Mein Sohn wird nachts ständig wach

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tascha4585 06.03.11 - 08:29 Uhr

Guten Morgen !

Ich habe ein kleines Problem mit meinem Sohn Nils (fast 3Jahre). Seit ca. 3 Wochen wird er nachts ständig wach und beschäftigt sich denn in unserer Küche mit blödsinn machen. Das heißt er holt gerne Sachen aus den Schränken, Milchpulver von dem kleinen, InstantTee, Kakao, Saft ect. heute waren es die Eier aus dem Kühlschrank und macht nur blödsinn damit. Verteilt es gerne mal auf dem Sofa oder mit dem Milchpulver von dem kleinen will er denn eine Flasche zubereiten und kippt alles aus.

Pulver & co habe ich bereits sehr weit hoch gestellt damit er sich daran nicht mehr vergnügen kann aber was mache ich mit dem rest, sind ja nicht nur Lebensmittel die er nimmt sondern auch andere Sachen.

Wie bekomme ich ihn dazu damit aufzuhören und nachts zu schlafen und nicht so etwas zu machen? Ich bekomme von all dem nicht besonders viel mit da er auch sehr leise ist und mein Schlafzimmer trotz offener Tür einfach zu weit weg von der Küche, Wohnzimmer und Kinderzimmer weg ist.

Mich würde mal interessieren ob es evtl. Mütter mit Kindern gibt die das gleiche durch machen und vor allem was sie dagegen machen damit diese Nächte ein ende haben.

Ich danke euch für eure evtl. Hilfe

Beitrag von tragemama 06.03.11 - 08:33 Uhr

Ich würde die Küchentür verschließen und fertig.

Beitrag von paulinka12 06.03.11 - 10:16 Uhr

Hallo,

ich denke mal, ihr habt keine Tür in der Küche, sonst hättest du sie ja längst zu gemacht.

Das alle beste was du machen kannst, ein Türgitter an seine Tür dranmachen.

So kann er trotzdem die Tür aufmachen und rufen wenn was sein sollte aber nicht ganz raus.

Beitrag von tascha4585 07.03.11 - 19:09 Uhr

sry das ich nicht geantwortet hatte, war den rest des tages nicht mehr am rechner. türschutzgitter wäre eine maßnahme allerdings habe ich nur eins zum anbohren und da ich zwecks eigenbedarf bis zum 30.4. ausziehen muss, mein vermieter würde also durchdrehen.

und doch, wir haben türen in der küche, das schlimme ist nur das sein zimmer ein durchgangszimmer ist, wenn er aus seinem zimmer kommt steht er quasi gleich in der küche.

Beitrag von alkesh 06.03.11 - 10:49 Uhr

Schranksicherungen!

LG

Beitrag von amadeus08 06.03.11 - 13:59 Uhr

kannst Du die Tür nicht abschließen oder habt Ihr in der Küche keine Tür? Vielleicht wirds dann erstmla besser, wenn die interessanten Sachen nicht erreichbar sind. Ansonsten würde ich die Schränke sichern.

lg

Beitrag von paulinka12 07.03.11 - 15:50 Uhr

Hallo,

ich finde es immer wieder Toll, wenn einige hier Fragen stellen und nicht mal die antworten beantworten.

So macht das ja auch kein Spaß....