Wer hat erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lovelyhoney 04.03.11 - 22:00 Uhr

Hallo ich würde gerne eure erfahrungen wissen in sachen kleinkind und neugeborenes...

Wie ist bei euch der altag? war es schwer mit einem kleinkind und einem neugeborenem ?


liebe grüße

Beitrag von woelkchen1 04.03.11 - 22:16 Uhr

Das kommt sicher auf einige Faktoren an.

Unser Baby ist sehr pflegeleicht, die Große nicht eifersüchtig und mein Mann war die ersten 8 Wochen zu Hause, die Große geht in den Kiga. Es gibt immer mal Momente, wo alles zusammen kommt und es mal streßig ist, aber das war auch so mit nur einem Kind. Ich hab es mir wesentlich anstrengender vorgestellt!

Beitrag von manja85 04.03.11 - 23:09 Uhr

also mit einem kleinkind und einem neugeborenem ist es schon anstrengend.. man muss sich, wenn die/der kleine ganz frisch ist, erstmal an die situation gewöhnen, aber nach einiger zeit ist es als wäre es nie anders gewesen.. dann kam die zeit in der man angst hatte den raum zu verlassen und die kinder allein zu lassen (meine große war nie grob oder eifersüchtig, aber in dem alter wissen sie ihre kräfte ja noch nicht einzuschätzen) aber die angst haben wir mit einer schaukel im wohnzimmer in unerreichbarer höhe für die große, geschickt aus der welt geschafft.. (kann ich nur weiter empfehlen) und jetzt, die kleine ist 7 monate alt, ist sie auch viel robuster und es ist schön zu sehen wie die große die kleine abknutscht und ihr alles an spielzeug vor die nase legt, damit sie genug zum spielen hat..

wie gesagt, man gewöhnt sich an alles und man hat schnell das gefühl es wäre nie anders gewesen.. aber ich gebe auch ganz ehrlich zu, dass ich schon manches mal überlegt hab, wie es gewesen wäre, wenn die große älter und selbstständiger gewesen wäre.. unsere große geht aber auch noch nicht in den kiga..

Beitrag von babylove05 04.03.11 - 23:27 Uhr

Hallo

ich bin seit der ss Allein da mein Mann erst in America und nun in Afgh. Sationiert ist . Und meine 2 sind 2 jahre und 7 monate auseinander .

Da ich aber im allgemeinen 2 sehr Pflegeleichte kinder hab ging es mit dem stress eigtlich . Mein grosser hatte auch keinerlei Eifersucht ( bis heute noch nicht ) . Das erleichter ungemein .

Man muss eben ein bissel besser planen ( auch wenn des meist garnicht wicklich geht , den kinder machen grundsätzlich nicht das was nach plan laufen soll )

Ich glaub ein Zuckerschlecken ist es weder mit einen noch mit 2 kinder . Lg Martina