Mens nach Kaiserschnitt trotz cerazette

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von innui 05.03.11 - 11:54 Uhr

Ich bin total verunsichert. Seit etwas mehr als einer Woche nehme ich die Cerazette, nachdem bei der Nachuntersuchung beim Frauenarzt alles in Ordnung war.
Ich hatte am 07.-01. per Kaiserschnitt entbunden.

jetzt hab ich heute den 5. Tag Blutungen. Nicht nur Schmierblutungen , sondern wie die Periode. Allerdings ist das Blut sehr hellrot, nicht so dunkel, wie es vorher immer gewesen ist

Ich habe keine Schmerzen, bin jetzt aber doch leicht beuunruhigt. War das bei einer von Euch auch so? Wer weiß Rat?

LG Alex
mama von Nils - 8 wochen alt

Beitrag von kleineelena 05.03.11 - 12:04 Uhr

Hallo,
nehm auch die Cerazette und meine FÄ hat mir das schon vorher so erklärt.
Bei Blutungen länger als 5 Tage, so lange 2 Stück nehmen, bis die Blutungen 5 Tag weg sind.
Nehm seit November diese Pille und hatte das bis jetzt zwei mal. Mich nervt das (weil ja eigentlich keine Mens kommen sollte) und mich verunsichert das auch irgendwie. Mit Mumi ist jetzt bei mir leider nix mehr, sodass ich noch die Packung aufbrauche und dann zu meiner alten Marke wieder wechsel.
Aber vielleicht rufst du nochmal bei deinem Doc an?!
LG

Beitrag von nina1609 05.03.11 - 13:47 Uhr

Ich hatte ebenfalls die Cerazette und habe sie wegen Blutungen irgendwann abgesetzt! Allerdings hörte die Blutung nicht auf! Erst meine Heilpraktikerin konnte mir helfen... #schwitz
Also besser du gehst mal zum Arzt...

Lg Nina

Beitrag von silvie27 05.03.11 - 16:25 Uhr

Hallo,

ich hatte auch einen Kaiserschnitt, habe auch die Cerazette aufgeschrieben bekommen und genau wie du dann die Blutungen bekommen, und auch nicht gerade schwach. Hatte mich auch gewundert, aber nach 5/6 Tagen, könnte auch 3 Tage länger gewesen sein, wars vorbei und seitdem ist Ruhe, habe jetzt 1 1/2 Streifen aufgefuttert;-). Wenns nicht besser wird frag mal dein FA.

LG Silvie

Beitrag von miriamj1981 05.03.11 - 21:27 Uhr

Geht mir schon seit 4 Wochen so, mal stärker mal schwächer, hellrot momentan etwas dunkler und nur in der Nacht...mein FA meint, dass das häufig ist und der Körper etwas länger brauchen kann, sich darauf einzustellen...teilweise bis 3 Monate.

Also durchhalten!

lg