Wartet ihr bis eure Babys schreien?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sako227 05.03.11 - 22:35 Uhr

hallo,
habe heute mal mit meiner Nachbarin geredet und bin jetzt etwas verunsichert.. und zwar ist es ja eigentlich so das man als "Mama" weis wann die Kleinen was zu Essen brauchen und sie ja dann oft anfangen laute von sich zu geben bevor sie weinen..
so ists zumindest bei uns.. meine Maus weint nicht sofort sondern macht sie erst mal durch gegrummel und "ahh" Laute bemerkbar.. und dann bekommt sie eigentlich auch immer sofort was von mir zu essen..
Jetzt meinte meine Nachbarin, das man eigentlich schon warten soll bis die Babys schreien... da vielen dann halt so Worte wie verwöhnen und und und..
ist das wirklich so?
Gut.. Nachts hab ich schon mal abgewartet und da ist sie dann zum Beispiel nach ca. 10 min. Lautäußerungen (OHNE WEINEN ODER SCHREIEN) wieder eingeschlafen.. heißt das ich geb ihr dann zu früh was?
Ich meine, wenn sie so tut, probier ich ihr die Flasche zu geben, wenn sie dann nicht will ists ja auch okay!
Ana schreit eigentlich sowieso allgemein wenig, sie macht halt ihre Laute und weis wohl auch das dass ausreicht damit sich dann jemand um sie kümmert..bin verwirrt.. wie macht ihr das?
liebe grüße

Beitrag von trieneh 05.03.11 - 22:41 Uhr

ich lass meine kleine nicht schreien...wenn sie sich bemerkbar macht,bekommt sie ihr essen...nachts versuch ich sie erst noch mit nem schnuller zu überlisten,damit sie nicht einfach aus gewohnheit die flasche will,aberwenn sie hunger hat,bekommt sie es auch...

lass meinen mann ja auch nicht schreiend in der küche stehen,wenn er hunger hat ;-)

Beitrag von pama86 05.03.11 - 22:45 Uhr

na zwei dumme ein gedanke#rofl (wegen dem vergleich;-))

Beitrag von gussymaus 06.03.11 - 11:47 Uhr

hihi - lustig

"lass meinen mann ja auch nicht schreiend in der küche stehen,wenn er hunger hat "
ich würde meinem nur den tip geben sich selber was zu machen #rofl wie der kühlschrank funktioniert weiß er ja schon ;-) aber schon klar was du meinst!

Beitrag von pama86 05.03.11 - 22:43 Uhr

bei mir ist es wie bei di. wozu soll mein kleiner denn schreien wenn ich ihn auch so verstehe. mein mann holt mir ja auch die schokolade wenn ich ihn bettelnd anschaue. verssteht mich auch ohne worte, da muss ich auch nicht erst rum weinen;-):-p

Beitrag von mayaluzia 05.03.11 - 22:43 Uhr

Mach ich auch so!! ...und das jetzt schon beim 3. Kind! Warum erst warten, bis sie weinen?? So ein Quatsch!
Also, lass dich von so doofem Gelaber nicht verunsichern und hör auf dein Herz!!

Yvonne mit Maya (7), Romy (2) und Piet (8w)

Beitrag von miriamj1981 05.03.11 - 22:47 Uhr

Hallo!

Ich lass ihn nicht schreien, aber ich versuche ihn hinzuhalten, wenn er unter 4 Stunden ist. Passiert aber fast nie!

lg

Beitrag von monab1978 06.03.11 - 10:49 Uhr

Warum das denn?

Beitrag von wir3inrom 05.03.11 - 22:55 Uhr

Warum muss man denn immer erst schreien sollen als Baby, wenn man etwas braucht?

Das will mir einfach nicht in den Kopf..
Immer dieses "lass sie doch mal schreien".

Klar gibt es Situationen, da müssen die Kleinen mal quäken (wenn ich auf die Toilette renne, oder wenn ich dem Großen grade mal was zum Essen koche).
Aber ich lasse ein Kind doch nicht aus Prinzip weinen, weil ich ihm damit ein Benehmen an- oder aberziehen will..


#kratz


Also, um deine Frage zu beantworten:
Wenn meine Tochter maunzt, stille ich sie sehr zeitnah.
Es sei denn, ich muss vorher noch kurz auf die Toilette #schein

Beitrag von gussymaus 06.03.11 - 11:49 Uhr

schöner hätte ich es auch nicht sagen können!

wie die TE schon sagt: mama weiß doch was ihr kind bewegt, warum soll es dasdann erst rausbrüllen müssen #pro

Beitrag von hailie 05.03.11 - 23:02 Uhr

Ich habe nie bis zum Schreien gewartet, wozu auch? #kratz
Soll ein Kind lernen, dass es nur durch Schreien erhört wird? Das finde ich nicht wirklich erstrebenswert.

Sobald Alina unruhig wurde, habe ich sie gestillt. Man lernt ja auch, das Verhalten des Kindes einzuordnen. Manchmal wird sie unruhig und es reicht, wenn ich meine Hand auf ihren Bauch lege, damit sie weiter schläft.
Aber schreien musste hier nie ein Kind!

LG

Beitrag von vic83toria 05.03.11 - 23:04 Uhr

hallo,

ich versuche sogar meiner tochter immer entgegen zu kommen und rauszufinden was sie will, bevor sie schreit.

das läuft dann alles viel ruhiger ab und sie ist nicht so hektisch beim essen, weil sie sich erst beruhigen muss. es funktioniert natürlich nicht immer, aber oft.

und manchmal schätze ich das auch falsch ein und sie trinkt nur paar schlucke... das ist dann halt so...

Beitrag von lilalaus2000 05.03.11 - 23:56 Uhr

Habe jetzt die anderen Anworten nicht gelesen, aber dachte immer Babys brauchen feste Zeiten, soll ich meiner angewöhnen nur zu esen wenn sie Hunger hat?!
Sollte sie früher als ihre Zeiten Hunger bekommen, dann darf sie natürlich, aber so versuche ich Zeiten einzuhalten und sehe ja dann wie es sich entwickelt.

Anfangs brauchte sie alle 2 Stunden essen, jetzt nur noch 4-5 Stunden und Nachts ist 6-8 Stunden Ruhe :-)

Also ich warte nicht bis sie schreit....

Beitrag von monab1978 06.03.11 - 10:51 Uhr

Das mit den Zeiten ist doch schon sooo lange veraltet. Wöfür brauchen Babys Zeiten? Sie wissen doch selbst am besten, was sie wann brauchen?

Beitrag von lilalaus2000 06.03.11 - 15:58 Uhr

Weil ein geregelter Tagesablauf Sicherheit gibt und gut ist :-)

Soweit es natürlich geht, ist ja nicht immer möglich :-(

Beitrag von monab1978 06.03.11 - 16:31 Uhr

Isst du weils 12 ist oder weil du hunger hast, und was ist wohl gesünder?

Beitrag von lilalaus2000 06.03.11 - 16:57 Uhr

Als ich meine Ausbildung anfing hatte ich gegesen wann mir danach war. jetzt esse ich 2 Mal am Tag und geregelt und das tut mir sehr gut, ich habe abgenommen und fühle mich besser.

Doch das ist ja hier nicht der Punkt, gefragt wurde ob wir die Kinder erst füttern wenn sie sich melden und ich sage dazu : NEIN

Das kann ja jeder machen wie er will....

Beitrag von gingerbun 06.03.11 - 03:40 Uhr

Das ist Mist was sie sagt. Mein Sohn muss nicht heulen. Wenn ich merke dass er Hunger hat und bekommt die Brust. Ich halte ebensowenig was von einem Rhytmus. Das pendelt sich später von ganz allein ein. Ich esse ja auch nicht nach der Uhr!
Gruß!
Britta

Beitrag von putzemann 06.03.11 - 09:06 Uhr

hi
mach bitte so wies für euch 2 richtig ist!
nicht auf irgendwelche leute hören.

übrigens wenn babys viel schrreien müssen wirkt sich das negativ auf seine psyche aus bzw bleiben diese kinder in der entwicklung oft ein wenig zurück- artikel dazu gibts genug
(das soll nicht heißen das sie gar nicht weinen dürfen/sollen- da gehts um übermäßiges weinen bzw das ausweinen lassen und so)
lg

Beitrag von monab1978 06.03.11 - 10:44 Uhr

Mal abgesehen davon, dass dein Baby für so ne Berechnung noch viel zu klein ist. Willst du, dass sie lernt, dass man erst richtig brüllen muss, bevor man was bekommt? Das könnte später stressig werden...

Oder willst du später mak rictig brüllen müssen, wenn du was von deinem Kind willst, oder wär es dir lieber, dass dein Kind schon auf dich hört wenn du leise Laute von dir gibst?

Beitrag von gussymaus 06.03.11 - 11:46 Uhr

nachts steh ich schon möglichst spät auf, in der hoffnung nicht hoch zu müssen... noch schläft die kleine bei uns, da kmmt sie meist noch schnell an die brust, damit wir alle weiterschlafen können... aber wenn sie dann oben schläft wird sie acuh schon mehr von sich geben müssen damit ich komme... bzw es sich reiflich überlegen ;-)

tagsübe warte ich oftmals auf sie... d.h. sie schläft dann so schön, dass ich nach 4h auf jeden mucks reagiere weil ich die milch loswerden will... ist eben ein zusammenspiel.. also 2h nach der letzten mahlzeit bekommt sie nur was, wenn sie schon sher weint und sich eben nciht so beruhigen lässt, bzw ich alles andere ausgewschloissen habe. nach 4h probiere ich es aber nicht erst mit trösten und bespaßen sondern beschließe dass es wohl der hunger ist der sie nun endlich geweckt hat...

du kennst ja ihre zeiten... also wenn es zu erwarten ist dass sie hunger hat braucht man nicht bis zum weinen zu warten... dann würde ich auch gleich beginnen,. zumal flasche machen ja nen moment dauert. aber ihr auf verdacht eine machen und sie ggf wegkippen wüde ich auch vermeiden...

wenn ihr so gut klakommt macht doch weiter! hör auf dein gefühl, nicht auf das der nachbarn...

früher mussten kinder schon schreien, weil eben oftmals keine zeit war sich um akute einsamkeit zu kümmern, da musste es eben schon hunger sein dass jemand kam. beim 4.kind läuft das auch anders. da habe ich auch nicht immer die gelegeneheit sofort auf sie zu reagieren, da muss sie ggf auch mal alleine jammern, wenn eben was anderes noch schlimmer ist z.B. lasse ich nicht die würstchen für den rest der familie anbrennen nur weil mausi meint heute ne stune eher mittag ahben zu wollen, andersrum plane ich sowas natürlich ein soweit es geht...

wenn deine maus nicht regelmäßig über die tagesmengen futtert würde ich es so beibehalten...

Beitrag von balie1705 06.03.11 - 11:52 Uhr

hallo sako.

vielleicht liest du das ja noch?
so mit etwa drei monaten musste ich mit meinem sohn ins krankenhaus. die schwestern waren eh schon von mir genervt, weil er keinen 4-stunden-rhythmus hatte und auch unverschämterweise in der nacht noch trinken wollte #kratz

wie auch immer. auf jeden fall merkte ich immer bereits vorher, wenn er bald hunger haben wird. sprich. er wurde im schlaf unruhig und es war klar: gleich will er unbedingt sofort die flasche. ich also einmal raus zu den schwestern, die sollen mal bitte die flasche machen. als die eine dann reinkam schaute sie mich verdutzt an und fragte verwundert: der schläft doch noch, wieso sollte ich denn die flasche machen? ich sagte dann, dass er sie gleich will, ich kenne immerhin sein verhalten. sie geht genervt raus und schwups: keine minute später war er wach und hat nach der flasche gefordert.

naja. letztendlich durfte ich mir anhören, ich würde falsch füttern und son kram. natürlich totaler schwachsinn.

was ich sagen will: du machst alles richtig!!! #ole
lass sie reden...

lg, balie