Bebivita schlecht? LCP?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mama-sein-ist-toll 05.03.11 - 23:34 Uhr

Hallo!

Wir haben nun endlich eine verträgliche Milch gefunden. Keine Bauchschmerzen mehr, kein Ausspucken 1 Stunde nach dem Essen. BEBIVITA 1.

Nun habe ich etwas im Netz gestöbert, dass die nicht gut ist, weil da kein LCP drin ist. Ist das so wichtig? In manchen Foren liest man, dass das nur in den ersten 6 Wochen wichtig ist. Die haben wir mit 17 Wochen ja rum.

Was meint ihr?

Beitrag von kleinemaus873 06.03.11 - 01:14 Uhr

hi

Mein kleiner hat ab dem Zeitpunkt wo ich nicht mehr gestillt habe(12wochen) Bebivita Pre bekommen und dann "1"..Er ist zwar krank aber das hat damit nichts zu tun;-)

Was ich damit sagen will eigentlich meiner lebt und hat keine Mängel*G*


Lg Kleinemaus


Ps: Schön das ihr eine Milch gefunden hat wo sie endlich verträgt:-)

Beitrag von berry26 06.03.11 - 07:33 Uhr

LCP macht die Milch halt der Muttermilch ähnlicher aber ran kommen können die Säuglingsmilchsorten selbst mit den besten Zusatzstoffen nicht. Groß werden die Kinder auch ohne LCP, Pro- bzw. Prebiotika und Co.!

LG

Judith

Beitrag von zili 06.03.11 - 08:36 Uhr

Das mit den 6 Wochen hab ich auch irgendwo gelesen. Ich meine auch, dass LCP besonders bei Frühgeborenen wichtig ist.

Denk nicht weiter darüber nach und sei froh, dass Dein Baby die Milch gut veträgt. Wer weiß, wie es mit einer anderen Milch wäre, wenn Du jetzt deswegen wechselst.

Lg...zili

Beitrag von caitlynn 06.03.11 - 09:50 Uhr

Krümel trank erst bebivita Pre dann 1er und nun 2er (abends) und er ist wundervoll entwickelt
12Kg
85cm
14 Monate

er hatte nie irgendeinen Mangel noch sonstwas also freu dich doch dass du endlich eine verträgliche Milch gefunden hast :-)

John vertrug auch die ganzen teuren Sorten nicht deshalb blieben wir bei Bebivita.

lg cait

Beitrag von schnuffel0101 06.03.11 - 11:02 Uhr

Ich habe auch Bebivita gefüttert. Meine Hebamme kannte es auch erst nicht. Das ist wohl eine Marke aus der ehemaligen DDR. Sie hatte aber immer mehr Mütter, die das gefüttert haben. Ich würde mich wegen dem LCP nicht verrückt machen lassen. Klar, es ist nicht schlecht, aber ich glaube lebenswichtig ist es auch nicht. Wie gesagt, ich hab es auch gefüttert und meinem Kleinen fehlt nichts. Ich finde es jetzt wirklich wichtiger, dass Ihr eine Marke gefunden habt, die Euer Kind verträgt.

Beitrag von sarahjane 06.03.11 - 14:27 Uhr

Grunsätzlich wären LCP(ufa) für die Gehirnentwicklung zwar schon sehr wichtig (nicht nur in den ersten 6 Wochen), aber wichtiger ist, dass ein Baby seine Milch verträgt. Und wenn dies eine ohne LCP(ufa) ist, dann ist das eben so.