Umfrage: Entwöhnung vom Schnuller

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dudelhexe 06.03.11 - 09:34 Uhr

Hallo,

mich interessieren eure Erfahrungen zum Thema "Schnuller-Entwöhnung".

Wie alt waren eure Kinder, als der Schnulli weg kam?
Wie habt ihr den Schnulli verschwinden lassen?
Wie haben eure Kinder reagiert?
Wie lange hat es gedauert?
.
.
.

LG

Beitrag von emmy06 06.03.11 - 09:55 Uhr

- 2 jahre etwa
- oma hat ihn bei übernachtungsbesuch dort einfach nicht gegeben, das klappte gut und wir haben es daheim fortgesetzt
- er hat nach gefragt, aber mehr nicht
- wenige tage



lg

Beitrag von sillysilly 06.03.11 - 10:04 Uhr

Hallo

1. Kind
mit 3,5 Jahren
wir haben ihm den Osterhasen geschenkt im Tausch gegen einen Arztkoffer
die ersten Tage war es ok, weil sie es wollte
nach ein paar Tagen kamen die Tränen ..... aber das konnten wir gut aushalten, weil wir ja erlebt haben das es wunderbar ohne Schnuller geht.
War so auch gleich wieder vorbei

2. Kind
war so mit 9 Monaten nicht mehr so am Schnuller interessiert, wir merkten, daß es eher wir sind die den Didi geben .... mit 10 Monaten Schnuller abgeschafft

3. Kind - gerade aktuell 20 Monate
mochte als Baby den Schnuller, wurde immer weniger wichtig ..... - seit er 15 Monate ist liegt der Schnuller nur für den Notfall im Bett. Er nimmt ihn nur wenn er mal gar nicht schlafen kann ...... hätten ihn schon gerne weg, aber er schaut immer nach ob der Didi für den Notfall bereit liegt.


Grüße Silly


Beitrag von rmwib 06.03.11 - 10:55 Uhr

Wie alt waren eure Kinder, als der Schnulli weg kam?
- 8 Monate

Wie habt ihr den Schnulli verschwinden lassen?
- War einfach weg

Wie haben eure Kinder reagiert?
- relativ indifferent, darum hab ich es auch so früh gemacht, ich HASSE Schnuller, ich hätt ihm am Liebsten gar keinen gegeben, aber das ging ganz am Anfang leider gar nicht #schwitz

Wie lange hat es gedauert?
- ging zügig, war zum Einschlafen 2-3 Tage doof, aber dann war es super

Beitrag von jenny.b2006 06.03.11 - 11:50 Uhr

Hi,
bei uns ist der Schnuller zwar noch nicht ganz weg aber es gibt ihn NUR noch im bett,sonst nirgendwo!!!
Ich versuche aber jetzt hin und wieder schonmal ihr den nachts nicht zu geben es klappt mal gut und mal nicht jenachdem wie müde sie schon ist.(achja mausi ist 15 Monate) ich denke irgendwann wird der von ganz alleine nicht mehr gebraucht.Werd es halt wie gesagt immer aufs kleinste beschränken.Sie spuckt ihn nachts auch aus und baruch ihn quasi nur zum einschlafen.was ich nicht schlimm finde.Ich finde es nur wirklich schlimm wenn ich beim einkaufen 3 jährige Kinder sehe die dieses olle ding im mund haben.Sie brauchen es nicht mehr!!!!!Ein 3-jähriges Kind hat dieses Saugbedürnis nicht mehr.Und um mein Kind ruhig zu stellen bekommt sie sicher keinen Schnuller.
lg jenny

Beitrag von sannimausi 06.03.11 - 12:06 Uhr

Eine Frage: Wenn ein Dreijähriger ja Deiner Meinung nach das Bedürfnis nicht hat, warum spuckt er den Schnulli dann nicht aus? Ist ja nun wirklich nicht so, daß es Eltern gäbe, die den im Mund festbinden...

Zur TE: Meine Tochter hat nie einen Schnuller genommen, daher hatten wir das Problem nicht. Brustentwöhnung war mit gut 2 Jahren vor einem halben Jahr. Sehr lange hat sie nicht protestiert, aber doch noch ziemlich lange immer mal wieder danach gefragt.

Beitrag von jenny.b2006 06.03.11 - 14:07 Uhr

Weils vielleicht schon Angewöhnung ist????
Ein 3 jähriges Kind hat 100% nicht mehr dieses Saugbedürfnis wie vielleicht ein Neugeborenes und das ist Fakt
Es ist schädlich für die Zähne sowie für die Sprachentwicklung.Und für mich ist es einfach Bequemlichkeit vieler Eltern.Eh ich mir das gequake anhöre geb ich doch lieber nen Schnuller

Beitrag von cleomio 06.03.11 - 12:43 Uhr

hallo,

- 2 jahre 3 mo.
- die schnullerzwerge sind gekommen und haben alle schnuller angeknabbert (die essen schnullis so gerne) (einfach bei jedem die spitze abgeschnitten), dafür haben sie aber einen traktor dagelassen
- super, lt hannes:er braucht keinen mehr, der traktor ist besser
- hat überhaupt nicht gedauert, schnulli war sofort vergessen

würde ich jederzeit wieder so machen, null problem

lg
cleo

Beitrag von dudelhexe 06.03.11 - 18:08 Uhr

Danke, für eure Antworten!

Ich überlege, ob ich meiner Tochter, 17 Monate, den Schnulli nehmen soll/kann.

Und zwar hatte sie ihn bisher immer nur in der Nacht und im Auto. Seitdem sie vor knapp 2 Wochen das 3 Tage Fieber hatte, will sie ihn aber auch am Tag ständig haben, und das stört mich. Ich mache mir auch Sorgen wegen der Sprachentwicklung, die gerade explodiert und natürlich auch die Zähne. Außerdem macht sie das Schnullern müde.

Meine Frage...soll ich noch warten, ob der Schnullerbedarf eventuell von selbst wieder abflacht und ihn dann ganz weg tun? Oder Soll ich ihn jetzt in der Phase nehmen, in dem sie ihn so oft haben will?

Beitrag von melmystical 06.03.11 - 18:55 Uhr

Sie ist doch gerade mal 17 Monate alt. Lass ihr den Schnuller.

Klar, wenn sie das Ding 24 Stunden am Tag im Mund hat, solltest du gucken, dass etwas weniger wird.
Z.B. kannst du ihr sagen, dass du sie nicht verstehst, wenn sie den Schnuller im Mund hat.
Oder ihr erklären, dass der Schnuller im Bett wohnt und daher nur zum schlafen genommen wird, falls sie das schon versteht.

Bei uns war der 3. Geburtstag Stichtag, dann habe ich nachgeholfen. ;-)

Beitrag von melmystical 06.03.11 - 18:50 Uhr

Mein Sohn hatte ihn im Prinzip nur zum schlafen.

Kurz vor seinem 3. Geburtstag wollte er das Ding aber irgendwie permanent haben. #aerger
Also habe ich ihm erzählt, dass die Nuckis kaputt gehen, wenn die Kinder 3 werden.
Einen Tag nach seinem Geburtstag habe ich den Sauger Tag für Tag ein kleines Stück mehr abgeschnitten.

Natürlich war er nicht begeistert. Als der Nucki so kurz war, dass er immer aus dem Mund gefallen ist, hat er ihn immer zum schlafen in der Hand gehalten.
Ich habe ihm dann ein Geschenk versprochen, wenn er den Nucki in den Müll schmeißt und siehe da: für Lightning McQueen landetet der Nucki im Müll und war seitdem kein Thema mehr. :-)

Beitrag von costal 06.03.11 - 20:23 Uhr

-mit 10 monaten

-er war einfach weg

-meinen sohn interessierte es wenig

-er wollte ihn nicht mehr

Beitrag von claufa 06.03.11 - 20:36 Uhr

hallo,

ich musste nix entwöhnen, das hat er selbst gemacht...so ab ca. 10 monaten hat er ihn sukzessive abgelehnt...erst nur noch zum einschlafen abends benutzt und irgendwann dann wollte er ihn komplett nicht mehr. für mich natürlich angenehm ;-)

LG,
claudia