Starke Unterleibskrämpfe und mensähnliche Blutung, trotzdem schwanger?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von jeanniefan 04.03.11 - 21:30 Uhr

Hallo,
ich bin ziemlich durcheinander. Versuche seit ca. 2 Jahren schwanger zu werden und bin seit Dez 2010 in gynäkologischer Behandung. Hatte vor ca. 2 Wochen meine 2. Insemination bei meinem Gynäkologen. Am 25 Zyklustag sagte er mir anhand Ultraschall dass sie Form der Gebärmutter gut aussieht, also wie bei einer schwangeren Frau. Habe mich schon gefreut, dass es vielleicht geklappt haben könnte.

Habe dann aber heute, einen Tag verspätet starke Blutungen mit richtigen Blutspfropfen wie bei der mens gehabt allerdings mit enorm starken Krämpfen die fast nicht auszuhalten waren, habe 5 Buskopan innerhal kurzer Zeit genommen, die auch nicht gewirkt haben.

Habe sonst bei der mens auch starke Krämpfe aber das heute war viel stärker. Hatte fast den Eidruck, dass es eine Fehlgeburt war.

Jetzt meine Frage, hat irgendjemand von euch ähnliches erlebt und war dann trotzdem noch schwanger.

Würde mich sehr über antworten von euch freuen.

Vielen Dank an alle.

Beitrag von enni.f-23 04.03.11 - 21:34 Uhr

Hallo

Also ich würde dir rahten ins K-haus zu fahren wenn es nicht besser wird weil so starke schmerzen das Buskopan nicht helfen ist schon heftig.

wünsch dir alles gute. Und fahr lieber ins K-haus

lg

Beitrag von tinisbabywunsch 04.03.11 - 21:36 Uhr

ich schliese mich an, geh lieber ins krankenhaus, das hört sich überhaupt nicht gut an

es könnte sein das du eine fehlgeburt hast, aber um das auszuschliesen geh lieber ins krankenhaus