ich will ihn zurück..

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von larissa0 05.03.11 - 09:11 Uhr

Seid ein paar Tagen bin ich nicht mehr mit meinem Partner zusammen aber ich will ihn unbedingt zurück gewinnen..
Ich hatte zwar schon einige Männer vor ihm aber nie war die Beziehnung zum anderen so intensiv wie dieses mal ):

Ich weiß einfach nicht genau wie ich vorgehen soll..
Soll ich ihm lieber die kalte Schulter zeigen damit er sieht was er an mir hatte oder soll ich ihm hinterher rennen..? :/

vielleicht habt ihr ja schon irgendwelche Erfahrungen mit beiden Varianten gemacht und könnt mir tipps geben..
Ich wär euch echt dankebar :)

Beitrag von witch71 05.03.11 - 10:58 Uhr

Niemals nachrennen. Man denkt, das wäre die Möglichkeit, ihm zu zeigen, wie wichtig er einem ist, aber es bewirkt im Grunde das Gegenteil: Man nervt ihn und er zieht sich noch weiter zurück.

Mach genau das Gegenteil. Melde Dich nicht mehr, auch nicht, wenn Du glaubst, ihm noch irgendwelche wichtigen Dinge sagen zu müssen.
Geh aus, hock nicht alleine daheim rum. Wenn Du das Bedürfnis hast, ihn anzurufen, dann greif zum Telefon, aber rufe statt dessen Deine Freundin(nen) an und heul Dich bei denen aus. Lass Dich von ihnen stark machen und davon abhalten, ihn anzurufen. Vor allem rufe NIE bei ihm an und heul und jammer ihn voll.. das wirkt total unattraktiv und nervt.
Womit wir beim nächsten Punkt sind: Mach Dich hübsch, geh zum Friseur, kauf Dir Klamotten und Schuhe, ernähre Dich gesund und vor allem mach regelmässig Sport. Alkohol nur in geringen Mengen, wenn man angeschickert ist, neigt man dazu Fehler zu machen (sehnsüchtige SMS oder gar Anrufe bis hin zu besoffen vor seiner Tür zu stehen).

Für den Fall, dass er sich meldet: Halte die Gespräche von Dir aus kurz. Fragt er, wie es Dir geht, dann weiche entweder aus oder sag, es geht Dir soweit gut. Frag auch nicht zurück, wie es ihm geht, denn wenn er dann sagt: "Oh mir gehts super" wird es Dir schlagartig selbst mies gehen. Und das wird er merken. Sag ihm nie, wie Du leidest, auch das fällt unter "unattraktiv". Beende schnellst möglich das Gespräch, bleib immer nett und freundlich, aber schiebe Aktivitäten vor. Fängt er am Telefon von Eurer Beziehung an, dann sag ihm, Du hast leider gerade keine Zeit zum Reden, weil Du dringend weg musst. Schon deshalb, weil man Beziehungen nicht am Telefon aufarbeitet (das sagst Du ihm aber nicht). Nochmal: WICHTIG! immer nett, fröhlich, freundlich bleiben.

Sollte er nämlich wirklich noch Interesse an Dir haben und gäbe es eine Chance für Euch, dann wird ihn das eher dazu bringen, Dir diese Chance zu gewähren. Wenn er Euch keine Chance mehr geben will, dann hast Du aber wenigstens Dein Gesicht behalten und Dich nicht kleiner gemacht, als Du bist.

Beitrag von hedda.gabler 05.03.11 - 11:01 Uhr

Hallo.

Ohne Dir nahe treten zu wollen ...

... aber Du bist erst 19 Jahre alt, so ernsthaft kann die Beziehung ja noch nicht gewesen sein, dass man davon ausgehen könnte, dass sie nun bis ans Lebensende hält.
Männer kommen und gehen ... es wird bessere und intensivere Beziehungen nach ihm geben ... und wenn es für ihn auch so toll gewesen wäre, wärt Ihr ja noch zusammen.

Kalte Schulter zeigen, um sich interessant zu machen = Kindergarten ... und tangiert die meisten Männer eh nicht.
Hinterherrennen = Wenn Du Selbstachtung und ein bißchen Stolz hast, lass es.

Und mal abgesehen davon ... aufgewärmte Sachen schmecken selten und haben meist einen faden Beigeschmack.

Ergehe Dich dieses Wochenende so richtig im Liebeskummer ... mit Eis, schlechten Filmen und Alkohol ... und dann trockne Deine Tränen und schau nach vorne.

Alles Gute.
Gruß von der Hedda.

Beitrag von ayshe 05.03.11 - 11:09 Uhr

Ich würde gar nichts machen und einfach mal ein bißchen Zeit getrennt verbringen, die Trennung akzeptieren.

Ich habe keine Ahnung, warum ihr euch getrennt habt und ob es überhaupt eine Chance geben kann.

Entweder ihr findet euch wieder oder nicht, dann muß es aber auch von beiden Seiten kommen.