ich bin nicht mehr glücklich und vermisse was in unserer ehe..

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wiesonur 06.03.11 - 11:52 Uhr

hallo an alle..

immer wieder merke ich das in unserer ehe was fehlt.. ich habe oft hin und her überlegt aber irgendwie weiß ich nicht was genau mir fehlen könnte..

manchmal fühle ich mich echt einsam und denke an die zeit zurück als ich mit meinem mann noch zusammen war und wir super verstanden haben.. zurzeit reden wir nur einander vorbei und unser alltagsstress ist bei mir unerträglich geworden..jeden tag das selbe und zur minuten gleich das selbe geschehen und ablauf.. wir machen zwar auch am wochenende tagesausflüge mit unserem kind (2jahre) aber danach nach 2wochen fängt das wieder an.. ich habe so eine leere in mir..vermisse diese geborgenheit die er mir am anfang gab.. die aufmerksamkeit fehlt auch und allein seine interesse ist nicht mehr vorhanden.. ich arbeite viel mein mann ist arbeitslos geworden aber ab nähster woche fängt er mit seiner neuen arbeit an.. wie kann man denn aus dieser situation rauskommen? ich rede mit ihm und sage das ich nicht mehr glücklich so bin und er blockt aab und reagiert sehr stur und wird wütend.. was soll ich denn noch machen damit ich einiges ändere aber er macht nicht mit?!!!

DANKE FÜRS LESEN UND MFG

Beitrag von positiv_vs_negativ 06.03.11 - 13:33 Uhr

Wenn Du Dich selbst veränderst verändert sich auch Dein Umfeld.

Als aus einer Warteposition heraus das Opfer zu spielen solltest Du lieber selbst aktiv werden und auch einmal etwas nur für Dich tun.

Diese innere Leere kann niemand füllen, das zu ändern liegt an Dir allein.

Beitrag von patty1205 06.03.11 - 13:40 Uhr

Hallo,

wie lange ist Dein Mann schon arbeitslos? Arbeitslosigkeit verändert Menschen und nimmt ihnen auch die Energie.
Dazu kommt Euer Kind, auch dadurch kommt es häufig zu Veränderungen in der Paarbeziehung.
Was kannst Du verändern:

- unabhängig vom Familienleben eigene Bedürfnisse wahrnehmen und umsetzen

- selber aktiv werden und nicht dem Partner die alleinige Verantwortung für die Beziehung übertragen

- zeigst Du Deine Zuneigung und Wertschätzung Deinen Partner gegenüber

- gemeinsam den Tagesablauf überprüfen und ggf ändern, ohne Vorwürfe !!!

- Zeiten einplanen ohne Kind

LG Patty

Beitrag von barebottom 06.03.11 - 16:10 Uhr


Ihr habt wohl auch nicht viel Zeit für euch als Paar?? Um gemeinsam etwas zu unternehmen - ohne Kind?

Und du nicht sehr viel Zeit für dich?

Also mir hat es immer geholfen wenn mir die Decke auf den Kopf gefallen ist, mal einfach mit Freundinnen um die Häuser zu ziehen.

Lg #blume