augenlaser lassen, wer hat Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tonimoni123 05.03.11 - 18:58 Uhr

Hallo ihr lieben. ich habe auf dem rechtem Auge eine starcke Hornhautverkrümung Achse 160. Möchte mir das auge lasern lassen. Wer hat Erfahrungen und es machen lassen und was für Kosten kommen auf mich zu? Lg Nadine

Beitrag von laila1984 05.03.11 - 22:17 Uhr

Hi,
Ich bin Augenoptikermeisterin, deshalb kenne ich mich ein bisschen aus.

Also es ist laut Statistik so, dass ca 30% der gelaserten Personen Schwierigkeiten beim Nachtsehen haben (Halosehen= um jede Lichtquelle ist ein Schein zu sehen) Das wäre es mir nicht Wert. Außerdem hätte ich einfach viel zu viel Angst, an einem gesunden Auge rumschneiden bzw lasern lassen.
Die oberste Schicht des Auges wird weggeklappt und dann die Stärke "weggelasert" und dann wird es wieder zugeklappt und sollte dann wieder "anwachsen" bzw vernarben.

Mein Schwager hat es vor ca 10 Jahren machen lassen und hat seit ca 5 Jahren wieder eine Brille und zwar keine schwache Stärke. (ca. -3,5 dpt)
Außerdem habe ich schon ein paar mal Kunden gehabt, die nach einer OP (ca 1-2 Jahre) wieder eine Brille von uns wollten.

Ich kann dir allerdings nicht sagen, bis zur welcher Stärke eine Hornhautverkrümmung weggelasert werden kann. Kommt auf die Dicke der Hornhaut an.

Viele sagen immer nachdem ich meine Meinung zur Laser OP gegeben habe. " Na du willst ja nur Brillen verkaufen" Ich muss sagen, das hat damit garnichts zu tun. Spätestens mit 45 kommt jeder wieder zum Optiker und braucht eine Brille zum Lesen, auch der Gelaserte.
Ich persönlich würde nur das Risiko nicht eingehen. Solch eine OP ist schließlich nicht lebensnotwendig.

lg

Beitrag von xiaomone 06.03.11 - 17:07 Uhr

Hallo,
ich habe mir vor 5 Jahren die Augen lasern lassen (hatte auf beiden Augen -6). Bin mit einer Kollegin nach Istanbul geflogen und habe es dort machen lassen, zusammen mit einigen anderen Deutschen. Ich war sehr zufrieden!!!!

War gerade wieder beim Augenarzt, ich habe immer noch auf beiden Augen 100% und er sagt, es ist super gemacht.

Kosten: Beliefen sich damals auf 500€ pro Auge.
Garantie: 10 Jahre (bei Verschlechterung wird kostenlos nachoperiert).

Es ist eine sehr renommierte Privatklinik. Ich habe eine befreundete Ärztin, die in Istanbul lebt.

Erkundigen kannst Du Dich bei lasertravel.de

Anreise, am nächsten morgen alle Voruntersuchungen und Entscheidung, ob operiert werden kann. Am nachmittag dann die OP, dann wurde man zurück ins Hotel gefahren, am nächsten morgen zur Nachuntersuchung wieder abgeholt. Dann noch ein bisschen Sightseeing und ab ging es wieder nach Hause. Ärzte sprechen fliessend Englisch, ein deutschsprachiger Betreuuer ist aber die ganze Zeit dabei. Medikamente sind im Preis enthalten.

Ich verstehe jeden, der zögert, sich die Augen nicht in Deutschland operieren zu lassen, selbst würde ich es jederzeit wieder in Istanbul machen lassen (meine Kollegin übrigens auch, bei ihr ist auch weiterhin alles in Ordnung). Ein Freund hat es hier machen lassen, er wurde schon zweimal nachoperiert.

LG Xiaomone

Beitrag von adleraugeno1 08.03.11 - 13:22 Uhr

hi!
ich habe mich im Juni letzten Jahres bei sehkraft in Köln lasern lassen und kann es nur jedem empfehlen,der unter dem Korrekturbedarf leidet!
Dieses Zentrum ist auf die Korrektur von höheren Fehlsichtigkeiten und sogenannten 'Problemfällen' spezialisiert, sodass sich dort wirklich JEDER sicher aufgehoben fühlen kann!
Die Höhe deiner Hornhautverkrümmung hast du nun nicht genannt, der dortige Laser kann aber wohl bis zu 8dpt Cylinder korrigieren.
Die Mitarbeiter dort beantworten einem wirklich jede (noch so dumm erscheinende) Frage; also wenn du weiterführende Fragen hast, ruf doch einfach mal dort an! Ich habe den Service auch in Anspruch genommen, sie beraten dort wirklich unverbindlich.
Es ist wohl so, dass man ca. einen halben Tag für eine Lasik einplanen muss. Der größte Zeitraum wird jedoch von den Voruntersuchungen in Anspruch genommen, im OP selbst ist man ca. 20min.
Bei mir war es so (meine vorherigen Werte: -3,5, Cyl 0,75), dass ich nach der OP nach Hause bin und mich erstmal eine Runde hingelegt und entspannt habe. Das sogenannte 'Tal der Tränen' das man einige Zeit durchläuft (Augen tränen und brennen) hat ungefähr 4 Std angehalten, danach war von dem durchgeführten Eingriff schon nichts mehr zu spüren#freu!
Ich bin am Folgetag (mit dem AUTO!!!) zur Nachuntersuchung gefahren und meine Sehleistung war zu diesem Zeitpunkt bereits genauso hoch wie zuvor mit bester Brillenkorrektur #cool!

Ich bereue nichts und würde es jeder Zeit wieder machen.

ALso wenn du noch Fragen haben solltest, einfach melden!