milchproduktion anregen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von klaviernita 04.03.11 - 22:23 Uhr

hallo,

leider produziert mein körper seit etwas über einer nicht mehr genügend milch zum stillen. meine maus (3 1/2 monate alt) ist zwar unverändert gut drauf, lacht und macht uns glücklich. schläft auch tagsüber wie vorher jedoch kommt sie nachts häufiger (sie hat schon seit sie 2 monate alt ist durchgeschlafen) - bis zu jede stunde nachts. ja, sie könnte auch gerade einen wachstumsschub haben. aber das allein ist es wohl leider nicht. es kommt wirklich keine milch mehr. hab schon mit abpumpen versucht. habe immer stilltee getrunken und nun noch zusätzlich malzbier und hefeweizen (alkoholfrei). nun gebe ich ab und an (max. 2x am tag) ein fläschchen mit pre-milch dazu. aber ich fühle mich nicht sehr wohl dabei. stille tagsüber, wenn sie nicht gerade schläft, fast jede stunde und wechsel dabei auch immer die brüste alle paar minuten.
habt ihr vielleicht noch tipps, was ich machen kann, um die milchproduktion wieder anzukurbeln?
wäre sehr glücklich, wenn ich wieder richtig voll stillen könnte. danke

Beitrag von perserkater 04.03.11 - 23:26 Uhr

Hallo

Ja, die Flasche weg lassen und stillen. Egal wie oft aber mit jeder Flasche geht deine Milch weiter zurück. Du hast schon so viele Wochen erfolgreich gestillt da geht die Milch nicht einfach so zurück.

Kontaktiere eine Stillberaterin die kann dir auch direkt helfen:
http://www.lalecheliga.de/beratung.php

LG

Beitrag von uta27 05.03.11 - 08:50 Uhr

Hallo!
Du musst auf jeden Fall die Pulle weglassen!
Das was Dein Baby aus der Pulle trinkt, braucht die Brust natürlich nicht mehr zu produzieren!
Was die Pumperei angeht:
Das sagt überhaupt garnichts über Deine Milchmenge aus, sondern nur, wieviel Du pumpen kannst!
Ich konnte bei meinem ersten Kind mit Mühe und Not 20ml aus beiden Seiten pumpen!
Der kleine Kerl hat 12 monate vollgestillt, danach noch bis zum 4.LJ!

Das Deine Brüste weich sind, heißt auch nichts, nur:
Du bistjetzt kein Boyler mehr, sondern Durchlauferhitzer!
Nach einer Zeit, wenn soich Deine Brust an das stillen gewöhnt hat, ist sie nicht mehr prall, sondern die Milch wird direkt beim stillen gebildet und nicht mehr auf Vporrat!
Wer will schon 4 Jahre wie Dolly Buster rumloofen, ne?

Gaaanz odt anlegen, viel ausruhen, viel nachts stillen lassen, da ist der Prolaktinspiegel am höchsten, wechselstillen, alk.freies Weizenbier, Kartoffelsuppe, Bockshornkleekapseln...
Ick drück Euch die Daumen, dass es klappt!
Liebe Grüß, Uta