Was soll ich davon halten?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von lady-anne-boleyn 06.03.11 - 11:57 Uhr

Hallo.

Es geht um eine "Freundin" von mir. Naja ich weis nicht mal ob ich sie überhaupt so nennen kann/soll...#kratz

Und zwar, hab ich sie vor ca 4-5Jahren durch meinen Mann kennengelernt.
Den ihr Mann und meiner sind Kumpels (zumindest waren sie es damals)
Der Anfang mit denen beiden, war recht komisch, da es mir immer so vorkam, als würden die mich die ganze Zeit so skeptisch beobachten, so als würden sie mich nicht mögen....#gruebel

Jedenfalls hat sich mit ihr dann irgendwie mit der Zeit doch was engeres entwickelt, haben uns öfters verabredet. Sie kam zu mir, oder ihr zu ihr wenn sich unsere Männer zum Fußball trafen, oder wir gingen mit auf den Sportplatz. Sie wurde dann Schwanger, und da dies ein Thema war, das uns verbunden hat (da ich auch ein Kind habe) wurde die Freundschaft noch etwas besser/enger.

Doch seit mein Mann nicht mehr spielt, hat sich das wieder auseinander gelebt. Hab sie nach der Geburt ihres Sohnes bestimmt ein halbes-dreiviertel Jahr nicht gesehen. Keine Ahnung wieso. Von ihr kam null Initiative und ich hatte halt auch keine Lust ihr nach zu rennen.
Seit ihr Kleiner nun ein Jahr alt ist, geht sie wieder öfters auf Tour, und will mich da anscheinend gern dabei haben, hat sich jetzt schon 4-5mal gemeldet wegen Disco usw...

Einmal konnte ich nicht, da ich Geldmäßig nicht besonders flüssig war.
Da bot sie mir an, mir 20€ zu leihen, damit ich mit kann.
War mir zwar unangenehm, aber ich sagte ja, da ich unbedingt mal wieder dabei sein wollte. Seit dieser Nacht in der Disco kam es zu keinem Treffen mehr, und ich konnte ihr deshalb bis heute (ca 4Mon später) das Geld immer noch nicht geben. Sie hat mich einmal recht genervt angeschrieben, das sie es haben will, ich hab ihr angeboten zu mir zu kommen, wollte sie auf nen Kaffee einladen usw...aber nein. Irgendwie haben wir nie was richtiges ausgemacht. Keine Ahnung warum. Und zu ihr kommen hatte ich absolut keine Lust wenn ich ehrlich bin.

Hab mich dann einfach nicht mehr gemeldet, da von ihr auch nix mehr kam.
Ich muss dazu sagen, das sie echt nicht auf die 20€ angewiesen ist, da ihr Mann total viel verdient, wir hingegen jeden Cent 3mal umdrehen müssen.
Das hab ich ihr auch erklärt, allerdings mit dem Hinweis, das sie ihr Geld selbstverständlich trotzdem so bald wie möglich bekommt.

Nach einer weiteren längeren Kontaktpause ,kam vor 3Tagen wieder eine genervte Nachricht ich solle mich doch mal melden.
Hab ihr dann gesagt, das es mir langsam peinlich wird mit dem Geld, und wir jetzt endlich mal ein Treffen aus machen müssen ,aber erst am 15-ten da ich da wieder flüssig bin. (Das hatte ich ihr bestimmt schon 20mal geschrieben) Und von ihr kam dann nur ein komischer Satz zurück: Dann gehst also heute Abend nicht mit???...Okay....#kratz

Was sie damit bezwecken wollte...kein Plan. Zumal ich nicht mal wusste, das sie was vorhat. Das kam mir vor, als wollte sie mich eifersüchtig machen, so auf die Art: "Haha, ich mach heute Party, und du kannst nicht"

Ich versteh natürlich, das sie genervt ist, da sie so lange auf ihr Geld warten muss. Aber sie will sich ja ganz offensichtlich nicht mit mir treffen.
Hab ihr auch schon angeboten ,es zu überweisen, aber da kam keine Reaktion drauf. Als würde sie es förmlich drauf anlegen, das Stress entsteht.

Was meint ihr dazu? Soll ichs ihr einfach in den Briefkasten werfen und gut? Komm mir schon bissl verarscht vor.

Gruß Lady anne.

Beitrag von thamina 06.03.11 - 12:04 Uhr

Ich würde von so einer Freundin wie dir nichts halten.

4 Monate später hast du ihr das Geld IMMER NOCH nicht wieder gegeben?? Du hast keine Lust zu ihr zu fahren, verlangst aber von ihr dass sie zu dir kommt? Na ganz toll.

Außerdem geht es dich absolut nichts an ob sie Geld wie Heu hat oder nicht, geliehen ist geliehen.

Man sagt nicht umsonst dass bei Geld die Freundschaft aufhört.

Sieh zu dass sie ihr Geld wieder bekommt, sowas macht man nicht!!

P.S.- meine ganz ehrliche persönliche Meinung: Geld ausleihen, damit man FEIERN gehen kann finde ich unter aller Würde.

Beitrag von lady-anne-boleyn 06.03.11 - 12:41 Uhr

Ja ich weiß....ich fand es ja auch sehr unangenehm.
Hab zuerst auch abgelehnt. Weil sie aber nicht locker lies, hab ich halt irgendwann doch JA gesagt. Sie wollte ja unbedingt, das ich mit komme.

Das ist Z.B auch noch ein Punkt. Sie meldet sich immer nur, wenn sie feiern gehen will, und bei mir meldet sie sich auch nur, wenn kein anderer mit gehen will. Und meist immer an dem Tag, an dem es statt finden soll.
Und das ist dann einfach viel zu kurzfristig.

Beitrag von svafa 06.03.11 - 12:18 Uhr

Hallo,
ich würde mir auch dumm vorkommen, wenn ich meinem Geld hinterherlaufen müsste.
Und wenn ich jemanden nicht so oft sehe, dem aber Geld schulden würde, dann würde ich eben einfach anrufen und nach der Kontonummer fragen.
Gruß Anne

Beitrag von lady-anne-boleyn 06.03.11 - 12:43 Uhr

Hallo? hatte ich nicht im Ausgangspost geschrieben, das ich ihr angeboten hatte es zu überweißen? Darauf ging sie nicht ein. Kein Wort darüber.
Auf meine sämtlichen Angebote sich zu treffen ging sie auch nicht richtig ein.
WIE soll ich ihr dann das Geld geben?

Beitrag von blinkingstar 06.03.11 - 12:33 Uhr

Hi,

verstehe ich das richtig: Du hast ihr durch die Blume gesagt, dass sie doch gar nicht auf die 20€ angewiesen ist? #schock

Ich finde Dein Benehmen unter aller Sau. Wenn man kein Geld hat, kann man keines ausgeben. Ich habe Verständnis, dass man sich welches leiht für Kühlschrank oder Waschmaschine... Dinge die LEBENSNOTWENDIG sind. Aber zum Feiern?! #nanana

Zudem: wenn ich Dir monatelang hinter meinem Geld herlaufen müsste, und dann noch bis zum 15. vertröstet würde, dann hätte ICH keine Lust DICH zu besuchen. Was sprach dagegen in all den Monaten das Geld zumindest auf Seite zu legen? Und da fühlst Du Dich verarscht.... #kratz

Die "Freundschaft" ist denke ich mal nach der Geschichte sowieso gegessen. Wenn Du schon bei ihr bist, könntest Du anstandshalber klingeln, anstatt ihr das Geld nur in den Briefkasten zu schmeißen. Zumal Du dann auch sicher gehen kannst, dass sie es bekommt.

Greetz

Blinking#stern

Beitrag von lady-anne-boleyn 06.03.11 - 12:39 Uhr

Nein, das hab ich ihr natürlich nicht gesagt.
Ich hab ihr nur gesagt, das bei uns selbst 20€ schon weh tun.
Zumindest gegen Anfang des Monats. Hab ihr 20mal geschrieben, WENN dann kann ichs immer gegen Mitte des Monats weglegen. Da von ihr aber nie ein Lebenszeichen kam, wurden die 20€ halt doch wieder anderweitig verplant. Hab ihr ja angeboten es zu überweisen, aber darauf ging sie nicht ein. Und wenn es zu keinem Treffen kommt, kann ich es ihr ja schlecht geben.
Hab ihr so viel Angebote gemacht ,sie soll zu uns kommen, wir sollen uns in der Stadt treffen auf nen Kaffee, hab ihr angeboten sie ins Solarium einzuladen (weil wir da mal zusammen waren) aber auf NICHTS ist sie richtig eingegangen. Auf manches wie gesagt gar nicht.

Von ihr kam einmal, das ich zu ihr kommen soll, aber da war ich dann Stur, und bin auch nicht drauf eingegangen. Weil ichs irgendwie nicht eingesehen hab.

Beitrag von blinkingstar 06.03.11 - 12:43 Uhr

Ich verstehe Deine komplette Haltung nicht.
Wenn ich jemandem Geld schulde, dann stelle ich nicht auf Stur, sondern alles in Bewegung, dass derjenige sein Geld zurück bekommt. Wieso soll sie bei Dir andackeln um ihr Geld zu sehen?
Und sorry, ich weiß, wie es ist, wenig Geld zu haben und wenn 20€ einem weh tun. Aber: wenn Du sie einmal hast, verplanst Du sie nicht anderweitig, sondern steckst sie in einen Umschlag, in eine Spardose oder was weiß ich. Jedenfalls ist das Geld dann in meiner Planung nicht mehr existent. Du kannst nicht Geld "anderweitig verplanen" das Dir nicht gehört!

Ihr gehts bestimmt mittlerweile auch ums Prinzip, wobei sie dabei vollkommen im Recht ist.

Beitrag von sassi31 07.03.11 - 03:00 Uhr

Sorry, aber du gibts Geld fürs Solarium aus und kannst deiner Freundin 20 Euro nicht zurück geben?

Und wieso hast du es nicht geschafft, jeden Monat 5 Euro zur Seite zu legen? Das ist doch nun echt nicht so schwer.

Beitrag von marion0689 06.03.11 - 12:36 Uhr

Hallo.

Von solchen Freunden wie dir halte ich nicht.

Du hast dir 20 € geliehen und sie bis heute nicht zurückgezahlt. Ich würde mich schämen.
Es ist vollkommen irrelevant ob sie viel Geld haben oder nicht. Ebenso kann es ihr egal sein, ob ihr auf jeden Cent angewiesen seit. Es ist NICHT euer Geld.

Ich wäre sofort hingefahren und hätte das Geld zurückgegeben.
Und nicht erst 4 Monate warten.

Ich kann deine Freundin verstehen, ich würde auch nicht ewig um mein Geld betteln wollen. Es ist deine Pflicht, Schulden so schnell es geht zu begleichen.
Und bis das nicht beglichen wäre, würde ich mich bei dir auch nicht melden...

LG

Beitrag von lady-anne-boleyn 06.03.11 - 12:47 Uhr

Es ist mir ja auch extrem peinlich, das habe ich ihr auch erst gestern geschrieben. Und ich hab auch gesagt, das ich jetzt endlich mal ein Treffen haben will, damit ichs endlich aus dem Kopf hab. Ich will ihr ja das Geld geben. Aber wie? Wenn sie sich nicht treffen will.....überweisen bekommen will sie es anscheinend ja auch nicht.

Beitrag von blinkingstar 06.03.11 - 12:52 Uhr

Das redest Du Dir aber auch etwas schön...

"Aber wie? Wenn sie sich nicht treffen will....."

"Von ihr kam einmal, das ich zu ihr kommen soll, aber da war ich dann Stur, und bin auch nicht drauf eingegangen. Weil ichs irgendwie nicht eingesehen hab. "

Beitrag von marion0689 06.03.11 - 22:10 Uhr

Also sorry...

man kann sich auch wirklich alles schön reden.
Wenn ich jemand Geld zurückgeben will, dann geh/fahr ich halt schnell bei demjenigen vorbei. Ohne vorher ein "Treffen" auszumachen. Wenn sie nicht da ist, komme ich am nächsten Tag wieder....

Du redest dich hier um Kopf und Kragen....

Beitrag von sassi31 07.03.11 - 03:03 Uhr

Wenn du ihr das Geld wirklich zurück geben wolltest und willst, hättest du in den vergangenen 4 Monate reichlich Zeit gehabt, einfach mal bei ihr vorbei zu schauen. Das geht auch unangemeldet. Und wenn sie dann nur das Geld entgegen nimmt und dich nicht herein bittet, weils ungelegen ist, dann gehst du halt wieder.

Beitrag von schwarzesetwas 06.03.11 - 12:39 Uhr

Hast Du schonmal was von BRINGSCHULD gehört?
Scheinbar nicht.

Gut, dass meine Freunde mir von sich aus geliehenes Geld wiedergeben, ohne dass ich nachfragen muß... :-)

Beitrag von vwpassat 06.03.11 - 12:45 Uhr

Ich finde es peinlich, dass Du hier wegen Deiner eigenen Unfähigkeit noch ein Thema eröffnest.

Du hast Dir 20 Euro geborgt und machst jetzt ein riesem Tamtam daraus, sie Deiner Freundin zurückzugeben.

Das ist allerunterstes Niveau.

Was mich am meisen stört: "" Ich muss dazu sagen, das sie echt nicht auf die 20€ angewiesen ist, da ihr Mann total viel verdient, wir hingegen jeden Cent 3mal umdrehen müssen. ""

Meinst Du etwa, deswegen kannst Du Dir alles erlauben?

Es spielt doch keine Rolle, ob sie mehr Geld zur Verfügung hat oder nicht.

Du hast Schulden bei Ihr, also begleiche diese gefälligst umgehend!

Beitrag von lady-anne-boleyn 06.03.11 - 12:50 Uhr

Sag mal, muss ich mich jetzt eigentlich von jedem hier dumm anmachen lassen???

Es ist mir klar, das es scheiße ist. Das kann man mir auch gerne sagen.
Aber nicht beleidigend werden, von wegen aller unterstes Niveau.
Ich will mich hier normal unterhalten, wie Erwachsene das tun.
Aber anscheinend gibt's hier nur keifende Kids.#augen
Wie gesagt, ich sehe es vollkommen ein, das sie ihr Geld so schnell wie möglich bekommen sollte.

ABER WIE? Treffen kommt nicht zustande, und Überweisung will sie nicht.

Beitrag von devadder 06.03.11 - 13:05 Uhr

Sorry, aber Dein Verhalten ist kein Erwachsenen Niveau. Was erwartest Du. Du erschleichst Dir Geldwerten Vorteile um feiern zu gehen und die anderen sollen ihrem Geld nachlaufen? Werd erwachsen Mädel, dann darfste hier wieder den Mund aufreisen.

Beitrag von marionr1 06.03.11 - 13:09 Uhr

>ABER WIE?<

Du fährst am 15. zu ihr hin und drückst es ihr, mit einer Entschuldigung, in die Hand!

Beitrag von marion0689 06.03.11 - 22:12 Uhr

WIE???

Man nehme ein Fahhrad, oder aber auch seine Beine, bewege sich zur "Freudin", und gebe ihr das Geld.... und wo genau hast du nun ein Problem???

Beitrag von ajl138 06.03.11 - 12:52 Uhr

Hallo,
wenn man sich schon Geld leiht,dann sicher nur für Sachen die wirklich wichtig sind,und nicht für´s Feiern gehen......!

Ich bin Raucherin,aber wenn ich knapp bei Kasse bin,würde ich niemals auf die Idee kommen,mir für Zigaretten Geld zu leihen.

DU schuldest IHR Geld,und sie soll sich das auch noch abholen?
Ist doch vollkommen egal ob sie dir das regelrecht aufgedrängt hat,dass sie mehr Geld hat wie du,und sich nicht meldet.
Ich hätte innerhalb von vier Monaten schon lange einen Weg gefunden,ihr das zurück zugeben.
Wenn nicht sogar per Einschreiben.

Genauso unmöglich ist es,jeden Monat auf´s Neue das Geld nicht zurückzulegen.Sondern dann anderweitig auszugeben.

Schicks per Einschreiben,und hak die Freundschaft ab.

Du meinst, du wärst ihr Notstöpsel,und sie bekommt noch Geld von dir,welchen Sinn macht das noch?

Beitrag von rmwib 06.03.11 - 13:25 Uhr

Ich wäre LÄNGST rumgefahren und hätte es ihr in einem Umschlag mit einem netten Satz in den Briefkasten gesteckt. Ehrensache.

Ihr noch zu sagen, sie bräuchte das Geld nicht dringend find ich unter aller Kanone #hicks

Beitrag von lady-anne-boleyn 06.03.11 - 22:11 Uhr

Oben stehts schon:
Ich hab ihr das NICHT gesagt, das sie es eh nicht dringend braucht.
Das habe ich mir GEDACHT. #aha

Beitrag von mama-02062010 06.03.11 - 13:25 Uhr

Fahr doch einfach zur ihr hin ung gib ihr das Geld, wenn wir uns Geld leihen oder jemand es von uns leiht dann geben wir bzw. bekommen wir es immer ganu dann wieder wenn die nächste mal Geldeingang da ist.

Desweiteren gilt immer der der sich das Geld geliehen hat geht zu dem der das Geld verleiht.

Beitrag von rienchen77 06.03.11 - 13:35 Uhr

du hast dir Geld geliehen, du hast nicht zurückgeszahlt, sie soll es bei dir doch abholen?

also bitte....

ich kann verstehen das sie genervt ist...der Wert dieser 20 Euro stehen hier jetzt mal nicht im Mittelpunkt des Geschehens...ich wäre enttäuscht wie wenig dir es Wert ist es zurückzubezahlen...

  • 1
  • 2