Quengeln fast nur abends

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von erdbeer-hase 05.03.11 - 20:43 Uhr

Huhu Mädels
Könnt ihr mir mal helfen?

David ist tagsüber ein eher ruhiger Geselle. Er schreit wenig und wenn dann lässt er sich relativ schnell wieder beruhigen - egal wie.

Abends ist das jedoch nicht mehr so der Fall.
Er quengelt total viel und lässt sich oft schwer beruhigen.
Wenn er dann mal Ruhe gefunden hat, hält das oft nicht so lange an
Sobald man ihn dann hinlegt (Rücken oder Bauch) fängt er sofort wieder an zu schreien. Aufm Arm ist er dann wieder ruhig - manchmal lange und manchmal quengelt er nach 10 Minuten wieder.

Warum ist das so? Abends quengeliger als tagsüber?
Achso schlafen legen kann ich vergessen da er viel zu interessiert an der Umgebung ist. Er ist fast immer 1-2 Std nachm Essen wach und denkt gar nicht ans Schlafen.

Freue mich über Antworten.
Grüßle Amy+David Jason (3 Wochen) #klee

Beitrag von tonip34 05.03.11 - 20:46 Uhr

Hi, das ist ''normal '', da die Babys dann die Eindruecke vom Tag verarbeiten, mit fortschreitender Ausbildng des Nervensystems wird dies besser.

lg toni

Beitrag von erdbeer-hase 05.03.11 - 20:52 Uhr

Aaaah, das erklärt natürlich einiges :-)
Beruhigen ist dann fast Fehlanzeige oder? Weil es echt schwierig ist :-(

Beitrag von liliefee85 05.03.11 - 21:03 Uhr

Huhu .......

Das war / ist bei uns auch so ....
Paul 7 wochen hat von anfang an abends aufgedreht .
Ich hab uns jetzt ne Federwiege gekauft und es ist gut JIPPI
Er quängelt zwar noch aber es geht nach ner halben stunde .
Hab aber auch die Hoffnung das es irgendwann aufhört :-D

Lg Anne

Beitrag von thalia.81 05.03.11 - 21:47 Uhr

Wir hatten das Problem GsD nie. Also, unser Sohn ist abends schon auch unruhiger als tagsüber, aber er weint/schreit nicht.

Dein Kind verarbeitet die Eindrücke/Reize des Tages. Evtl. ist er überreizt? Seid ihr viel unterwegs? Läuft der TV ständig? Habt ihr viel Besuch? Fremde Gerüche?

Behalte ihn bei dir, auf dem Arm. Er braucht das. Begleite ihn in den Schlaf, bleibe bei ihm.

Hast du schon mal gepuckt?

Auch helfen kann euch: wiegen, rhythmisch klopfen, summen, Licht nehmen (Mullwindel übers Gesicht beim Wiegen - Kind erstickt nicht ;-) )
Oder in den Wagen und raus! Die frische Luft hilft auch oft sehr gut.

Beitrag von erdbeer-hase 05.03.11 - 23:11 Uhr

Also überreizt ist er, denke ich, nicht.
Tv läuft nicht so oft wenn er da ist, sind auch nicht viel unterwegs und Besuch/fremde Gerüche kann ich auch verneinen.

Das mit dem Pucken werde ich mal ausprobieren, danke dir #blume
Also andere mache ich wenn er viel schreit, also wiegen etc =)

Beitrag von hebigabi 06.03.11 - 09:10 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=1436818&pid=9270811 und da der angegebene Link darin nicht mehr geht- hier der aktuelle:
http://www.kidsgo.de/hebammen-tipps/tipp-bei-koliken-und-bauchweh/31/

LG

Gabi