grippe hilfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von simone2622010 05.03.11 - 09:29 Uhr

Hallo

Ich hab schon seit zwei wochen nen schnupfen und seit heute nen extremen reizhusten .

Meinen Frage weiß jemand ein hausmittel was man gegen einen reizhusten tun kann bin jetzt in der 28 ssw und will nix von da apotheke haben.

lg Simone

Beitrag von .mondlicht.4 05.03.11 - 09:38 Uhr

Huhu, geht mir ähnlich. Nur bei mir ist es der Heuschnupfen und der Reizhusten legt sich so langsam auf die Stimmbänder. Höre mich wie ein Reibeisen an.

War aber trotzdem in der Apotheke und die haben wir etwas zum lutschen mitgegeben. Ist total ss verträglich und kein Hammer. Ansonsten gurgel ich jeden Abend mit Salzwasser das desinfiziert. Salbeibonbons kann ich auch noch empfehlen. Ich muss manchmal so husten, dass ich mich übergeben muss. Mit der Kobination geht es aber ganz gut.

lg mondlicht (14. SSW)

Beitrag von cafetasse 05.03.11 - 09:40 Uhr

also... von meiner uroma...gott hab sie selig...sie hat sieben kinder zur welt gebracht....

1. japanischs Heilpflanzenöl (1-2 Tropfen) in eine Schale heißes Wasser zum Inhalieren
2. jede Menge Tee am Anfang ruhig mit Honig das lindert den Reizhusten
3. Eine Zwiebel abkochen in Wasser und das ausgekühlte Wasser mit Honig süßen und trinken... schmeckt nicht sonderlich gut hilft aber
4. Lindenblütentee wärmt von innen und hilft alles heraus zu schwitzen

5. Rote Beete soll auch helfen, allerdings frisch und dann selbst schonend gegaart, da ich sie nicht mag hab ich dies selbst noch nicht ausprobiert.

ach so und Nasenspülung sofern schon alles gelöst ist und du rotzig bist....

viel Erflog...und gute Besserung

Beitrag von didyou 05.03.11 - 09:41 Uhr

Hey...

ich hab damals auch versucht auf Hausmittelchen zurück zu greifen, leider hat das aber nicht wirklich angeschlagen.
Habe dann bei meiner FÄ angerufen und dort nachgefragt was ich nehmen darf. Sie sagten mir Mucosolvan Hustensaft und Gelomyrthol forte seien unbedenklich. Letzteres sind solche Kapseln und die helfen in den gesammten Atemwegen, also gegen Husten und Schnupfen.
Da mir damals schon der Bauch weh getan hat vom ständigen Husten und ich deswegen auch nimmer schlafen konnte war ich froh die Kapseln genommen zu haben. Ich musste es auch nur zwei Tage nehmen bis es besser war.

Wünsche dir gute Besserung!

LG Didyou