zu sein, heimlich auszuziehen, heimlich belege des versorgers zu kopieren, schon ohne wissen des anderen die trennung vorzubereiten, geld beiseite zu schaffen, ohne dass der der göttergatte oder versorger etwas davon weiß.
es ist in ordnung, sich zu nehmen, was man glaubt, dass es einem zusteht.
zur not kommt er eben abends heim in ein leergeräumtes haus.
und: bitte meine damen: seid mal ehrlich!!!!!
wenn frau zu feige ist, etwas zu klären und dabei kompromisse eingehen zu müssen, dann bereitet sie eben alles heimlich vor und zieht es auch heimlich durch und stellt ihren gatten damit dann vor vollendete tatsachen.
all das ist völlig in ordnung und legitim.
das würde hier jeder verstehen, wenn frau das tut.
aber wenn der männliche partner dem zuvor kommt und die dame genau damit ausbremst...dann wird gewettert.
was ich damit sagen will:
wären alle fair, würde so ein post wie der obere link, nicht nötig sein.
da es aber nicht so ist, dass im falle der trennung alles fair getrennt und aufgeteilt wird und sich dann alle an die absprachen halten, gibt es eben auch die andere seite, die sich dann wohl ebenfalls vorbereitet.
so und nun bin ich auf eure antworten gespannt :-D

Beitrag von ulmerspatz37 10.03.11 - 06:24 Uhr

sehr richtig. die frauen fühlen sich ja immer als die unschuldslämmer, die sich in ihrer opferrolle suhlen und somit alles heimliche, linke Tun rechtfertigt.

Beitrag von manavgat 09.03.11 - 12:54 Uhr

Ich halte das für normales strategisches Vorgehen und emfehle Frauen in Trennungsituationen auch nichts anderes.

Wo ist Dein Problem?

Gruß

manavgat