bin total genervt-10. Zyklus und Nichts!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von prinzessinhimmelblau 05.03.11 - 19:12 Uhr

Hallo! Muß mir mal Luft machen.
Ich bin jetzt echt genervt. Wir sind jetzt im10. Übungszyklus. War beim Arzt, alles ok. Habe schon etliches probiert...Tee, Mönchspfeffer usw. Aber NICHTS!
Das Schlimme ist, im meiner Umgebung wird eine nach der anderen schwanger! SCHREIIIIIIII! Das NERVT. Ich höre nur noch Babygequatsche. Habe inzwischen auch mit Messen und Ovotests aufgehört. Bei Zyklus ist so was von regelmäßig, weiß genau wann mein ES ist.
Und jetzt spüre ich auch schon wieder, daß meine roten Tage im Anmarsch sind.
Ich glaube ich gebe bald auf.

Danke fürs zuhören!
Gruß

Beitrag von diekleene581 05.03.11 - 19:17 Uhr

Ich will ja jetzt nicht unhöftlich sein, aber 10 ÜZ sind ja nun wahrlich nichts ungewöhnliches. Es gibt hier im Forum ( inkl. mir ) die schon weit mehr als 3,4, 5 Jahre oder sogar noch länger vergeblich versuchen Nachwuchs zu bekommen.
Ich kann dich durchaus verstehen das es nervt, aber glaub mir... es könnte momentan schlimmer sein. Versuch die Sache nicht ganz so verbissen anzugehen udn wenn bei euch beiden aus medizinischer sicht alles ok ist, dann sollte auch bald eine SS eintreten.

viel glück

Beitrag von claudia11011979 05.03.11 - 19:19 Uhr

Nicht aufgeben! Irgendwann - wenn´s sein soll - wird´s auch klappen.
Mein Frauenarzt meint, wenn man zu verbissen auf ein Kind hinarbeitet, dann klappt´s bestimmt nicht. Man hört doch immer wieder auch von Frauen bzw. Paaren, die den Kinderwunsch schon abgeschrieben hatten, und dann doch unverhofft schwanger geworden sind.#liebdrueck

Beitrag von majleen 05.03.11 - 20:16 Uhr

In deinem Alter würde ich in eine KiWuPraxis wechseln. Denn ab 35 sollte man sich schon schneller untersuchen lassen.

Viel Glück #klee

Beitrag von prinzessinhimmelblau 05.03.11 - 20:47 Uhr

Du mußt es ja wissen! So eine Antwort kann man sich echt sparen.
So was habe ich ja noch nicht gehört. Seit wann muß man ab 35 in KiWu-Praxis? Wo hast du denn den Schwachsinn gehört. Man soll nicht alles glauben, was so geschrieben ist. Klar nimmt die Wahrscheinlichkeit ab, aber bei manchen klappt auch mit NUR 31 nicht.
PS: Lt meiner Ärtzin ist alles super

Beitrag von shorty23 05.03.11 - 21:12 Uhr

Ich denke mal nicht, dass sie das so gemeint hat!! Aber in einer KiWu Praxis werden zB immer BEIDE Partner untersucht, beim FA wirst ja nur du untersucht (zumindest bei meiner so ;-)) und in der Hälfte der Fälle liegt es ja am Mann, dass es nicht klappt, aber natrülich ist das deine bzw. eure Sache was ihr wann macht, ich will nur sagen, dass ich denke, dass sie es nur gut gemeint hat und nicht böse oder gemein!

Beitrag von majleen 06.03.11 - 06:58 Uhr

Man sagt, dass man ab 35 nach 6 Monaten zum FA geht. Mit 39 würde ich in die KiWuPraxis gehen. Ich gab nicht gesagt, dass du musst. Es ist ja deine Entscheidung. Wir sind auch in einer und du würdest es nicht bereuen.

Die untersuchen dich genauer und eben auch deinen Partner. Es ist auf gar keinen Fall so, dass man dort zu einer künstlichen Befruchtung gedrängt wird. Wenn du das meinst. Es ist einfach eine bessere Betreuung, da eben alle zusammen arbeiten. Dort sind auch nur normale FA, die sich eben auf die Repruduktionsmedizin spezialisiert haben. Also absolut nichts negatives.

Ach ja: " laut meiner Ärztin ist alles super"
Genau das hiess es bei mir auch. Hatte keine Schmerzen, immer ES. Immer suhlet Tempikurven, super Hormone und trotzdem ist mein rechter Eileiter nicht gut durchgängig und ich habe Endometriose. Davor hatte ich nie eine Eileiterentzuendung.

Ja, ich weiss, dass es bei mir nicht klappt und wenn du genauer in meiner VK gelesen hättest, dann wüsstest du, dass ich in einer KiWuPraxis bin. Ich wollte dir nur empfehlen, was ich als sehr gut empfinde (mit der Meinung stehe ich auch icht allein da). Ausserdem, falls es bei dir leider nicht klappt, dass zahlt die gesetzliche KK nur bis zum 40 Lebensjahr was zu einer Insemination oder kuenstlichen Befruchtung dazu. Wollte das nur gesagt haben.

Dein Mann sollte sich untersuchen lassen. Und du deine Schilddrüse und die Eileiter (durch Echovist oder besser noch durch eine Bauchspiegelung).

Ich wünsch dir viel Glück ( und fasse nicht immer alles als einen Angriff auf, Ich wollte dir nur helfen)
#klee

Beitrag von shorty23 05.03.11 - 20:48 Uhr

Hallo,

also ich kann dich gut verstehen, wir starten in den 9. ÜZ ... ich habe jetzt auch beschlossen nochmals zur FÄ zu gehen und wenn sie nicht weitere Tests macht, gehen wir in die KiWu Praxis, man wird ja auch nicht jünger! Ich würde das übrigens an eurer Stelle auch tun. Hat sich dein Mann denn auch schon untersuchen lassen? Was wurde bei dir denn schon untersucht?

Alles Gute

Beitrag von konstabahn 05.03.11 - 21:18 Uhr

Guten Abend,
wollte dir nur sagen, dass es mir ähnlich geht.hatte ein halbes Jahr meine Tage nicht und konnten erst Januar und Februar effektiv basteln.hab aber gemerkt, dass ich mich so sehr unter Druck setze und viel zu viel in mich hinein höre, dass ich verrückt werde.um mich herum werden auch alle schwanger nach kurzer zeit und das lässt den Druck nicht weniger werden.Also mein Fazit es kommt wenn es soll und nicht wann wir wollen und ich werde einfach nicht mehr sooooo sehr daran denken.am besten du suchst dir etwas was dich ablenken kann.Viel Glück und Kopf hoch wir sind nicht alleine...;-)