Will er trocken werden?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleinemaus873 05.03.11 - 09:11 Uhr

Huhu Mädels


Ich merk bei meinem kleinen in letzter zeit immer, das er sofort wenn er gepinkelt oder sein geschäft gemacht dies auch benennt(gut nicht immer ist kacka drinnen wenn er es sagt#rofl) seit gestern merke ich auch das wenn ich ihn wickel das er die windel eigentlich nicht mehr haben will.....

Er gibt sie mir zwar, aber sagt dann immer nein und dreht sich weg und will am liebsten nackig rumrennen... Nun meine Frage:

Er zeigt keinerlei interesse am Klo oder am Töpfchen wie soll ich das den machen? Er will keine windel aber alles andere ist doof#kratz Habs töpfchen auch schon in "seine" ecke gestellt wo er sich zu seinem geschäft zurückzieht und lass ihm extra nur ein pulli und windel an.


Meint ihr so könnte das klappen? Oder wie würdet ihr das machen/bzw habt das gemacht?

Er wehr sich richtig dolle heute gegen die windel und will sie die ganze zeit runterrupfen#schwitz



Lg Kleinemaus und Zwerg 2.J ( *13.02.2009*)

Beitrag von widowwadman 05.03.11 - 09:32 Uhr

Lass ihn doch einfach mal ne Zeit ohne Windel rumlaufen, also nur mit Schluepfer. Wenn was daneben geht, ja mei, Pipi kann man aufwischen, und groesseres haelt der Schluepfer auch kurz auf. Aber nur so kann er lernen, das Pipi nass macht, weil ja nicht alles sofort weggesaugt wird.


So machen wir das. Abends und am Wochenende hat unsere Tochter immer wieder windelfreie Zeit, aufs Toepfchen geht sie sonst auch bei jedem Windelwechsel. Und sie ist 10 Monate juenger als dein Sohn.

Beitrag von felix.mama 05.03.11 - 11:09 Uhr

Mein Sohn hat mit 2 Jahren angefangen aktiv aufs Töpfchen zu gehen, davor war das auch immer was heikel. Zuhause hab ich ihm trotzdem nur Frotteehöschen angezogen und wenn was daneben gegangen ist einfach gewischt und gewechselt.
Jetzt mit 2,5 Jahren ist er tagsüber so gut wie trocken. Nur wenn wir sehr lange unterwegs sind ziehen wir zur vorsicht noch diese Easy up pants an. Die sind meist aber auch überflüssig (er denkt gott sein dank das das auch eine unterhose ist). Nachts ist er noch nicht ganz trocken, was aber auch nicht schlimm ist.
Das kommt alles mit der Zeit, beim einen früher beim anderen später! Klo war lange tabu, Töpfchen wollte er gar nicht, Dann war das Klo in, jetzt ist eher wieder der Topf der liebste Platz.