Nestchen - Ja oder Nein ?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von eiskalterengel79 05.03.11 - 14:41 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin total verunsichert, ob ich bei der Wiege, bzw. danach beim Bettchen ein Nestchen verwenden soll.... Man liest ja immer wieder, das das die Luftzirkulation stört. Andererseits denke ich, wenn das Kleine doch mal sich mehr bewegt und sich vielleicht den Kopf stößt, wär doch so ein Nestchen besser ??

Wie macht ihr das ?

Eure total verwirrte Sandra :-)

Beitrag von sarahjane 05.03.11 - 14:49 Uhr

Die Verlockung, "den ganzen niedlichen Kram" zu kaufen, ist groß und verständlich.

Doch bei Säuglingen (0 bis 12 Monate) sollte man wegen des SIDS-Risikos auf jeden Fall auf Kissen, Decke, Himmel und Nestchen verzichten.

Die Kleinen können sich auch prima in Schlafsäcke einkuscheln.

Beitrag von tragemama 05.03.11 - 15:18 Uhr

Nein. Lieber den Kopf mal stoßen (bei uns nie passiert) als ersticken.

Beitrag von erdbeerschnittchen 05.03.11 - 15:19 Uhr

Finger weg von dem Kram.

Es sieht niedlich aus,aber gefährdet die Gesundheit deines Kindes.

Das höchste der Gefühle ist ein Himmelchen,
jedoch würde ich dieses immer hinter die Wiege klemmen,so das links und rechts Luft zirkulieren kann.

Liebe Grüße
erdbeerschnittchen 35.SSW#verliebt

Beitrag von siebi257 05.03.11 - 16:09 Uhr

Wir haben einen Himmel, aber kein Nestchen. Das Bett steht neben unserm Bett, so kann ich auch direkt reinschauen und gucken obs meiner Maus gut geht #verliebt

Beitrag von kleinemaus166 05.03.11 - 17:12 Uhr

Hallo!

Die ersten Wochen bewegen sich die Kleinen eh nicht so heftig, dass sie sich den Kopf stoßen können.
Für später kannst Du ein Handtuch rollen und an den Stäben am Kopfende des Bettchens befestigen. Das nimmt keine Luft weg und der Kopf ist trotdem geschützt!

Lg kleinemaus

Beitrag von maari 05.03.11 - 19:56 Uhr

Hi,

im aktuellen Öko-Test Spezial "Mein Baby" steht, dass man zumindest im 1. Jahr eher kein Nestchen verwenden sollte und dass man, wenn man doch eines verwenden möchte, unbedingt darauf achten soll, dass es flach ist, gut an den Gitterstäben befestigt werden kann und keine Teile herunter hängen.

LG Maari

Beitrag von m_sam 05.03.11 - 21:20 Uhr

Hallo,

ich habe bei meinen 3 Kindern immer ein Nestchen im Bett gehabt. Jetzt beim Kleinen (knapp elf Monate), wollte ich es nach dem letzten Umbau des Bettchens dann weglassen, aber ständig fielen die Schnuller durch die Gitter nach draußen und kullerten unters Bett.
So durfte ich dann nachts noch auf allen Vieren nach den Schnullern suchen. Also habe ich das Nestchen wieder reingebaut und alles ist bestens.

Meine Großen hatten auch Nestchen und zusätzlich noch ein Stillkissen über dem Kopf. Die Zweite (2 3/4 Jahre alt) schläft immer noch mit Stillkissen und will es auch nicht hergeben.

Es ist ja richtig, dass man auf die Gefahren des plötzlichen Kindstodes hinweist, aber man kann es auch übertreiben.

LG Samy

Beitrag von leana-alissa 06.03.11 - 19:46 Uhr

Huhu Samy,
lach... wegen den Schnullern hat meine 3jährige Tochter immer noch ein Nestchen ums Bett :-)

LG, Silvia

Beitrag von nsd 06.03.11 - 09:46 Uhr

Hi!
Wir haben jetzt im Gitterbett ein Nestchen aus zusammengerollten Handtüchern. Ist also ein Nestchen mit 5 cm Höhe. Ich habe es gemacht, weil sie sich immer im Bett dreht und schon an die Gitterstäbe gestoßen ist.