Man sollte es nicht persönlich nehmen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von noemi1 04.03.11 - 22:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
meine Maus hat im Moment so eine Phase in der sie mich regelrecht ablehnt. :-(. Sie ist total schnell wütend , haut nach mir , guckt mich böse an. Wenn ich Spaß mit ihr machen will sagt sie zickig " Lass das ! Wenn sie sich weh tut und ich sie trösten will schubst sie mich weg.... usw.
Wenn sie sich daneben benimmt und ich schimpfe mit ihr (was dann auch sein muß z.B. abends beim Bettfertigmachen) hat sie früher so lange geweint bis wir uns vertragen haben. Jetzt geht sie selbst beleidigt ins Bett , ohne Probleme schläft sie ein #gaehn und wer macht sich den ganzen Abend fertig ? ICH ! #kratz Hab ich jetzt was falsch gemacht??? Sie diskutiert schon mit mir wie ne Große und macht auch schon Vorwürfe wie z. B. "immer machen wir was Du willst, nie was ich will "(stimmt nicht)#aerger
Kennt ihr das??? und wie reagiert ihr darauf ? Ich versuchs locker zu nehmen frag mich aber immer ob ich was falsch mache ?
#danke für Eure Antworten
LG Petra mit Noemi 4Jahre u. 3 Monate

Beitrag von bine3002 04.03.11 - 22:36 Uhr

Nö, nicht persönlich nehmen, aber durchaus zu verstehen geben, dass dich Gemeinheiten auch verletzen. Hauen und Beschimpfungen sind nicht Ok und das darf sie auch wissen. Allerdings nicht auf eine kindische Weise wie "Püüh jetzt bin ich beleidigt." sondern eher so "Hey, das ist kein Grund, dass Du mich haust."

Auf so etwas wie "immer machen wir was Du willst, nie was ich will " würde ich sagen: "Hmmm, aber am Montag waren wir doch auf dem Spielplatz. Da gehe ich sicher nicht für mich hin."

Evtl. solltest Du dir auch angewöhnen, sie zu fragen: "Soll ich dich trösten?" "Soll ich dir helfen?" usw. Es könnte sein, dass sie sich zu sehr bemuttert fühlt und im Moment keinen Nerv darauf hat. Da musst Du dein Verhalten aber selbst mal hinterfragen. Ist nur eine Idee.

Und Spaß bzw. auch Ironie können Kinder in dem Alter nicht wirklich einordnen, deswegen reagieren sie oft ablehnend darauf. Aber das würdest Du auch, wenn Du gerade keine Lust auf Spaß hättest. Das steht ihr also zu. Nur vielleicht in einem anderen Ton, das würde ich ihr vermitteln: "Hey, das kannst Du auch sagen, musst mich nicht anschreien."