Was würdet ihr tun??????????? :-o

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von dani71 05.03.11 - 20:12 Uhr

Hallo Zusammen,

letzte Woche erhielt ich einen Anruf meiner Tante (die Schwester meiner Mutter) die mich zu ihrem 60.Geburtstag einlud.
Sie meinte meinen Sohn ( er ist 10 jahre) könne ich ruhig mitbringen, dann hätte ihre Enkelin auch jemandem zum spielen, aber meine kleine Tochter ( 3 Jahre) -das wäre etwas ungünstig-sie muss ja beschäftigt werden und schliesslich solle ich ja auch ein bisschen feiern-ich solle doch mal schauen ob ich sie nicht irgendwo unterbringe!

HALLO?

Ich war so entsetzt das ich nichts sagen konnte.

Ich muss dazu sagen, dass es keine riesen Feier ist sondern lediglich ein Brunch mit 6 Leuten, anschl Spaziergang und danach Kaffee trinken.

Wie würdet Ihr reagiern?

glg dani

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 20:15 Uhr

Brunch mit 6 Leuten, anschl Spaziergang und danach Kaffee trinken.


sag ihr das sie das mit ihrem Friedhofsgemüse machen kann wenn deine Kinder (Großnichte) nicht erwünscht ist. Und dann auf Nimmerwiedersehen.

Beitrag von silbermond65 05.03.11 - 20:18 Uhr

Wie würdet Ihr reagiern?


Dankend ablehnen. Entweder alle oder keiner.

Beitrag von tinemaus 05.03.11 - 20:18 Uhr

OMG, also wenn mich jemand so einladen würde, dann wüsste ich was ich zu tun hätte:

"Danke für die Einladung liebe Tante, aber entweder es kommt die ganze Familie oder eben niemand von uns."
3 Jahre ist doch auch nicht mehr so klein, dass man sie bei jeder Feier durchgehend beschäftigen müsste.

Meine pers. Meinung.

Ciao
Tinemaus

Beitrag von dani71 05.03.11 - 20:38 Uhr

danke für Eure Antworten- ich seh das genauso.

Meine Mutter ist der Meinung dass ihre Schwester an diesem Tag die Hauptperson ist und entscheiden kann, wer an ihrer "Feier" teilnehmen darf und wer nicht.

ICh werd nicht hingehen, ihr habt mich nur noch darin bestärkt ;)

DANKE

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 20:46 Uhr

natürlich kann sie es entscheiden wen sie einlädt , dummerweise ist eine Einladung aber keine Verpflichtung dieser nach zu kommen.

Beitrag von dani71 05.03.11 - 20:52 Uhr

ja das hab ich auch gesagt, wenn sie der meinung ist kann sie das sein, ich bin eben anderer meinung.

ätzend find ich das

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 20:57 Uhr

Psst Geheimnisverrat: Meine Exschwiegertiger haben Silberhochzeit OHNE vor 13 Jahren) unsere Kleine (nicht erwünscht) , damals 1 und die Große damals knapp 3 gefeiert und rate wer noch nicht da war und natürlich auch kein Geschenk abgeliefert hat............richtig wir Alle 4

Beitrag von barebottom 06.03.11 - 16:48 Uhr


häh.... ? Sie ist die Hauptperson und entscheidet wer kommen darf und wer nicht?

Sorry sowas kenne ich von meiner Verwandschaft gar net.
Im Gegenteil, alle haben sich immer gerne mit den Kiddies beschäftigt, als sie noch kleiner waren.

Du machst schon das richtige.

LG #blume

Beitrag von lumidi 07.03.11 - 09:26 Uhr

Da hat deine Mutter schon Recht!

Deine Tante ist die Hauptperson und auch der Gastgeber und entscheidet wen sie einläd. Da hast du leider kein Anspruch drauf. Du kannst es entweder so hinnehmen oder nicht hingehen.

Beitrag von jule2801 05.03.11 - 21:11 Uhr

Hallo Dani,

ich würde sie nochmal anrufen und nachfragen, ob sie sich nicht doch damit anfreunden kann, dass deine Tochter mitkommt. Schließlich kommt ja auch der große Bruder mit und das wäre einfach nicht schön, wenn einer zu Hause bleiben müsste. Wenn sie es dann immer noch nicht möchte würde ich absagen.

Ich finde es halt so doof, dass der eine darf der andere aber nicht - entweder es gibt die generelle Ansage keine Kinder oder aber alle Kinder, oder lieg ich da völlig falsch? Ich könnte gut damit leben eingeladen zu werden und es sind gar keine Kinder erwünscht, wenn ich aber nur 1 oder 2 von meinen vieren mitnehmen dürfte würde ich gar nicht hingehen wollen!

lg Jule!

Beitrag von harveypet 05.03.11 - 21:16 Uhr

warum betteln?? klare Ansagen sind weit besser.

Beitrag von lumidi 07.03.11 - 09:36 Uhr

So sehe ich es auch. Entweder mit ALLEN Kindern oder OHNE Kinder.

Beitrag von juju277 05.03.11 - 21:50 Uhr

Hi,

ich kann dein Entsetzen verstehen und würde nicht hingehen!

Bei uns sind immer alle Kinder auf Familienfesten willkommen, egal welches Alter.

Sollte mal jemand ohne Kinder feiern wollen (kam noch nie vor), dann sollten alle Kinder ausgeladen sein und nicht nur einzelne.

Nee, also da würde ich sicher nicht hingehen.

LG juju

Beitrag von dani71 05.03.11 - 22:29 Uhr

Ich danke Euch- ich dachte schon ich wäre zu engstirnig.

allen einen schönen abend

Beitrag von alkesh 05.03.11 - 22:30 Uhr

Hätte ich kein Problem mit, ich kann akzeptieren das Jemand kleine Kinder nicht auf seiner Feier haben möchte. Ich kenn übrigens ne Menge Kinder die ICH auch nicht hier haben wollen würde!

LG

Beitrag von meckikopf 05.03.11 - 22:47 Uhr

Hallo Dani,

nein, engstirnig bist du ganz sicher nicht - ganz im Gegenteil! Ich finde das Verhalten deiner Tante total panne und daneben! Eine 3jährige (die ja nicht mehr so klein; geschweige denn ein Baby ist) nicht mitbringen dürfen - wo sind wir denn eigentlich? Ich würde ihr klipp und klar sagen; entweder dein Sohn UND deine Tochter - oder ihr werdet dann eben ALLE NICHT kommen! Also, ihr bleibt dann eben zuhause. Und dabei bleiben und das ganze auch so durchziehen, denn nur so versteht deine Tante, dass sie mit dir nicht Schlitten fahren kann.

Und das würde schon mein Stolz nicht zulassen, zu dieser Feier zu gehen, wenn die kleinere und jüngere Tochter nicht erwünscht wäre!

Und wieso solltest du MIT deiner Tochter nicht feiern können??? Nein, das verstehe ich wirklich nicht! Von daher - setz' dich durch und lass' dir das nicht gefallen. Soweit käme es noch.



Gruß

Beitrag von hailie 06.03.11 - 00:11 Uhr

Da würde ich ablehnen.

Wenn das Kind so direkt ausgeladen wird, dann würde ich auch nicht kommen wollen!

LG

Beitrag von 0908578 06.03.11 - 09:22 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt lange vor dem Text gesessen und sehe das so:

dein Sohn kann schön mit ihrer Enkelin spielen - so dass natürlich deren Mutter und Co. keine "Arbeit" haben - praktisch.

Nein, also, ich würde mich nicht so teilen lassen. Entweder alle Kinder oder keines.

LG Tanja - die bei gegebenen Anlässen (z.B. abendliche Hochzeitsfeier) die Kinder gerne mal wo unterbringt um auch etwas von der Feier zu haben, aber freiweillig. Vorschreiben lassen würde ich mir das nicht.

Beitrag von flogginmolly 06.03.11 - 11:14 Uhr

Wo ist denn jetzt das Problem???

Meine güte sie hat es vermutlich nur gut gemeint und hier wird sie dann gefedert und geteert. Muss man denn immer sofort auf die Barrikaden gehen?

Ich nehme mal an sie meinte es so, dass du dann auch mal 2 Std. nicht nur schauen musst was dein Kind machst, sondern einfach mal in ruhe Frühstücken, Kaffee trinken und mit anderen Leuten reden.

Ich habe auch eine Tochter, aber die Nabelschnur wurde vor 3 Jahren getrennt, ich kann auch mal ohne sie irgendwo hin gehen.
Ich bin gerne Mama, aber manchmal auch gerne ohne Kind irgendwo.
Und wenn mir nun jemand sagen würde, ach komm doch mal ohne Kind zum Kaffee... meine güte, dass heißt doch nicht, dass mein Kind als solches unerwünscht ist, sondern einfach, dass es für mich vielleicht auch mal entspannend wäre für 2 Std. nicht meine Augen überall haben zu müssen usw.

Aber verfolgt ihr weiter eure Hetztjagt, unterstellt der Verwandschaft ruhigt immer nur das schlechteste und wiegelt euch weiter gegenseitig auf.

Wenns Spaß macht....

Beitrag von dani71 06.03.11 - 12:01 Uhr

Das Problem ist dass ein Kind erwünscht ist um den eigenen Enkel zu bespielen, das andere Kind nicht.

Auch ich bin nicht nur Mutter sondern gern auch mal allein unterwegs.

verstehe nicht warum du hier so eine Welle machst

Beitrag von harveypet 06.03.11 - 12:45 Uhr

du hast da was falsch verstanden: Das große Kind soll ja mit um den Enkel zu bespaßen, nur das Kleine soll wegbleiben damit eben das Große Zeit für den >Enkel hat.

Beitrag von dani71 06.03.11 - 15:52 Uhr

ja du hast es richtig erklärt ;)

Beitrag von turtle30 06.03.11 - 14:49 Uhr

Hallo,

für mich wäre es ganz klar, daß ich nicht hingehe.
Es kann nicht sein, daß ein Kind kommen darf und das andere nicht.

lg
turtle30

Beitrag von meckikopf 06.03.11 - 18:34 Uhr

<<Es kann nicht sein, daß ein Kind kommen darf und das andere nicht.>>

Genau - und sowas ist ja auch HOCHGRADIG _ UNGERECHT!!!:-[#wolke#klatsch Gehen Einladungen bei dieser Tante nach dem Alter oder wie oder was?!#augen Meine Güte, die war selber doch auch mal jung bzw. Kind, aber das scheint die Gute wohl komplett vergessen zu haben!;-):-D#schein



Gruß

  • 1
  • 2