Verschenke meinen Mann !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fiwa78 05.03.11 - 15:19 Uhr

Hey !

Ich verschenke meinen Mann...wer will ihn haben ! Hab mich gerade der maßen geärgert . Mein Mann hatte die ganze Woche Nachtschicht,von der er so gegen 6.00 Uhr wieder da ist .Da schläft der gnädige Herr bis ca.16.00 Uhr . Das erste was er fragt . was gibt es zu essen ? Ißt dann und legt sich auf die Couch . Irgendwann fragt er nach einem Kaffee (gehe nur darauf ein,wenn ich auch einen möchte), gegen 19.30 Uhr kommt dann der Spruch : kannst ja schon mal Arbeitsbrote machen . Und um 20.00 Uhr fährt er wieder zur Arbeit. Da hat er weder etwas im Haushalt gemacht noch mit den Kindern gespielt . Das schärfste kommt noch,beide Kinder sind krank,der Kleine hat über 40 Fieber (zahnt) u. die Große hat ne fette Erkältung mit über 39 Fieber und der Herr verabredet sich für Morgen zum Fußball spielen !
Jetzt im moment sitze ich auch wieder alleine mit den Kindern und einem Hund da !

Lg fiwa78

Beitrag von hinterwaeldlerin09 05.03.11 - 15:21 Uhr

Warum bedienst du ihn?

Beitrag von tragemama 05.03.11 - 15:28 Uhr

Arbeitest Du? Ich versteh die Aufregung nicht. Mein Mann hat auch häufig Nacht- oder Doppelschichten, ist häufig tagelang nicht da und schläft natürlich, wenn er da ist, meistens. Trotzdem ist für uns klar, dass die Kinder in erster Linie mein Job sind - weil ich von zu Hause aus arbeiten kann. Sehe da kein Problem....

Über den Fussballtermin würde ich mich allerdings auch ärgern.

Beitrag von fiwa78 05.03.11 - 15:40 Uhr

Es geht darum er weiß beide Kinder sind krank bzw. angeschlagen und hätte vielleicht seine Hilfe gebrauchen können . Ich bin 24 Std. am rennen und das schon mehrere Wochen . Auch als ich und der kleine die Schweinegrippe hatten bin ich gerannt und hab mich um den kleinen gekümmert . Irgendwann bin ich auch am Ende meiner Kräfte . Glaub mir in dem Fall würdest du auch anders reden bzw. schreiben .

Beitrag von thalia72 05.03.11 - 18:52 Uhr

Hi,
ja sie arbeitet. Ihr momentaner Beruf ist die Kindererziehung, mit allem Organisatorischen, das dazu gehört. Der Haushalt wird anteilig von beiden erledigt.
Um die Kinder muss er sich kümmern, weil es seine Vaterpflicht ist. Da hat der aushäusig Arbeitende vielleicht ein wenig die A-Karte gezogen, wenn man seine Kinder als Belastung betrachtet. Aber eigentlich sollte man doch gerne Zeit mit ihnen verbringen.
Man sollte sein Licht als Mutter und Hausfrau nicht unter den Scheffel stellen. Die Zeiten sollten nun entgültig vorbei sein.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von tragemama 05.03.11 - 19:52 Uhr

Ich seh das anders. Ich arbeite annähernd Vollzeit und versorge zwei Kinder, zusätzlich habe ich einen Mann, der wenig daheim ist. Da verstehe ich das Gejammer nicht, wenn jemand "nur" Haushalt und Kinder hat UND einen Mann, der täglich heimkommt.

Beitrag von skbochum 05.03.11 - 20:04 Uhr

Mmh, das klingt nach Überlastung pur.

Beitrag von tragemama 05.03.11 - 20:24 Uhr

Ähm, nö, eigentlich nicht.

Beitrag von skbochum 05.03.11 - 19:58 Uhr

Hallo,
so in der Richtung sehe ich das auch.
Ich gehe voll arbeiten und mein Mann hat Elternzeit. Er macht den Hauptteil der Hausarbeit und es würde mir nicht in den Sinn kommen ihn mit dem Rest abends hängen zu lassen.
Wenn ich nach Haus komme, darf ich erst aber mit den Kids spielen. Ich würde nicht essen und mich dann vor die Kiste hauen.

Egal welcher Partner, Mann oder Frau, darf sich nicht so aushalten lassen. Ist doch wohl die Sache von Beiden
Da würde ich wohl auch böse werden, wenn ich mit den kranken Kids so im Stich gelassen würde.

Wenn sich immernoch Frauen aufopfern wollen.... bitte!
Aber normal ist das heutzutage Gott sei dank nicht mehr.

GrussGruss


I

Beitrag von tina25111977 05.03.11 - 15:31 Uhr

Vielleicht mal Klartext mit ihm reden und aufhören ihn zu bedienen? Hat doch sicher zwei gesunde Hände oder ;-). Die Füße scheinen ja zumindest zu funktionieren!

LG Tina

Beitrag von tina19041988 05.03.11 - 15:40 Uhr

lass dich nicht ärgern!

sag ihm wie es dir damit geht und lass ihn seine brote selbst schmieren!

Beitrag von sweetdreams85 05.03.11 - 16:39 Uhr

Hi,

Dann sag es ihm.

Sag ihm dass du unterstuetzung brauchst, grad zwischen 16 - 19 uhr.

Manche Männer muss man drauf aufmerksam mache.

lg sweet + #ei

Beitrag von amanda82 05.03.11 - 16:59 Uhr

Och Mensch! #liebdrueck
Gehst du arbeiten oder bist du zuhause?
Ich hatte hier ein Exemplar: arbeitslos, schlafen bis 15 Uhr, nix im Haushalt oder mit den Kindern machen usw. Irgendwann ist mir der Kragen geplatzt, hab Schluss gemacht und bin zu meiner Familie geflüchtet.

Ganz plötzlich kam dann wohl die Erleuchtung: Er hat Arbeit, hilft im Haushalt, macht was mit den Kindern. Leider lässt das auch nach ner Weile wieder nach, aber immerhin besser wie vorher.

Dein Mann geht arbeiten und ich finde das Hin und Her zwischen den Schichten echt ne Höchstleistung für den Körper. Da kann ich schon verstehen, dass er so lange schläft #schein

Gut, seinen Kaffee könnte er selbst machen, aber Essen machst du doch sowieso oder? Die Arbeitsbrote für meinen Mann schmiere ich auch, zeitgleich mit denen für die Kinder ;-)

Naja, ein bisschen muss mein Mann auch helfen, aber er arbeitet teilweise 10 und mehr Stunden, da bleibt nicht viel übrig. Ich mache also momentan auch alles allein, bis auf Wochenende, da hilft er mit. Heute allerdings könnte ich ihn auch verschenken:

Er war letzte Nacht auf Party, klingelt mich 03:45 Uhr ausm Bett, weil angeblich kein Taxi fährt. Ich hol ihn also MIT Kind ab :-[ muss mich dann auch noch blöd anmachen lassen und nun liegt er immer noch im Bett :-[
Er bekommt dann ordentlich einen Einlauf und hoffentlich hat er nen Kater! #schein Zum Dank darf er nachher aber Abendbrot machen, die Kinder ins Bett bringen und mich heute Abend schön massieren und bedienen. Das ist er mir wegen dem Rausklingeln bestimmt ne Woche schuldig ;-)

Atme tief durch, trink dein Käffchen und richte deinen Frust direkt an ihn. Musste ich auch erst lernen, weil ich immer versuchte, gute Mine zum bösen Spiel zu machen, aber das zerfrisst innerlich bis man platzt.

LG Mandy

Beitrag von nalle 05.03.11 - 17:00 Uhr

Wer will den den haben ???

Aber wenn DU es mit Dir machen lässt,dann beschwer Dich doch nicht :-p



Verschenken brauchste den nun wirklich nicht !!!! Behalt ihn mal lieber,weil nochmal so eine "blöde" findet der bestimmt nicht !




Sorry

Beitrag von cherymuffin80 05.03.11 - 18:54 Uhr

Bedien ihn doch nicht! Dem würd ich was husten!!!

"Das dümmste Tier auf Erden, sollte einst der Affe werden. Doch das ging voll daneben, und der Mann begann zu leben..."


LG #winke

Beitrag von mirela86 05.03.11 - 19:47 Uhr

#pro

#rofl #rofl #rofl

Beitrag von mayabea29 05.03.11 - 20:24 Uhr

Augen auf bei der Männerwahl......

...so ist er sicher nicht erst seit heute, oder?

Klingt nach einem ganz klaren Macho. Dem würd ich was pfeifen, aber sicher kein Liebeslied:-p.

LG
Bea

Beitrag von simone1678 05.03.11 - 20:43 Uhr

Hallo!

....kenn ich. Mein Mann hat auch Nachtschicht.

Ok, ist nicht so prickelnd, wenn man selbst nen bescheidenen Tag hatte und noch so eine Ansage hören muss.
Und das mit dem Fussball, da hätte ich auch einen Schrei fahren lassen, das geht ja mal gar nicht.
Zum Thema Arbeitsbrote, also ich schmier meinem lieben Mann die Brote natürlich gern, weil ich dafür maximal 5 Minuten brauche, wenn er es selber macht brauch ich eine Stunde zum Küche putzen#schein

Aber ehrlich gesagt, tauschen möchte ich nicht mit ihm, denn Nachtschicht ist nicht einfach. Mein Mann wechselt im Wochenrhytmus 3 Schichten und in der Nachtschicht passiert bei uns auch nichts. Ich verlange es auch nicht. Dann bleibt der Haushalt halt liegen und es wird nur soweit gemacht wie ich komme.

Lg Simone

Beitrag von hailie 05.03.11 - 23:10 Uhr

Das würde ich mir nicht gefallen lassen.

Sprich mit ihm, vielleicht ist ihm sein Verhalten nicht bewusst.

LG

Beitrag von mick 06.03.11 - 13:16 Uhr

Ja ja - wie schön, dass alle irgendwie im Kern gleich sind :-)

Sag ihm, was dich ärgert und gib im GANZ KLARE AUFGABEN z.B. gehe bitte mal mit xy auf den Spielplatz, oder: Nimm den Staubsauger, gehe bitte einkaufen usw.

Gut ist auch, wenn er immer dieselbe Aufgabe im Haushalt hat, für die er verantwortlich ist.

Arbeitsanweisungen wie: Mache mal ein wenig Haushalt oder andere schwammige Anweisungen ignorieren sie und nichts passiert!

Kopf hoch

Meine Mann hat übrigens eine To do - Liste

Mick