Mein Freund will das ich abtreibe

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von carpediem01 05.03.11 - 23:19 Uhr

Hallo an alle,

ich habe ein echt großes Problem ich liebe meinen Freund von ganzen Herzen wir hatten vor 4 Wochen einen großen Streit (wegen meiner Eifersucht)worauf auch die Trennung folgte und das alles 3 Tage vor unserem großen Karibik Urlaub, ich war dann allein im Urlaub und ich war in der 6 Woche Schwanger was er natürlich vorher wusste bzw. kam es bei dem Sreit auf den Tisch, nun sieht es so er holte mich vom Flughafen ab und sagte mir wie sehr er mich vermisst hat usw. wir hatten eine lange Diskusion und wir haben uns entschlossen das wir einen neu Start machen und das wir zusammen ziehen bzw. er wollte das ich zu ihm ins Haus komme da wo auch seine Eltern im Erdgeschoss Wohnen die Familie kommt aus Italien und lieben Kinder über alles und ich war glücklich das wir uns noch eine chance geben mit Baby,
Doch dann passierte es 2 Tage später sagt er dass er dass alles nicht kann und er will das ich das Kind weg mache!!
Dann sagte ich dass ich nach Hause gehe 700 km entfernt und das ich das Baby zur Welt bringe das will er nicht er sagt ein Kind braucht Mama und Papa und er möchte das seiner Familie nich antun das die Enkel soweit weg aufwachsen und das er sein Kind nicht sieht wie es anfängt zu laufen usw.
aber was soll ich machen ich habe miemand in Deutschland außer ihm und seiner Familie mir bleibt doch gar nichts anderes über das ich zu meiner Familie gehe die sich sehr über das Baby freuen seine Familie weis es noch nicht!! Er will es ja nicht also soll auch keiner erfahren das ich Schwanger bin einfach schnell weg machen!!!
Oder ist das alles nur lug und trug das er mir die liebe vorspielt das ich weg mache und dann lässt er ich fallen!!!
P.S Er ist 28 und ich 33Jahre
Leute was soll ich tun!!!!!!!!!!

Beitrag von rmwib 05.03.11 - 23:55 Uhr

Hallo,

Du solltest Dir klar werden, was DU willst, weil nichts anderes wichtig ist. Was ER will, ist sch*** egal, DU trägst Leben in Dir und DU wirst den Rest Deines Lebens die Verantwortung dafür tragen- egal wie Du Dich entscheidest.

Ich lese aus Deinen Zeilen nicht, dass DU das Kind wegmachen lassen willst als reale Option siehst... nur, dass er es will.

Da würd ich drauf *** *hust*, meine Sachen packen und zu meiner Familie fahren.

Ich wünsch Dir alles Gute #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von charlotte24435 06.03.11 - 07:15 Uhr

Ich rate Dir folgendes:
Pack Deine Sachen, fahre zu Deiner Familie und bekomme Dein Kind.#baby
Dazu alles Gute und eine schöne SS#schwanger wünscht
Dir Charlotte

Beitrag von almararore 06.03.11 - 07:43 Uhr

Ich bin auch dafür, dass Du zu Deiner Familie fährst. Starte in Dein neues Leben auch wenn es am Anfang schwer erscheint ...

Männer und ihre manchmal fadenscheinige Logik #aerger weil sie Angst kriegen...

Alles, Alles Gute für Dich und Dein Baby

LG
Alex

Beitrag von lelou83 06.03.11 - 10:48 Uhr

wenn du das kind bekommen möchtest dann mach es!!
auch wenn das bedeutet das du zu deiner familie gehst und du und dein partner getrennte wege geht.

nie im leben würde ich mich von einem mann zu einer abtreibung überreden lassen.

er will kein kind...das beweißt er mit seinem verhalten.

ich wünsche dir alles gute für dich und dein baby!!!!

gruß

Beitrag von juice87 06.03.11 - 11:24 Uhr

ich würd auch sagen,sachen packen uns zu deinen eltern..vllt merkt er was los ist.alles gute dir!lg

Beitrag von marjatta 06.03.11 - 15:30 Uhr

zwar ein bisschen spät, aber....

ich schließe mich den Vorrednerinnen an. Auch ich habe mich für mein ungeplantes 2. Kind entschieden. Wäre er gegangen, hätte ich das akzeptiert, aber er ist nicht gegangen und wir kommen jetzt damit zurecht.

Grundsätzlich, Du möchtest dieses Kind, dann gehe zu Deiner Familie und bekomme es. Du tust Dir keinen Gefallen, nur ihm, sich aus der Affäre zu ziehen.

Es gibt Männer, die brauchen mehr Zeit, um sich ihre Verantwortung für die Situation einzugestehen. Andere sind eigentlich gar nicht Willens, die Verantwortung wie ein Erwachsener Mensch für ihr Handeln zu übernehmen.

So wie Du schreibst, bist Du bereit, das Ding alleine durchzuziehen. Dann tu es. Du wirst eine Bereicherung haben und da Deine Familie Dich dabei unterstützt, so wie Du schreibst, wirst Du es auch schaffen. Meine Familie war auch eine große Stütze bei meiner Entscheidung. Ich hab es mir nicht leicht gemacht. Aber ich bereue es nicht.

Gruß
marjatta

Beitrag von curly80 06.03.11 - 20:30 Uhr


in deinen Zeilen lese ich deine Verzweiflung und Enttäuschung was ja auch völlig verständlich ist.

Er scheint die Verantwortung einfach noch nicht tragen zu wollen und hat Ängste vor der Zukunft.

Ihr könntet, wenn er bereit dazu ist, euch an eine Beratungsstelle (Pro Familia) wenden um mal ein Gespräch zu dritt zu führen.
Damit er versteht wie es dir damit geht wenn er sowas verlangt.
Vielleicht wird er dann wach. Wenn nicht dann hat es wohl mit ihm keinen Sinn denn ich denke wenn er dich liebt dann hält er zu dir und steht auch zu dem Baby.
Vielleicht braucht er aber auch noch Zeit um sich an den Gedanken zu gewöhnen.
Aber ich würde mich an deiner Stelle von ihm nicht zu einer Abtreibung zwingen lassen. Denn das würde eure Beziehung mit Sicherheit nicht retten.
Ich wünsch dir alles gute für deinen bevorstehenden Weg und freu dich auf dein Baby. Schön das dich deine Fam. unterstützen kann.

Liebe Grüße aus Hessen

Beitrag von lorena10 07.03.11 - 11:06 Uhr

hallo du liebe,
die letzten wochen waren nicht einfach für dich #liebdrueck...und dennoch, ich finde, du hast große stärke gezeigt. in welcher woche bist du denn inzwischen? ist mit deinem kleinen alles o.k.?
ich kann verstehen, dass dich das hin und her deines freundes momentan wirklich sehr belastet. einerseits möchte er, dass du das baby abtreiben lässt, andererseits, wenn du es bekommst, soll es auch bei ihm und seinen eltern aufwachsen. das zeigt doch irgendwo, dass er völlig im unklaren ist, wie er mit der neuen situation umgehen soll. vielleicht hat er gerade jetzt nach eurem beziehungsneustart angst davor bekommen, was auf ihn zukommt.
aber wie ich aus deinen zeilen heraushöre, bist DU dir eigentlich im klaren und möchtest dein baby gerne bekommen.
es ist toll, dass deine familie sich über das baby freut und du dort jederzeit willkommen bist.
und es ist auch gut möglich, dass dein freund etwas später zu dir und dem kind steht, vielleicht gerade wenn er deine entschlossenheit, dieses kind auf jeden fall zu bekommen, wahrnimmt.
und wenn seine familie auch sehr kinderlieb ist, hättest du hier vielleicht doch auch unterstützung, oder?
bleib nun bei deiner vorfreude und schau, wie und wo du dich nun mit deinem kleinen wohlfühlen kannst.
ich wünsch dir viel kraft und mut!
und schreib mal wieder wie es steht, ja?
liebe grüße,
#herzlich lorena

Beitrag von carpediem01 07.03.11 - 13:03 Uhr

Hallo Lorena,

ich war letzten Freitag beim Arzt es sieht alles sehr gut aus!
Was soll ich sagen wir sind in der 9 Woche es bewegt sich laut Ultraschall ausgezeichnet!
Zu meinem Urlaub kann ich nur sagen das es der einsamste Urlaub aller Zeiten war und nie wieder würde ich das nochmals machen!
Mit dem Freund ist es wirklich sehr schwer ich bin mir nicht ganz sicher woran ich bin, einerseits möchte ich ihm glauben das er mich liebt und vermisst hat allerdings wie er mir zwei Tage später eröffnet hat das er das Kind doch nicht mag und ich dann gesagt habe das es so nicht geht war er sofort weg!! Und dann hat er sich auch nicht mehr gemeldet!!
Er setzt mich sehr unter druck mit unserer Liebe also auf gut Deutsch er oder das kleine, nun ist meine Angst das er nur so lange bei mir bleibt und nett ist bis das kleine weg ist und da hätte ich leider auch schon einen Termin das wäre der 15.03 also kurz vor der 12 Woche!!!

Ich will zwar nicht hin aber ich hoffe halt bis zum Schluss!!
Das von ihm kommt nein mache es nicht!!!

Beitrag von fraeulein-pueh 08.03.11 - 06:20 Uhr

Hallo,
was tust du denn, wenn das Nein von ihm nicht kommt? Ist der Termin nur Mittel zum Zweck oder möchtest du ees wirklich?

Ich finde es absolut unmöglich, dass er das von dir verlangt. Sich nicht um das Kind kümmern wollen - ok, eine Sache. Aber eine Abtreibung verlangen - das geht m. M. nach gar nicht.

LG,
die Püh

Beitrag von lorena10 08.03.11 - 12:13 Uhr

hallo liebe schwangere #liebdrueck,
gut, dass mit deinem baby alles in bester ordnung ist. du bist ja schon ganz schön weit, da hast du es bestimmt wunderbar sehen können.
lass dir dein baby von niemandem nehmen, auch nicht durch den enormen druck deines partners.
diese entweder-oder- wahl, vor die dich dein freund stellt, ist für dich keine wahl. das ist doch klar!
du möchtest doch am liebsten beides: dein kind mit einem lieben partner an der seite. warum spielt er wohl eines gegen das andere aus? ob er wenigstens ein bisschen deine gefühle und dein empfinden für dein #baby verstehen kann?
versuch nochmal mit ihm zu reden, ist er erreichbar?
mach ihm ganz deutlich, dass du dieses kind bekommen willst. und frag ihn, was er positives dazu beitragen kann.
ich möchte dich ermutigen, deine hoffnung, dass von ihm ein JA zum kind kommt, nicht aufzugeben. selbst dann nicht, wenn du deinen weg mit deinem baby vielleicht erstmal allein durchziehst.
hast du schon einen plan, was in diesem fall die nächsten schritte sind?
und hast du jemanden in deinem umfeld, der dir dabei helfen kann und dir den rücken stärkt?
bleib ganz stark, du liebe, ich wünsch dir ganz viel kraft!
und meld dich wieder, ja?
#herzlichliebe grüße von lorena

Beitrag von caro2404 07.03.11 - 15:04 Uhr

Männer kommen und gehen im Zweifel. Aber dein Kind ist immer bei dir! Nachher läßt du es weg machen und 3 Tage später ist er auch weg. Die Entscheidung trägst du alleine. Für Männer ist die SS der Frau immer ein großer Schock. Plötzlich glauben sie, dass sie die Liebe der Frau mit dem Kind teilen müssen. Wenn er dich wirklich liebt, dann auch mit Kind.

Alles gute!!!

LG
Caro

Beitrag von salida-del-sol 07.03.11 - 20:42 Uhr

Hallo, liebe Carpediem01,
es kann nicht darum gehen, dass Du irgendetwas tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz bist. Und wenn ich Deine Zeilen lese, höre ich heraus, dass Du Dich schon für das Kind entschieden hast.
Eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht, Und eine Abtreibung rettet auch keine Beziehung. Vermutlich könntest Du es ihm nie verzeihen, dass er eine Abtreibung von Dir erwartet hat, und dies könnte einen tiefen Riß in Eure Beziehung bringen. Häufig wissen Freunde nicht, was sie da verlangen, wenn sie eine Abtreibung wollen. Sie denken:"Ein Eingriff und alles ist wieder beim Alten. Aber sie übersehen die Tatsache, dass Mutter und Ungeborenes bereits eine unbeschreibliche Einheit sind. Und es für die Mutter ein Eingriff ist, der ihr Leben über Jahre hinweg körperlich und psychisch verändern kann.
Entweder er akzeptiert Dich mit diesem Kind, aber das Kind abzulehnen heißt Dich abzulehnen. Dann muß er akzeptieren dass Du gehst, und er sein Kind nie sieht. Das wäre auch so, wenn Du abtreiben würdest. "Einen Freund reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen." Wenn er Dich lieb hat wird er Dich verstehen, ansonsten ist er Dein nicht wert.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von m_sam 07.03.11 - 21:32 Uhr

Hallo,

wenn Du schon einen Termin hast am 15. März und dann fast in der 12. Woche bist, dann gebe ich Dir einen Rat - lass´ noch einmal einen Ultraschall machen und schau Dir das Kind an. Es ist dann fast schon "fertig", muss nur noch wachsen.
Ich war mit Nr. 3 ungeplant schwanger und habe auch zeitweise an Abbruch gedacht. Aber wenn man schon mal schwanger war und weiß, wie weit die Kinder zu dem Zeitpunkt schon entwickelt sind, dann kann man sowas nicht übers Herz bringen.

Gib´dem Kind eine Chance auf ein schönes Leben mit Dir.

LG Samy

Beitrag von alex240688 08.03.11 - 10:42 Uhr

Hallo zu aller erst mal glückwunsch zur Schwangerschaft ich denke das kann man sagen.
Ich kann dir nur sagen das die Liebe zu deinem Kind was du vielleicht auf die Welt bringen wirst stärker sein wird als die Liebe zu einem Mann der mit 28 keine Verantwortung tragen kann und will.
Ihr beide seit keine 15 mehr wo die endscheidung all zu schwer wäre.
Du bist 33 und im guten Alter ein kind zu bekommen.
Ich hatte selber eine Abtreibung und jedes Jahr zum Geburtstermin meines damaligen Kindes denke ich daran wie es wohl gewesen wäre.
Mein Freund setzte mich auch unter Druck und kurz nach der abtreibung folgte auch die Trennung aber nicht etwa weil er es so wollte sondern weil ich nicht mehr Fähig war ihn zu lieben.
Denk gut darüber nach auch über die Folgen einer abtreibung,ein eingriff in die Natur.

Ps:Ich hatte 2 Fehlgeburten nach meiner Abtreibung beides Wunschkinder.Es ist nicht erwiesen das es daran lag aber auch nicht ausgeschlossen.

Viel Glück

Beitrag von sunflower5 08.03.11 - 20:31 Uhr

Schlimme situation, in der du steckst.
Weisst du, ich würde den Spieß umdrehen: Du sagst, dass du das Kind bekommst und er kann sich überlegen, wie er mit allem umgeht.
Dann liegt der Ball bei ihm.

Lass dich nicht von seiner Forderung beeindrucken oder verunsichern.
NUR DU entscheidest über deine SS, über dein Kind.
Weil nur du mit den jeweiligen Folgen zurechtkommen musst!
Überlege dir bitte gut, womit du besser leben kannst, voraussichtlich.

Weg ist dann weg!

Ich wünsche dir alles Gute.

Beitrag von carpediem01 09.03.11 - 20:42 Uhr

Danke für die vielen Antworten!! :)

Die Tage vergehen sehr schnell, mein Freund ist zurzeit wirklich sehr nett und ich habe wirklich das Gefühl das er mich liebt!!
Viele von euch haben schon Kinder und kennen das Gefühl das ein Kind mit abstand das größte ist was ich leider noch nicht kenne!

LG Carpediem01

Beitrag von sternchen2611 10.03.11 - 13:08 Uhr

Hallo Du Liebe,

ich verstehe Dich sehr gut, Dein Herz ist gespalten.

Aber lege Deine Hand auf Deinen Bauch!

Höre in Dich rein, was fühlst Du???

Ich denke mit 33 Jahren bist Du fähig die RICHTIGE Entscheidung zu treffen, folge Deinem Herzen... oder alternativ, dem Deines Kindes!

Allein der Grund, dass Du Dich traust, hier Öffentlich Dein Dilemma kund zu tun, zeigt doch, wie sehr Du das Kind möchtest!


Ich wünsche Dir für Deine Entscheidung sehr viel Kraft und Glück...


Und ich kann auch den Rat bestätigen, geh zum FA, lass Dir das Wunder in Deinem Bauch zeigen!

Du kannst sehen, es ist PERFEKT!

Wenn Dein Freund Dich liebt, steht er zu Deiner Entscheidung, ES zu BEHALTEN ;o))), außerdem hast Du eine Dich liebende Familie, die zu Dir hält....


Du hast NIX zu verlieren, außer Dir selbst!


Viel Glück Kleines


Sternchen2611

Beitrag von carpediem01 13.03.11 - 23:01 Uhr

Ihr hattet recht!!!!!!!!!!

Mein Freund hat sich endgültig von mir getrennt, also kann die Liebe nicht so groß gewesen sein!!!
Ich habe ihm definitiv gesagt das ich es nicht weg mache!! Aber diesen Verlust werde ich schon verkraften dauert vielleicht ein wenig aber es wird sicher!!!
Männer kommen und gehen!!!

LG

Beitrag von sternchen2611 14.03.11 - 20:51 Uhr

#liebdrueck


Ich freue mich dass Du Dich FÜR Deinen Wurm entschieden hast!

Für Deine Zukunft OHNE Deinen EX drücke ich Dir die Daumen und wünsche Dir sehr viel Kraft! Du schaffst es!!! Ich glaube an Dich!

Ich bin stolz auf Dich Kleines!!!


Ich wünsche Dir eine tolle Schwangerschaft, eine schöne Geburt und ein schönes erfüllendes Leben als Mami ;o)))

Du wirst es NIE bereuen...


Alles Liebe und Gute Kleines


Dein

Sternchen 2611