Schleimpfropf? Und ständig Unterleibsschmerzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetpumpkin25 06.03.11 - 00:34 Uhr

Hallo!!

Hab seit 2 Tagen Unterleibsschmerzen, wobei ich mir erst nix dachte. Aber vor ca. 12 Stunden war etwas richtig zähes schleimiges Etwas beim Toilettengang dabei. Bin mir nicht sicher ob das der Pfropf war?!
Vor ein paar Stunden wurden Unterleibsschmerzen schlimmer und ich musste die richtig veratmen.

Jetzt ist es etwas erträglicher aber der Druck nach unten kommt wieder.
In der ersten SS hatte ich das nicht, von daher bin ich jetzt ziemlich unsicher. War schon warm Duschen, in der Hoffnung das es besser wird, aber es fängt langsam wieder an.

Vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben?
Vielen lieben Dank


LG, Eileen 27+3

Beitrag von zuckerpups 06.03.11 - 04:22 Uhr

Falls Du ein Eisenpräparat nimmst: Würde ich erstmal weglassen. Das hat bei mir Bauchkrämpfe verursacht, du brauchst dann ein anderes Präparat.
Da das aber nicht so schnell geht, würde ich an Deiner Stelle zum Arzt/ins KH gehen und die Symptome abklären lassen. Kann ja sein, daß es tatsächlich schon Wehen sind. So klingt das nach deiner Beschreibung, aber dafür bist Du noch seeehr früh dran.