wer kennt sich mit mönchspfeffer aus??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anja13786 05.03.11 - 10:35 Uhr

hallo ihr lieben,
also ich hab immer zyklen von 36 bis 42 tagen und lezten zyklus sogar über 50 tage. nun wollte ich gerne mal von euch wissen was ihr davon halten tut und ob es denn gut ist bzw überhaupt was bringt. und müsste ich das denn mit meinem frauenarzt besprechen oder wie ist es am besten.
ich hoffe ihr könnt mir ein paar tipps dazu geben.

lg anja

Beitrag von carving81 05.03.11 - 10:43 Uhr

Hallo,

ich würde es auf jeden Fall mit dem FA besprechen.

Mein FA hat ihn mir mal verschrieben und ich hab die Tabletten ca. 2-3 Mon. genommen. Bei mir hat's nichts gebracht. Bekam meine Mens trotzdem nicht in diesem damaligen Megazyklus von 137 Tagen. Hab die Mens dann mit Duphaston ausgelöst.

Es ist aber natürlich bei jedem anders. Vielleicht war meine Einnahmedauer zu kurz und ich hatte zu wenig Geduld.

Alles Gute!
Jojo

Beitrag von mariek. 05.03.11 - 10:47 Uhr

Hi...
Ich hatte es vor meinem ersten nach der Empfehlung meiner FA genommen.Zyklus hat sich nur ein wenig eingependelt aber bin schwanger geworden nach 3 Monaten.Jetzt habe ich es wieder angefangen und hoffe das es wieder hilft.

Beitrag von anettri 05.03.11 - 10:45 Uhr

ich würde erst mal mit natürlichen kräutern (tee) versuchen. der hat bei mir schon nach 2monaten geholfen... :-))))
günstig bei www.babywunsch-tee.de

Beitrag von spioni 05.03.11 - 11:07 Uhr

Also ich bin total begeistert davon#huepf.
Es hat meinen ES vom 20 ZT auf den 13 ZT vorgezogen und bin im 2 ÜZ damit schwanger geworden.

Trotzdem solltest du zuerst mit deinem FA drüber sprechen.

LG und alles Gute#klee

Beitrag von shorty23 05.03.11 - 11:09 Uhr

Hallo,

ich habe Agnucaston jetzt 3 Monate genommen, habe ich von der FÄ verschrieben bekommen, würde das NICHT ohne Absprache machen. Es hat meinen Zyklus nämlich schon ziemlich durcheinander gebracht ... Also geh mal zur FÄ oder ruf sie zumindest an und besprich das kurz mit ihr.
LG

Beitrag von anja13786 05.03.11 - 13:30 Uhr

danke für die vielen antworten,denn werd ich am montag mal gleich meinen frauenarzt anrufen und mal schauen was der dazu sagt. ;-)

Beitrag von xtweety79x 05.03.11 - 15:19 Uhr

Hi,
ich habe auch Mönchspfeffer genommen! Es scheint geholfen zu haben, mein Zyklus war immer bei 35 Tage auf den Tag genau, bevor ich Mönchspfeffer genommen habe schwankte der Zyklus immer so zwischen 31 und 36 Tagen! War echt heftig manchmal zudem ich dann jedesmal dachte ich sei schwanger!
Im Moment bin ich wirklich schwanger geworden! Habe Mönchspfeffer genommen und zusätzlich den Fertilitätsmonitor von Clearblue! Damit hats gleich im ersten Anlauf geklappt!
Achja und Mönchspfeffer hat bei mir die Regelbeschwerden etwas reduziert!
Wünsch dir Alles Gute

Beitrag von shiva-sunny 05.03.11 - 17:06 Uhr

Also mir hat Mönchspfeffer nichts gebracht, im Gegenteil, hatte damit plötzlich sehr unregelmässige Zyklen.