Baby mit zur Trauerfeier?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sabriina 05.03.11 - 12:37 Uhr

Hallo

Meine Frage steht ja schon oben...

ich wollte einfach mal fragen was ihr machen würdet.

Meine kleine ist jetzt 10 Wochen alt... (vielleicht spielt das ja irgendeine rolle für euch, nen "3 jähriges Kind" würde ich jetzt vielleicht nicht unbedingt mitnehmen)

Am dienstag ist die Trauerfeier von meiner Freundin :( dort würde ich sehr gerne hingehen...

Leider habe ich zu der Zeit niemanden der auf sie aufpassen könnte.

Nun bin ich am überlegen was ich mache...

Ich möchte halt nicht das die anderen Leute sich in diesem Moment irgendwie gestört fühlen wenn sie weint/schreit oder so.
Hört sich blöd an aber vielleicht kann ja jemand verstehen was ich meine.

Auf der anderen Seite denke ich aber...sie gehört nunmal zu mir und babys weinen auch mal...das kann man ja wohl akzeptieren oder nicht?

Vielleicht könnt ihr mir ja sagen was ihr machen würdet.
Bin über jede Antwort dankbar!

Beitrag von elke92 05.03.11 - 12:40 Uhr

Hallo
wenn du gerne zur Trauerfeier hingehen möchtest dann gehe doch. Die Kleine schläft ja u.U. eh zu der Zeit. Ich würde vlt. nicht so weit nach vorne gehen mti dem Ki-Wa (oder vlt. hast du ja auch ein Tragetuch) dass ich im schlimmsten FAll schnell aus der Kirche raus gehen kann ohne die anderen Trauergäste zu stören....

LG Elke

Beitrag von stefannette 05.03.11 - 12:51 Uhr

Ich würde mit der Kleinen gehen! Warum nicht?!

Beitrag von nana13 05.03.11 - 13:35 Uhr

Hallo

Ich war mit meinem sohn auch auf einer trauerfeier.
die fand dan noch auf dem schiff stadt.
ich hatte lukas einfach im tragtuch .
die leute freuten sich eigentlich über den kleinen.

lg nana

Beitrag von savaha 05.03.11 - 20:32 Uhr

Mein Sohn war mit zur beerdigung von meinem Opa, da war er 8 Monate alt. Wir waren der meinung, dass er natürlich zu uns gehört und seinen Uropa auch verabschieden möchte. Trotzdem habe ich es mit meiner Familie abgeklärt und ale sahen das genauso. Auf dem Leichenschmaus fanden es auch alle entfernten verwandten und Bakannten schön, dass er da war.

Eigentlich sollte er vor einem Monat auch mit auf eine Trauerfeier, aber da ging es ihm nicht gut und wir könnten nicht hin :-(

Wenn du dir unsicher bist, kläre es mit den Hinterbliebenen ab!