Welche Pflanzen für den Balkon (kindersicher)?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von keikidira 05.03.11 - 22:26 Uhr

Hat jemand eine Idee für die Terrassenbegrünung für mich? Es sollte möglichst "kindersicher" sein. Zur Verfügung habe ich mehrere Töpfe und zwei Pflanzkästen #klee

Beitrag von r.le 05.03.11 - 22:46 Uhr

Hallo Keikidira,

was meinst Du denn mit 'kindersicher'?

Was schwebt Dir denn so vor (Grünpflanzen, Blütenpflanzen, einjährig, ausdauernd, winterhart, essbar)?

Es ist einfacher, Tipps zu geben, wenn man weiß in welche Richtung es gehen soll.

Viele Grüße

Ralf

Beitrag von keikidira 05.03.11 - 22:53 Uhr

Hallo r.le,

mit kindersicher meine ich möglichst ungiftig.

Am liebsten hätte ich ein etwas größeres Bäumchen im Topf und bei den Balkonkästen (Südseite, viel Sonne) etwas robustes winterhartes was noch dazu ab und zu blüht - wenn es sowas überhaupt gibt ;-)

Danke für deine Hilfe! #klee

Beitrag von r.le 05.03.11 - 23:16 Uhr

Hallo nochmal,

was diese Art der Kindersicherheit angeht, ist es m.E. am besten, man bringt den Kleinen bei, nicht alles zu futtern, was rumsteht. Man ist dann auch entspannter, wenn man außerhalb des eigenen Hauses ist.

Zum Thema: Winterhart, blühend und ungiftig sind z.B. Rosen. Die lassen sich auch in einem größeren Topf halten, im Winter muss man halt drauf achten, dass der Topf nicht durchfriert. Azaleen gehen wahrscheinlich auch, ich habe die in Pflanzsteinen sitzen, da sollten sie es auch in Töpfen tun. Hortensien wären auch eine Möglichkeit, allerdings brauchen die sehr viel Wasser, da ist es in praller Sonne nicht so ganz optimal.

Wenn auf Blüten verzichtet werden kann, kommen evtl. auch Gehölze, wie Buchsbaum oder Fächerahorn in Frage.

Wenn Du die Möglichkeit zur kühlen Überwinterung hast, bieten sich Zitrusarten, Olive, Feige oder Gewürzlorbeer an, da ist es aber mit der Blüte eine unsichere Sache.

Vielleicht wären ja auch Tomaten eine Alternative. Die sind zwar nicht ausdauernd, schauen aber nett aus und schmecken auch noch.

Für die Balkonkästen würde ich einjährige Blütenpflanzen empfehlen, zum Überwintern im Freien eignen die sich nicht.

Viele Grüße

Ralf