Gebährmutterhals verkürzt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jay016 05.03.11 - 21:06 Uhr

Guten Abend Ihr Lieben,

ich war diese Woche beim FA Anfang 34. Ssw, hatte bereits in der vergangenen Woche ständiges Unterleibsziehen und das Gefühl von Vorwehen, dies wurde auch bei meinem FA am Mittwoch bestätigt er meinte auch das der Kopf bereits im Becken liegt und das der Gebährmutterhals verkürzt ist. Habe leider nicht gefragt wie weit verkürzt. Er sagte ich soll nicht schwer heben Magnesium nehmen und er sollte noch zwei Wochen drin bleiben dann darf er kommen.

Ich habe mich eigentlich an diesem Tag noch wohl gefühlt allerdings stelle ich oft Abends fest dass mein Bauch ständig sehr hart wird und oder ich ein ziehen im Unterleib habe wie regelschmerzen bzw. es fühlt sich zum teil an als wenn man Stuhlgang hätte obwohl nichts kommt. Vielleicht habe ich verstopfung? Geht es wirklich bald los oder ist dass normal und gehört zu den senkwehen und zieht sich noch Wochen hin? Ich habe gestern z. B. im Auto gesessen und hatte das Gefühl ich muss dringend Wasserlassen und dann war nichts aber ich wusste teilweise vor Druck nicht wie ich jetzt am besten aus dem Auto aussteige bzw. wie ich die Treppen in die Wohnung hoch kommen soll. Ich kann das ganze nicht richtig einordnen und möchte jetzt keinen Fehler machen.

Beitrag von kleineelena 05.03.11 - 21:59 Uhr

#winke
Hatte das auch bei 35+6 und wurde von meiner FÄ sofort ins KH geschickt und die sollten dann dort entscheiden ob ich den Rest der Schwangerschaft liegend verbringen muß und ob ein Lungenreifetest gemacht wird. Die im KH sahen das alles bissel lockerer. GMH war zwar sehr verkürzt, weiß aber auch nicht die Länge, aber es war noch keine Trichterbildung zu sehen. Lungenreife wird nur bis 36+0 gemacht und ich sollte mich öfters mal hinlegen, viel Magnesium nehmen und letztendlich kam meine Maus 4 Tage vor ET! Die Hebamme im Kreissaal meinte nach der Geburt, aufgrund der Vorgeschichte ging es wohl bei mir so schnell.
Senkwehen hatte ich bestimmt so die letzten 3-4 Wochen.

Ich drück dir aber die Daumen, das dein#babynoch bissel da bleibt wo es noch hingehört!

Beitrag von externa3 06.03.11 - 09:01 Uhr

Hallo,
ich hatte bei der SS mit meinem Sohn genau das selbe Problem, lag deswegen 5 Tage im KH. Letztenendes ist er dann erst 4 Tage nach dem errechneten Termin zur Welt gekommen. Ich würds laaangsam angehen lassen, bissl Schonung. Dein FA wird die Situation sicher richtig einschätzen können. Du mußt doch sicher schon bald wieder zur Kontrolle, da wird sich dann zeigen, was weiter gemacht wird. Kopf hoch!!