Man bin ich frustriert...(vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von babywill85 06.03.11 - 08:25 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich bin sonst eigentlich eher eine stille Mitleserin, aber heute Morgen muss ich mir mal meinen Frust von der Seele schreiben :-(

Erst mal zu mir. Ich habe im Januar 2010 die Pille abgesetzt. Hatte danach ziemlich wirre Zyklen mit der Krönung im Juli, ein Zyklus mit 53 Tagen #zitter
Darauf hin hab ich einen Bluttest beim Arzt machen lassen und sie meinte ich habe zu viele männliche Hormone und es käme daher dass ich so unregelmäßige Zyklen hätte.

Tja dann mussten wir eine Berufsbedingte Pause einlegen #schmoll ich habe mich in dieser Zeit aber strickt geweigert die Pille zu nehmen, da ich meinen eh schon wirren Hormonhaushalt nicht noch mehr durcheinander bringen wollte. Und siehe da, meine Zyklen haben sich auch eingependelt und sind regelmäßig geworden.

Seit Januar sind wir wieder kräftig am Üben und ich habe mit im Februar gleich den CBM zugelegt, da ich meinen Eisprung so überhaupt nich festmachen konnte und mich das immer sehr beunruhigt hat....es hat auch alles gleich super funktioniert und er hat mir auch am 11.02. und 12.02. drei Balken gezeigt. Ich meine sogar meinen ES am 12.02. gespürt zu haben.

Tja am 18. bin ich auf die Toilette und dort fast umgekippt weil ich SB hatte. Diese gingen bis zum 22.
Ich war auch beim Arzt deswegen (vertretung, da meine FÄ nicht da war) und er hat sich alles angeschaut und gemeint, dass alles in Ordnung sei und dass es schon mal dazu kommen kann. (Ich hatte sowas bloß noch nie und deswegen hat es mich beunruhigt) Er schaute sich auch meine Blutergebnisse noch einmal an und sagte, dass meine männlichen Hormone eigentlich keinen Einfluss auf das schwanger werden haben dürften und dass wir kräftig weiter üben sollten.

Das ganze hat mich sehr beruhigt, bis letzte Woche am Sonntag meine Mens ausgeblieben ist...und sich seither auch nicht blicken lässt. Ich habe letzte Woche am Mittwoch einen Test gemacht: negativ....dachte ich OK, dann kann sie ja jetzt wenigstens kommen die doofe Mens. Bis heute ist sie immer noch nicht da :-( ich habe eben noch einmal einen 10er Test mit Morgenurin gemacht. Auch der ist negativ ausgefallen #schmoll

Ich bin soooooooooo gefrustet. Ich mein OK hat es diesen Monat halt nicht geklappt, aber könnt dann nicht wenigstens meine Mens kommen, damit wir weiter üben können?!?! Warum kann bei mir nicht einmal was normal laufen #heul

So jetzt höre ich mal auf mit tippseln, aber das musste ich mir jetzt mal von der Seele schreiben.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag euch allen #sonne

Beitrag von luckywife 06.03.11 - 08:33 Uhr

Das hört sich jetzt vielleicht etwas komisch an, aber wenigstens klappt es bei euch nicht, weil etwas nicht stimmt... Wir versuchen schon seit über einem Jahr schwanger zu werden und ich habe traumhafte Zyklen... Da fängste schon langsam an an allem zu zweifeln... Ich drück dir die Daumen, dass du schnells chwanger wirst. Meiner Freundin ging es wie dir und si ist nach 9 Monaten schwanger geworden...