31. Woche und Querlage...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilienlisa 05.03.11 - 19:30 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin seit gestern in der 31. Woche. Vor einer knappen Woche war ich das letzte Mal beim Arzt und da lag die Kleine immer noch in Querlage und die Ärztin meinte, dass-wenn sie sich nicht mehr dreht-ein Kaiserschnitt ansteht. Noch habe ich nicht das Gefühl, dass sie sich gedreht hat. Scheint auch ganz bequem für sie zu sein, denn in dieser Lage ist sie jetzt schon seit Monaten...
Montag habe ich den nächsten Termin, bin mal gespannt...
Wer von euch kennt das noch? Und wisst ihr, bis wann die Kleinen sich in etwa noch von alleine drehen?

Schönen Abend noch!

Beitrag von frog79 05.03.11 - 19:36 Uhr

Hi,

unsere Maus lag in der 34ten ssw quer, nachdem sie vorher brav in SL lag. Selbst da meinte meine Ärztin, sie hat noch Zeit und sie wird sich sicher noch drehen. Keine Ahnung warum Dein Arzt so früh schon von Kaiserschnitt spricht.

Rede Deinem Baby gut zu, streiche ihm von außen den Weg nach unten und wenn Du eine Hebamme hast sprich mal mit ihr.

Mit einem Kaiserschnitt würde ich mich so früh sicher nicht geschlagen geben. Keine Ahnung warum Ärzte uns Frauen so wenig Mut machen.

Ist es Deine erste Ssw? Bei mir ist es die dritte und da kann es schon ab den zweiten vorkommen, dass die Kleinen sich bis zum Ende etwas länger Zeit lassen mit dem Weg nach unten. Hat oft den Grund, dass schon alles vorgedehnt ist und sie einfach länger Platz haben:-D.

Also alles Gute, Mut und auf keinen Fall schon jetzt geschlagen geben.

Schönen Abend

frog79

Beitrag von lilienlisa 05.03.11 - 19:43 Uhr

Danke für die Antwort!
Noch bin ich ja auch ganz zuversichtlich.
Ja, es ist meine 1. Schwangerschaft und die Ärztin, die mich auf den Kaiserschnitt ansprach, ist die Vertretung meiner "richtigen" Ärztin und ihr fehlt es meiner Meinung nach eh ein bisschen an Einfühlungsvermögen... Ich werde Montag auch meine Ärztin noch einmal darauf ansprechen.
Danke für die Tips und das Mutmachen!

Beitrag von shiningstar 05.03.11 - 19:36 Uhr

Hey,

ich bin in der 32. SSW und seit 14 Wochen liegt der Sohnemann in BEL... Das würde ja noch zur Not gehen, aber bei QL geht wirklich nur ein Kaiserschnitt.

Ich glaube ab der 34. SSW soll ich irgendwelche Übungen machen und ab der 36. SSW eine äußerliche Drehung machen lassen... Vielleicht ist das bei QL auch möglich?!

Beitrag von lilienlisa 05.03.11 - 19:47 Uhr

Ob das bei Querlage möglich ist, weiß ich nicht. Das ist ja scheinbar so selten, dass man davon so wenig hört. Aber ich bin am Montag ja noch mal bei meiner Ärztin, dann frage ich noch mal nach, wie das mit äußeren Drehungen aussieht-wenn es denn wirklich nötig wird... So wie du das schilderst, scheint ja noch ein bisschen Zeit zu sein :-)
Ich drück dir die Daumen, dass dein Sohn sich noch dreht!
Alles Gute!

Beitrag von tanni26 05.03.11 - 19:38 Uhr

Hallo,

also ich kann dir nur von eienr Bekannten erzählen. Die hatte bereits den KS Termin, da sich die Madame nicht drehen wollte. Und ich glaub eine Woche vor KS Termin hat sie sich tatsächlich noch in SL gedreht. Die Bekannte hat dann ganz normal entbunden...

Aber ich weiss nicht, wie lange die Kleine Maus in QL gelegent hat.

Ich drück dir die Daumen, dass sie sich dreht. Hast du übrigens schonmal mit der Taschenlampe versucht, die du am unteren Teil vom Bauch hinhältst, dass sie sich vielleicht dreht?


Lg Tanja

Beitrag von lilienlisa 05.03.11 - 19:49 Uhr

Hallo!
Das macht ja Mut :-)
Den Trick mit der Taschenlampe habe ich auch schon gehört. Ausprobiert habe ich es allerdings noch nicht, aber das mache ich sicherlich ganz bald.
Liebe Grüße!

Beitrag von evileni 05.03.11 - 19:46 Uhr

Hallo,
bin jetzt in der 37. Woche, in den letzten vier Wochen hat sich unser Kind schon mindestens viermal komplett gedreht, hat mal quer gelegen, mal mit dem Kopf nach unten, mal Beckenendlage. Ich war am Verzweifeln, meine Ärztin meinte, es hätte noch gut bis zur 38. Woche Zeit. In der 31. Woche würde mich mich mal noch nicht verrückt machen. Ich habe in zwei Wochen noch mal US-Termin und hoffe, er bleibt jetzt mit dem Kopf nach unten liegen. Ich halte ihm jeden Abend die Spieluhr unten an den Bauch, manche mögen mich für verrückt halten, aber er hat sich gedreht und ich glaube, er ist einfach neugierig, der Bursche.
Das wird schon.
Liebe Grüße

Beitrag von lilienlisa 05.03.11 - 19:51 Uhr

Auch dein Beitrag macht ja Mut, wie schön!
Die Spieluhr spiele ich ihr auch jeden Abend vor, allerdings habe ich, ehrlich gesagt, noch nicht darauf geachtet, sie unten an den Bauch zu legen. Das mache ich ab heute Abend mal :-)
Liebe Grüße zurück!

Beitrag von lixy 05.03.11 - 19:49 Uhr

ich bin 33 ssw und meine kleine dreht sich immer wieder neu!
ich kenne es, dass sich die babys bis zur 36 ssw drehen können!!
fnde es auch arg früh zu behaupten, du müsstest nen KS bekommen, was ist das für ne ärztin??#kratz

manchmal hat man das gefühl, hier sind einige mädels echt besser in dem ganzen thema bewandert als so manch gyn...#klatsch

entspann dich, du hast#winke noch einige wochen vor dir und da kann sich wirklich auch einiges noch tun!!!

Beitrag von lilienlisa 05.03.11 - 19:52 Uhr

Ich fand die Ärztin bisher auch nicht so dolle. Sie ist die Vertretung meiner "richtigen" Ärztin und ich bin schon immer froh, wenn ich nicht zu ihr gehen muss.
Bis zur 36. Woche bleibt ja echt noch einiges an Zeit.
Ich bleibe zuversichtlich und danke dir für deinen aufmunternden Beitrag!

Beitrag von haruka80 05.03.11 - 19:52 Uhr

Huhu,

meiner lag bis zur 32. SSW quer, hat sich dann gedreht und gleich mit Bauchsenken in die perfekte SL Position, Kopf fest.

L.G.

Haruka 15.SSW

Beitrag von lilienlisa 05.03.11 - 19:54 Uhr

Dann will ich mal hoffen, dass meine Kleine dem guten Beispiel folgt ;-)
Liebe Grüße zurück und weiterhin alles Gute!

Beitrag von uta27 05.03.11 - 20:10 Uhr

Pack Dir mal eine kleine Schelle in die Hosentaschen!
Die Neugier siegt meisst und schwupps ist der Kopf unten!
LG, Uta

Beitrag von lilienlisa 06.03.11 - 14:51 Uhr

Auch das werde ich mal ausprobieren. Danke für den Tip!
Liebe Grüße zurück!

Beitrag von livinah 05.03.11 - 20:40 Uhr

Huhu!

Bin jetzt in der 33. Woche und mein Baby hat sich vor einer Woche gedreht, obwohl es die ganze Schwangerschaft immer (!) in BEL lag (ist mein 3. Kind). In der 31. Woche habe ich angefangen, mich intensiv mit dem Baby zu beschäftigen (Hand auflegen, sanft in die richtige Richtung streicheln, Taschenlampe, Globuli und sprechen (nach dem Motto "mach dich mal auf den Weg!"). Das waren alles Tipps von meiner Hebamme. Dann hatte ich knapp 1 Woche ziemlich Rambazamba bei mir im Bauch (auch schmerzhafte Querlage) und dann nach einem Rumms lag es richtig. Es fehlte ihm wohl ein wenig die Aufmerksamkeit ;-).
Ich muss gestehen, dass ich vorher nicht ganz so überzeugt war, mittlerweile glaube ich aber sehr daran, dass intensive Kommunikation helfen kann.
Falls es bei Dir nicht funktioniert, würde ich auch nicht auf Teufel komm raus alles probieren, in seltenen Fällen liegen medizinische / anatomische Gründe vor. Dein Baby "weiß" schon, was es tut und was nicht!

Alles Gute!

Livinah

Beitrag von lilienlisa 06.03.11 - 14:51 Uhr

Hallo!

Deine ganzen Tipps werde ich ganz bald mal umsetzen. Danke dafür!

Ich bin gespannt, ob es hilft...

Alles Gute auch dir!

Lisa

Beitrag von steph77 05.03.11 - 23:24 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur von mir berichten. Meine Tochter hat ab der 23. woche in der Querlage gelegen. Das war ihre liebste Position. Zwischendurch hat sie auch mal anders gelegen, aber wie gesagt sie liebte die QL.In der 36. Woche hatte ich einen Termin bzgl. der Möglichkeit einer äußeren wendung. Als ich diesbezüglich beim arzt war, hat sie sich schnell in die Sl gelegt. Bei mir wäre eine äußere Wendung laut Arzt auch nicht möglich gewesen. Zwei Tage später lag sie wieder quer. Sie lag bis zur 39. Woche in dieser Lage. Eine Woche später lag sie dann endlich in der Schädellage. So blieb sie dann auch bis zur Geburt bei 40+13 liegen. Rieke war unser zweites kind und dadurch hatte sie auch ausreichend Platz.
Gib die Hoffnung nicht auf. Noch hat dein kind genug Zeit sich zu drehen.

Wünsche noch eine schöne Schwangerschaft.

LG
Steph77

Beitrag von lilienlisa 06.03.11 - 14:49 Uhr

Hallo!

Danke für die Mut machende Antwort! Ist ja irgendwie schon lustig, dass die Kleinen schon im Bauch so sehr ihren "eigenen Kopf" haben und bewahren.

Bei mir ist es die erste Schwangerschaft, deswegen wundere ich mich ein bisschen über ihre Vorliebe, denn wirklich bequem stelle ich mir das nicht vor.

Aber naja, scheinbar hat sie ja echt noch Zeit, sich zu drehen...

Liebe Grüße!

Lisa