Bräuchte mal schnell eure Hilfe, bitte :) Krankenhaus

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von blueeyes09 05.03.11 - 10:39 Uhr

Guten Morgen!

Bei meiner Mutter wurde Diabetes festgestellt.
Gestern wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert! Sie hatte einen Zuckerwert von 500 :-(
Jetzt wird sie eingestellt, und darf natürlich nicht mehr alles essen und trinken.

Ich möchte sie gleich mit meinem Sohn besuchen, und überlege was ich ihr mitbringen darf?
Ich habe ein wenig gegoogelt, aber so richtig schlau bin ich nun auch nicht.

Darf ich ihr nix an Essen & Trinken mitbringen?

Ich freu mich auf eine schnelle Antwort
#danke

Beitrag von manulinchen 05.03.11 - 10:43 Uhr

Hallo,

bring ihr doch stattdessen etwas zum Lesen oder Rätseln mit. Und dann kannst Du Dich dort schlau machen, was Du ihr beim nächsten Besuch mitbringen darfst.

LG

Beitrag von blueeyes09 05.03.11 - 10:45 Uhr

Rätselhefte habe ich schon gekauft :-)

Ich dachte nur, ich bringe ihr was leckeres mit - da das Krankenhaus Essen ja bekanntlich nicht so toll schmeckt #hicks

Beitrag von ego77 05.03.11 - 11:18 Uhr

Nichts zu essen mitbringen. Das macht das Einstellen für die Katz. Und es gibt Krankenhäuser mit Sternenköchen. Muss nicht immer schlecht schmecken.

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 12:03 Uhr

Ich dachte nur, ich bringe ihr was leckeres mit - da das Krankenhaus Essen ja bekanntlich nicht so toll schmeckt

was genau hast du an Diabetes einstellen nicht verstanden??

Aber wenn du es richtig machen willst solltest du ihr eine Traubenzuckerinfusion verpassen! Die haut dann so richtig rein.

Beitrag von schmerle123 05.03.11 - 12:08 Uhr

was denn das für ne blöde antwort!!??

ja, was leckeres mitbringen kann man in der tat OHNE den blutzucker zu belasten...

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 12:11 Uhr

z.B.????????

Beitrag von schmerle123 05.03.11 - 12:16 Uhr

zb. bereitet sie ihr einen leckeren salat zu mit hähnchenstreifen ö.ä.

man hat auch beim diabetes gute auswahlmöglichkeiten. gerade wegen der unwissenheit hat sie ja hier gefragt, eben weil sie ihr nicht die zuckerbomben anschleppen will!

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 12:18 Uhr

salat zu mit hähnchenstreifen

jaja, gute BE!!!!

Beitrag von schmerle123 05.03.11 - 12:22 Uhr

die einstellung mit den be`s sollte man in diesem fall der klinik überlassen, also JAJA GUTE BE!!! du hast es erkannt !

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 12:26 Uhr

die einstellung mit den be`s sollte man in diesem fall der klinik überlassen

damit hast du dich selbst ad absurdum geführt!! Der Klinik überlassen aber etwas zu essen (BE) mitbringen....Blödsinn in Vollendung.

Beitrag von schmerle123 05.03.11 - 12:46 Uhr

"damit hast du dich selbst ad absurdum geführt!! Der Klinik überlassen aber etwas zu essen (BE) mitbringen....Blödsinn in Vollendung. "

dann rechne mir doch bitte mal vor, wieviele BE`S ein salat (grüner) mit hähnchenbruststreifen hat....
wenn man keine ahnung von solchen dingen hat, sollte man gelegentlich nicht den mund so weit aufmachen!!

herrlich ...

Beitrag von ayshe 05.03.11 - 12:59 Uhr

Nicht nur die BE als Zahl ist hierbei interesant, sondern der gesamte Stoffwechsel mit sämtlichen Stoffwechselnebenprodukten und allen Einwirkungen.

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 13:07 Uhr

abgesehen davon das grüner Salat an sich nach Nichts schmeckt haben je 100gr Salat mit Hähnchenstreifen rund 1,26BE sind also mehr als ein Dreizehntel des Tagesbedarfs zum Einstellen.. Du hast dich wieder selbst vorgeführt.


Herr schmeiß Hirn vom Himmel da weiß jemand nicht was er/sie schreibt.

Beitrag von schmerle123 05.03.11 - 16:50 Uhr

deine antwort ist einfach nur falsch! tatsache!

und ob er nach nichts schmeckt, ist ansichtssache!

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 16:54 Uhr

gem Diabetikertabelle BE hast du leider keine Ahnung aber davon recht viel..jetzt darfst du mit den Füßchen trampeln und kreischen ich will aber

Beitrag von schmerle123 05.03.11 - 17:00 Uhr

#rofl

#winke

Beitrag von ayshe 05.03.11 - 12:25 Uhr

Ich würde das nicht tun. ich würde gar nichts mitbringen, vllt Tee, wie manavgat sagt, wenn sie gern welchen mag.

Es geht auch nicht nur um den Saccharosezucker oder einen Fructosezucker, sondern um alle Kohlenhydrate.
Und auch übrige Stoffe beeinflussen den Stoffwechsel und beteiligte Prozesse.



Wenn sie nun eingestellt wird, geht es auch darum, daß die Ärzte genau von dem ausgehen, was sie ihr geben lassen, nichts anderes.

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 12:31 Uhr

leckeren Malven-Hagebuttentee ungezuckert.... das beste gekühlt im Sommer!!!!!!

Beitrag von ayshe 05.03.11 - 12:42 Uhr

Kalten Malventee mag ich auch sehr gern, aber im Moment bevorzuge ich noch Glühwein ;-)

Beitrag von ayshe 05.03.11 - 12:27 Uhr

Ich weiß nicht, was du dich aufregst, er hat absolut recht.

Beitrag von blueeyes09 05.03.11 - 10:46 Uhr

Aber danke - werd ich so machen :-) Will ja nix falsches holen

Beitrag von nudelkatze 05.03.11 - 11:14 Uhr

Hallo,

Bei meiner Schweigermutter wurde letztes Jahr D. festgestellt, und sie muss immer wieder mal ins KH um neu eingestellt zu werden...

Es wird auch immer ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man nichts zum Essen / Trinken mitbringen soll (gerade wg. der Einstellung / Kontrolle der Werte) !

LG, die Nudelkatze

Beitrag von manavgat 05.03.11 - 11:31 Uhr

Eine Thermoskanne mit wirklich leckerem Tee ist das einzige, was mir einfällt. Mit jedem Lebensmittel bringst Du ihren Plan durcheinander.

Bring ihr ein Buch mit, einen CD-Spieler/MP3-Player mit Musik/Hörbuch, leihweise Nintendo DS, falls ihr einen habt, Zeitschriften, ein Stofftier (leihweise) von Deinem Kind.

Gruß

Manavgat