Wann schmerzen Narben?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von julchen55 04.03.11 - 21:57 Uhr

Hallo,

ich selber habe keine Narbe. Jedoch hat mein dreijähriger am Bauch eine ca. 15 cm lange Narbe.
Er klagt oft über Bauchschmerzen, bzw. sagt das die Narbe weh tut.
Nun sollen Narben ja auch bei Wetterumschwung oder Ähnlichem weh tun.

Wer hat eine Narbe und kann mir über seine Erfahrungen bei Wetterumschwung oder Ähnlichem berichten.

Wann tut es immer weh, und wie stark? Kann man den Schmerz lindern?

Mit drei Jahren kann sich mein Kleiner noch nicht so gut verständlich machen. Gerade wenn es um Schmerzen geht.

Ich würde gern diese Narbenschmerzen erkennen und ihm helfen damit umzugehen bzw. Linderung finden.

Danke
GB

Beitrag von schwilis1 04.03.11 - 22:41 Uhr

ich hatte an ein paar narben schmerzen. allerdings wetter unabhängig... aber das kann schon sein. bei mir waren es keloid (?) narben. also dicke erhabene Narben die probleme bereiten haben. aber irgendwie hat das aufgehoert.
ich hatte mal ne weile pflaster draufgemacht damit die evtl irgendwann an dicke verlieren (so das versprechen) aber ich hab sie nicht lang genug getragen und wer weiß ob sie wiklrich funktionieren.

Es gibt narbengel... lass mich überlegen contractubex... auch hier.. nie lange genug angewendet...

Beitrag von julchen55 05.03.11 - 17:52 Uhr

Seine Narbe ist relativ schön geworden. Ganz glatt und schon schön weiß. Wenn man drüber streicht bemerkt man sie kaum.

Beitrag von ippilala 04.03.11 - 23:24 Uhr

Wie lange ist die OP denn her?

Nach meiner Blinddarm OP hatte ich lange (7-8 Jahre lang)ab und zu Schmerzen, nicht an der sichtbaren Hautnarbe, aber innendrin ziemlich stark. Allerdings Wetterunabhängig.

Meine 23cm Narbe am Oberkörper hat vielleicht so 6 Monate etwas wehgetan, anfangs natürlich doller. Die Knochen drunter sind allerdings sehr berührungsempfindlich. Meine klitzekleine Narbe von der Thoraxdrainaige tut auch nach 4 Jahren noch ab und zu ordenltich weh, eher im Sommer. Da hilt es, wenn ich nicht atme und so doll wie ich kann auf die Stelle drücke.

Am Bauch würde ich sowas aber eher nicht machen ;)

Sonst hat nichts gelindert. Abwarten und aushalten war da angesagt.

Beitrag von julchen55 05.03.11 - 17:41 Uhr

Sein Bauch wurde einmal im August 09 geöffnet und dann wieder im März 10.
Beim zweiten Mal wurde der Bauch ein paar Millimeter neben der alten Narbe geöffnet. Und noch um einige cm nach unten verlängert.
Habe gerade mal nachgemessen die Narbe hat sogar 17 cm.
Also die letzte OP ist bald genau ein Jahr her.

In ca. 10 Jahren muss das Ganze wiederholt werden.

Unterwäschemodel wird er wohl nicht werden. ;-)

Beitrag von purpur100 04.03.11 - 23:57 Uhr

eine Narbe bekommt man ja von einer Verletzung. Egal ob nun durch ein Mißgeschick, einen Unfall oder durch einen Schnitt bei einer OP. Dabei werden Nerven durchtrennt, verletzt.

Je nachdem, wie und wo und wie sehr die Nervenstränge/Nervenenden verletzt/durchtrennt wurden und wie das ganze dann verheilt oder eben "vernarbt" können Schmerzen entstehen, quasi durch das Umleiten der Nerven. Ist wohl sowas wie ne Fehlinterpretation ans Gehirn.

Mal wieder was, was blöd aufzuschreiben ist.

Helfen geht wohl nur in Form von Verständnis.

#klee#klee

Beitrag von catch-up 05.03.11 - 08:31 Uhr

Also ich hab ne KS-Narbe und die tut auch manchmal weh! Allerdings kann ich nicht sagen, dass das zu bestimmten zeitpunkten ist, wenns Wetter umschlägt oder so!

Bei mir hats eher was damit zu tun, dass ständig die Kleidung drüber schubbelt, und wenns auch nur ne Jogginghose ist! Das ist dann einfach unangenehm!

Vielleicht hilft es deinem Sohn, wenn du dir eine nette Geschichte zu den "Schmerzen" ausdenkst!

Richtige Schmerzen sind es ja nicht, es ist eben nur unangenehm!

Beitrag von julchen55 05.03.11 - 17:50 Uhr

Besonders schlimm scheint es zu sein wenn sein Darm richtig voll ist.
Mit dem Darm hat er leider eh seit den OP's Probleme. Fluppt nicht mehr so richtig. Aber dafür bekommt er nach Absprache mit dem Kinderarzt regelmäßig Abführmittel.

Manchmal sitzt er dann wirklich stark weinend auf dem Klo.

Beitrag von zahnweh 05.03.11 - 21:46 Uhr

Hallo,

mir tun nur meine längst verheilten Narben weh, die einige Jahre alt sind. Bei Wetterumschwung, wenn es eisigst kalt wird. Manchmal auch bei anderen stärkeren Umschwüngen.

Wie lange hat er die Narbe denn schon?
Wie gut ist sie verheilt?
Was sagt der Arzt?

Zum einen weiß ich als nicht-Mediziner nicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion oder inneren Entzündung unter der Narbe ist.

Zum anderen nimmt unser Kinderarzt Bauchweh IMMER ernst und schaut das GANZE Kind an. Oft schon hatte er Kinder mit Bauchschmerzen, deren Bauch tip top war. Dafür bekamen sie die Diagnose Mittelohrentzündung oder schwer vereiterte Angina.

Als meine bei Gehirnerschütterung über Kopfschmerzen klagte, staunten alle Ärzte und Schwestern. 95 % der Kinder mit 3 Jahren würden über Bauchweh klagen.

Ja, es kann von der Narbe und dem Wetterumschwung sein. Aber bei häufigen Bauchschmerzen würde ich es auf jeden Fall abklären lassen!

Gute Besserung