Freundin v. Tochter mit in Urlaub - schriftl. Erklärung d. Eltern ?

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von viv66 06.03.11 - 09:58 Uhr

Hallo,
wir wollen evtl. die Freundin meiner Tochter mit in den Urlaub (in Deutschland) nehmen, beide 15 Jahre, sollte man eine schriftliche Genehmigung oder Erklärung/ Übergabe o. Übertragung der Verantwortung für das Kind oder etwas ähnliches sich geben lassen? Gibt es einen Vordruck für so etwas?
vielen Dank,
lg viv

Beitrag von caitlynn 06.03.11 - 11:26 Uhr

Nein eigentlich ist das nicht nötig soweit ich weiss, du musst nur drauf achten dass das Mädel sich ausweisen kann (kinderausweis, perso?) und die versichertenkarte für alle eventualitäten dabei hat.
Ich hatte früher immer irgendeine freundin mit im urlaub dabei (ferienhaus in holland) und vorher haben sich einfach mal alle eltern zusammengesetzt und das besprochen auch wegen dem finanziellen (klar musste niemand fahrtkosten übernehmen aber die mädels haben immer von ihren eltern taschengeld mitbekommen damit mein vater nichts bezahlen musste das war die beste lösung.
Wenn du möchtest kannst du die eltern auch einen kurzen 2zeiler unterschreiben lassen dass du für die zeit des urlaubs verantwortungsberechtigt bist und das kind mit dir in den urlaub fahren darf.

lg cait

Beitrag von viv66 08.03.11 - 19:11 Uhr

@ cait ...vielen Dank für deine Antwort :-)
lg viv