Was Kinder wegstecken - siloPo

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tragemama 04.03.11 - 21:19 Uhr

Ich war heute mit Kathrin beim Kinderarzt, weil sie seit nun schon vier Tagen kehlig spricht. Wir dachten erst, die entfernten Polypen wären wieder da. Kein Fieber, super drauf, keine Schmerzen. Der Kinderarzt schaut in den Hals und sagt: Gucken Sie mal und leuchtet mir - alles GELB, der ganze Hals eitrig. Wenigstens war der Streptokokken-Schnelltest negativ.

Aber ich find das Wahnsinn: Das muss schweineweh tun. Im Gespräch mit dem Kinderarzt ist mir dann aufgegangen, dass das immer mal wieder geäußerte "Bauchweh" wohl eher Halsweh war, weil Kinder in dem Alter das nicht so gut benennen können. Hammer.

Ja, sinnlos, musste aber raus.

Andrea

Beitrag von woelkchen1 04.03.11 - 21:36 Uhr

Ohje, die arme Maus! Und dann so tapfer!

Ich wünsche euch ganz schnelle Besserung!

Beitrag von tragemama 04.03.11 - 21:41 Uhr

Ihr gehts ja gut, sie schläft auf ihren Wunsch bei Oma um die Ecke.

Andrea

Beitrag von cherry19.. 04.03.11 - 22:16 Uhr

Ja, teilweise schon faszinierend.

Meiner ist mal n paar Tage mit ner Mittelohrentzündung rumgerannt.. Er sagte auch nix, von Ohrenweh. Allerdings konnte ich mir dann die ständigen Wutausbrüche erklären.

Und Geschwisterkinder sind dann noch härter drauf. Die Kleine reagiert zum Beispiel bei Attacken des Großen teilweise schon gar nicht mehr. Wobei wir denken, dass muss doch schweineweh getan haben, sitzt die Principessa da und verzieht keine Miene.

Gute Besserung

Beitrag von ma-lu 04.03.11 - 23:36 Uhr

Hi,

ja, das hatten wir diese Woche auch schon. Maja hatte fast 40° Fieber und klagte ein bisschen über "Zahnweh". Also ab zum Arzt, obwohl sie eigentlich topfit war, sie tobte im Wartezimmer und Untersuchungsraum mit ihrem kleinen Bruder rum, als wäre sie kerngesund. Der Doc nahm mich erst gar nicht ernst ("naja, sie wirkt auf mich jetzt nicht sehr angeschlagen"), schaute ihr in den Mund, schüttelte den Kopf und meinte: "Um Gottes willen! Wie kann die bei diesem Rachen noch so herumspringen! Die muss ja Schmerzen haben ohne Ende!". Naja, jedenfalls war der Rachen nicht nur gerötet, sondern auch schon blutig, und der Strepto-Test war dann auch positiv. Beim Bruder dann auch - und der hatte noch nicht mal Fieber.
Ich war auch perplex, und der Arzt meinte zum Abschluss noch, wenn wir Erwachsene solch einen Befund hätten, würden wir uns ins Bett legen und drei Tage nicht mehr aufstehen (naja, er als Mann vielleicht, ich als Mama kann mir das nicht leisten ;-)).... Tja, scheinbar haben unsere Kids ein eingebautes Schmerz-Ignorations-Zentrum oder so...

LG
Ma-Lu