Was sind eure Un-Namen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von keikidira 05.03.11 - 23:07 Uhr

Also absolute No-Go-Namen die ihr einfach nicht mehr hören könnt weil jedes zweite Kind so heißt?

Meine sind derzeit:
Sophie
Marie
Sophie-Marie :-p
Laura
Mia
Lara
Luis
Luka
Finn
Lukas
Leon

und natürlich die "Klassiker" wie:
Chantal
Shania
Kevin
Jeremy
Jason #gruebel

Beitrag von leela21 05.03.11 - 23:12 Uhr

Bella (wahrscheinlich seit Twilight)
Hab hier in Berlin auch schon Namen wie Johny , Shakira, Elvis gehört.Alle Möchtegern Ami-Namen.#hicks

Beitrag von hael 05.03.11 - 23:21 Uhr

ich glaube, es ist einfacher, mit den schönen Namen anzufangen, als mit den Unnamen :-p

für mich sind alle englischen/französischen/exotischen Vornamen ein No-Go, weil wir kein entsprechendes Nachname haben. Würde ich ein französischer/englischer Nachname haben, dann würde ich viele der entsprechenden Vornamen schön/passend finden. In der selbe Richtung gehen für mich diese ganzen modernen Modevornamen grausam...Jannis, Jannick, Malin, Joleen, Marlon usw. total "kevinistisch" meiner Meinung nach...

Auch Abkürzungen, wobei ich sie i.d.R. als Abkürzung total schön finde, sind für mich ein No-Go, jeder Mensch hat sich ein "echter" Vorname im Leben verdient. z.B. Tom, Ben, Lilly, Max, Leo, Anouk, Theo, Lulu, Tina usw.

ah! und alle Vornamen, die eine eindeutige "gängige" schreibweise haben und von den Eltern exotisch geschrieben werden...z.B. Danyel, Yan, Katryn usw. Damit meine ich nicht Philipp und Philip, Jakob und Jacob, so was finde ich ok, ist halt nur Geschmack Sache.

LG,

Leah

Beitrag von niki1412 06.03.11 - 09:58 Uhr

Guten Morgen!

Ich unterschreibe alles was Leah geschrieben hat. Ist genau meine Meinung. Zudem mag ich nicht wenn völlig unterschiedliche Namen mit Bindestrich zu einem gemacht werden. Jan-Luca ist da ein Paradebeispiel. Aber grundsätzlich bin ich eigentlich offen für alles. Oftmals muss man sich einfach auch an einen Namen gewöhnen, dann passt das schon. Wir vergeben immer Namen in Ehren unserer Großeltern. Somit sind bei uns Sophia und auch Marie dabei. Finde ich gar nicht schlimm! Die meisten Sophies und Maries werden als Zweitnamen vergeben und bleiben somit stumm.

LG Niki mit Sophia Johanna im #herzlich, Helena Marie #blume und Julius Henry #klee 37.SSW

Beitrag von lucky7even 06.03.11 - 14:03 Uhr

ich finde es immer wieder lustig , dass sich immer die leute drüber aufregen, dem kind "ausländische" namen geben, es sind doch längst fast alle namen eingedeutscht!wir haben eine Malin als 2tnamen, da ist aber die bedeutung das wichtige, es ist ja immerhin einfach nur eine andre form von magdalena/magda und da meine oma so hieß, haben wir das übernommen, weil magda einfach ein zungenbrecher in der kombi mit nachnamen ist.

und außerdem bin ich der meinung, dass die leute, die sich hier über die ganzen namen aus dem "kevinnismus" aufregen, aber selber zuhause einen leon sitzen haben!

wenn ich mit meiner tochter bein kia sitze und es werden nacheinander 2laras, 3leas und 4 leonies aufgerufen, da frag ich mich ob die eltern nicht einfach schlichtweg zu faul sind, sich etwas mehr gedanken über die namensgebung ihrer kinder zu machen???

immerhin MUSS das kind damit ein leben lang klarkommen.

so das musste mal raus, jeden tag diese diskussionen, in 5 jahren heißt kaum noch ein kleinkind kevin oder justin!wartet ab!

Beitrag von erdbeerschnittchen 05.03.11 - 23:21 Uhr

*unterschreib

Luna finde ich auch ganz grausig!#zitter



Beitrag von hael 05.03.11 - 23:27 Uhr

oh ja...Luna würde ich meine Tochter nie nennen!! ich frage mich da immer, ob die Eltern ihre Tochter Mond nennen würden???

Beitrag von simplejenny 06.03.11 - 10:16 Uhr

stimmt. Ich kann noch einen draufsetzen: Ein Kind aus der Kita meiner Tochter heißt Loona

Beitrag von sweety2010 06.03.11 - 00:03 Uhr

Eigentlich die Klassiker wie du beschrieben hast
und auch

Luka
oder Luca
Leon
Stacey (kam spontan von meinem Mann :-))
Cheyenne
Marie

Leider kann ich Sophie nicht auf die Liste setzen...unsere Tochter bekommt den schönen Namen Fabienne Sophie #verliebt

LG

Beitrag von sassi31 06.03.11 - 03:10 Uhr

Dazu kommen bei mir noch:

Sophia
Maria
Marvin
Damian
Leonie
Alexander, Benjamin, Maximilian (seit Jahren Dauerbrenner- nur warum? #kratz)

Beitrag von shiningstar 06.03.11 - 05:24 Uhr

Ganz allgemein -ausländische Namen mit deutschem Nachnamen.

Gibt natürlich Ausnahmen, wenn z.B. ein Elternteil deutsch und ein anderer nicht-deutsch ist...!

Mein Onkel z.B. hat eine Amerikanerin geheiratet und sie haben auf Namen geachtet, die man sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch wunderbar aussprechen kann (Martin, Andrea...)

Aber ansonsten finde ich Namen wie Jason oder Dustin oder Sean usw. ganz schrecklich, wenn es einen deutschen Nachnamen dazu gibt...

Beitrag von sunflower79 06.03.11 - 07:21 Uhr

Hallo,

also bei mir sind es

Lilly so heißt jedes 2. Kind bei uns in der Gegend
Mia daselbe
Marie
Lina
Sophie/a


Jungs wären

Kevin
Leon
Jason
Jannik

Da gibt es bestimmt noch mehr, aber das waren so die ersten, die mir eingfallen sind.

Ich hoffe, dass mein Mann und ich uns bald mal einigen können.
Habe aber auch noch ein wenig Zeit.

lg sun

Beitrag von manana85 06.03.11 - 08:22 Uhr

Arbeite auf eienr Entbindungsstation, da krieg ich ne Kriese, wenn ein Kind mal wieder soooo heißt:

- Kevin
- Justin
- Jason
- Brian
- Phil
- Pascal
- Enrico
- Rocco
- Jeremy
- Leon
- Cedrik
- Niklas ( Niklas )

- Michelle
- Chantall
- Jaqueline
- Jennifer
- Amy
- Marie
- Joline ( Jolina, Joeline...)
- Miley
- Shanaia
- Kylie

Leider erfüllt sich das Klischee sehr oft, aber Ausnahmen bestätigen die Regel!

Beitrag von emily.und.trine 06.03.11 - 10:57 Uhr

oh jaa ich schließe mich dir an! die namen gehen überhaupt nicht! was ich noch dazu schreiben würde wäre maddox :-[

Beitrag von irish.cream 06.03.11 - 16:37 Uhr

Tja, dann falle ich wohl voll in deine Schublade :-p

Mein Großer (3) heißt Brian und meine Kleine (36.ssw) soll eine Amy werden!

Aber ob ich als Buchhalterin mit fast abgeschlossenen Bachelor Studium Wirtschaft (neben der Elternzeit!) und div. Zusatzqualis so in dieses Klischee passe??? Muss ich wohl mit Leben..


Grüße
Tanja, die stolz auf ihre britischen Wurzeln ist!

Beitrag von manana85 07.03.11 - 08:56 Uhr

Naja, Ausnahmen bestätigen die Regel, außerdem ist es mehr auf Deutsche in Deutschland bezogen, also nimms nicht persönlich!

Beitrag von hedda.gabler 06.03.11 - 18:35 Uhr

Hallo.

In welchem sozialen Brennpunkt steht denn diese Entbindungsstation;-)

Gruß von der Hedda.

Beitrag von manana85 07.03.11 - 08:55 Uhr

In Bochum, ein sehr beliebtes Krankenhaus....

Beitrag von evpu 06.03.11 - 09:44 Uhr

Oh ich will auch!
Ganz schlimm und geht gar nicht für mich:
Yannick
Jaqueline
Kevin
Mia (vor allem weil er so häufig ist)

Beitrag von kleineelena 06.03.11 - 10:21 Uhr

Ich will auch#winke
Laufe in meiner tägliche Kiwa Runde immer an einem Auto vorbei, was hübsch beschriftet ist mit Curtis Cyrill und Jaden Aurel#klatsch

Beitrag von mamavonyannick 06.03.11 - 10:43 Uhr

Jaden scheint "IN" zu sein. Ich kenne einen Jaden Cooper#schock

Beitrag von miriamj1981 06.03.11 - 11:09 Uhr

Habe das passende weibliche dazu: Jade Elektra#zitter!

Beitrag von frau-seltsam 06.03.11 - 11:25 Uhr

#rofl
Oh Gott, ich kugel mich grad vor Lachen.

Ich kann eigentlich bei allen von euch unterschreiben...

Leider hat unser Sohn mittlerweile laut Statistik auch nen Modenamen (Julian). ABER bei uns war der Name zu dem Zeitpunkt recht selten. Und ich höre ihn auch selten in unserer Gegend.

Oft ist es ja auch ein regionales "Problem" :-p

Beitrag von haseundmaus 06.03.11 - 13:38 Uhr

Oh Gott, na das sind ja echt mal Namen.. Da wirds einem ja anders.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von miriamj1981 06.03.11 - 10:47 Uhr

Ich finde diese hier #contra:

Fritz,
Franz,
Ludwig,
Frieda,
Paul+Paula,
Gabriel,
Friedrich,...usw

Momentane Top-Namen, die in 1-2 Jahren wieder in der Versenkung verschwunden sind und die Kinder sich drüber lustig machen...

lg

  • 1
  • 2