HILFE!!! 4-5 SSW leicht brauner zervix

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von crazywine 06.03.11 - 11:19 Uhr

hallo,

ich wechsle mal schnell aus dem kiwu forum zu euch, ich denke ihr könnt mir weiterhelfen???

nach mitlerweile 5 positiven ss tests + dem sst beim arzt hatte ich an weiberdonnerstag (das war nmt) ganz ganz wenig blut, allerdings nur innen, das ist von alleine gar nicht raus gekommen. aus panik bin ich gleich an nmt zum arzt. er meinte das kommt nicht von der gebärmutterschleimhaut die sei hoch aufgebaut. 100 % bestätigen konnte ermir jedoch nichts, da er am ultraschall noch nichts sieht ;-(
seit do habe ich nun ganz leicht bräunlichen zervix, der aber auch so wenig ist dass er nur zum vorschein kommt, und jetzt sorry, wenn ich mit einem finger 2-3 cm in der mumu bin......
muss ich mir sorgen machen???
kann der bräunliche zervix noch von dieser ganz leichten blutung von donnerstag sein oder muss ich mich mit einer möglichen fehlgeburt auseinander setzen??
sorry, aber ich bin so derart durch den wind.
ach und noch was: meine brüste sind zwar erheblich fester als sonst, schmerzen tun sie aber komischer weise gar nicht. kennt das jemand?
danke euch!
alex

Beitrag von allgaeumama 06.03.11 - 11:24 Uhr

hallo habe auch nach nmt leichte blutungen bekommen und die hielten bis zur 10 ssw an!mein fa hat bei ersten termin (5ssw) gar kein us gemacht da man eh nixs sieht!habe utrogest genommen sollte es in der 10 ssw absetzen tat ich dann.am besten morgen nochmal beim fa anrufen wegen utrogest und magnesium!

mach dir keine sorgen(weiß leichter gesagt als getan), denk immer es wird alles gut werden!

wenn es eine fehlgeburt wird mußt du dich noch früh genug mit den schlimmsten auseinander setzten, also denke jetzt postiv!!!

bin übrigens in der 16 ssw!!!


alles liebe und gute lg

Beitrag von tigermausi06 06.03.11 - 11:43 Uhr

Hallo Alex,

keine Panik!

Ich bin mittlerweile das 4. mal schwanger (davon ein FG 12.SSW) und ich hatte bei 2 Schwangerschaften ganz am Anfang diesen bräunlichen Ausfluß.
Diese Schwangerschaft auch und es ist alles in Ordung (bin jetzt in der 9.SSW).

Hat der Arzt am Donnerstag einen Abstich gemacht? Der Muttermund ist in der Schwangerschaft gut durchblutet und es kann ganz leicht zu Blutungen kommen, vielleicht sogar duch den Vaginalultraschall.

Was die Brüste angeht, wieso müßen sie dir wehtun?
Ich hatte nie die typischen Schwangerschaftssymptome und habe 2 gesunde Kinder! Größer geworden sind sie im Laufe der Schwangerschaft immer, aber Schmerzen hatte ich nie! In der ersten Schwangerschaft waren die Brustwarzen mal sehr empfindlich, aber sonst nix!

Mal abgesehen davon, das kann noch alles kommen, du bist noch sehr früh dran. Bei vielen kommen die Symptome erst ab der 7.SSW.

Keine Panik, es wird bestimmt alles gut!

LG
Claudia

Beitrag von crazywine 06.03.11 - 11:52 Uhr

hallo claudia,

danke für´s mut machen.......ich weiß auch nicht warum ich so am rad drehe....ich habe immer gedacht ich geh ganz locker an´s schwanger werden und schwanger sein.....aber irgendwie bin ich durch den wind....

der arzt hat einen abstrich gemacht und meinte die gebärmutterschleimhaut sei hoch aufgebaut und das blut käme nicht daher. ich dachte nur so langsam, also fast 3 tage später sollte doch dann auch kein leicht bräunlicher zervix mehr da sein.....

lg
alex