Meine Mutter.........sry laaaang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nuffimama 06.03.11 - 12:10 Uhr

Hallo ihr Lieben,

also ich könnte gerade platzen vor Wut. Meine Ma ist ein Mensch der sich gerne bei allem und jeden einmischt und sich immer als perfekt hinstellt(was sie nicht is und nie war!!!). Hatte das immer gut ignoriert bzw. wenn es zuviel war bin ich geplatzt hab ihr die Meinung gegeigt und dann schlechtes Gewissen gehabt und bin wieder hingeschlichen(ist ja schließlich meine Ma).

Aber seid ich wieder schwanger treibt sie mich echt zur Weißglut. Ständig will sie mir vorschreiben was ich machen soll, sagt mir ich soll mich net so haben(han nen kaputten Rücken und ne Muttermundschwäche und deshalb seid der 12.ssw BV) und jetzt zu allem Überfluss bin ich ne schlecht Mutter, weil ich meine Große in der Schulzeit weiter in Hort schicken möchte.

Hä????? Hab ihr versucht zu erklären das die bis halb drei dort bleibt: zum Essen, HA machen und noch bissl mit Ihren Freunden zusammen sein. Ich hol sie halb drei ab und hab dann alle Zeit der Welt mit Ihr weil Sie fertig ist. In den Ferien bleibt Sie zu Hause außer der Hort macht einen Ausflug wo sie unbeding mit möchte.

Sie hat echt gesagt: "Das arme Kind, was bist du für ne Mutter"

Wie soll ich mich da jetzt fühlen??? Hab ich da ne falsche Sicht, ist das wirklich so schlimm?

Sorry ich mußte mir das jetzt mal von der Seele schreiben und sorry bissl lang.

Schönen Sonntag #winke Danke fürs zuhören
Nicole mit Paula(7) und #ei(18.ssw)

Beitrag von sannimausi 06.03.11 - 12:15 Uhr

Ob das für Deine Tochter gut oder schlecht ist, kann niemand von uns beurteilen, weil wir Deine Tochter nicht kennen.

Du als Mutter solltest aber in der Lage sein zu sehen, ob der Hort für Deine Tochter gut ist oder nicht. Und Du solltest ihr auch ein Vorbild darin sein, wie man sich von anderen Menschen behandeln läßt. Sprich: Willst Du, daß Deine Tochter immer mit eingekniffenem Schwanz angeschlichen kommt, wenn sie Dir gegenüber mal ihre Meinung gesagt hat oder willst Du ein starkes Mädchen mit Rückgrat? Wenn letzteres, dann solltest Du Deiner Ma sagen, was Du von ihr hältst und NICHT klein beigeben, nur weil sie Dich vor etlichen Jahren auf die Welt gebracht und aufgezogen hat.

Beitrag von renoncule 06.03.11 - 12:18 Uhr

geht die maus gerne dorthin? na also. du entscheidest, was für deine familie richtig ist und solche sätze wie "das arme kind" würde ich mir verbieten. punkt.

Beitrag von supermutti8 06.03.11 - 12:19 Uhr

Nö, find ich voll ok -bei uns läuft und lief das nie anders :-)

ich war als Kind IMMER im Hort,meine Eltern waren immer arbeiten :-(, Freunde durften nie zu uns wenn sie nicht daheim waren #klatsch, ich war immer woanders (und dort gern gesehen). Bei meinen Kindern ist es anders ....sie laden oft Freunde ein, gehen/gingen aber auch immer gern in den Hort -oftmal habe ich gehört `och nee Mama, will heute im Hort bleiben weil .....`( basteln, baden, Freundin war länger, etc.) und dann habe ich da auch anchgegeben....wieso auch nicht? Wieso sollte ich dann automatisch deswegen ne schlechte Mutter sein? (in den Augen meiner Mutter bin ich das eh,weil ich mehr als 1 kind habe)

Ich habe mir solche Äußerungen verbeten ..ganz klar und ganz strikt mit der Ansage, wenn sie mir weiterhin so kommt dann sieht sie mich (und die Kids) nicht mehr ...und so ist es jetzt auch ....sehen uns selten (obwohl wir 15min entfernt wohnen) und die Kids wollen auch nix wirklich von der "Mecker-Oma" ...aber nicht das man jetzt denken könnte, die Großeltern haben mit ihren Enkelkindern viel Zeit verbracht ...neeee, nicht die Zwiebel #nanana soviel zum Thema " Zeit mit Kindern verbringen ist wichtig" #kratz

Lg Annett

Beitrag von nofretete84 06.03.11 - 12:19 Uhr

Also, ich weiß nicht, was so schlimm daran sein soll, dass du dein Kind in den Hort schickst?!
Meiner war jetzt auch die letzten Wochen noch in der Nachmittagsbetreuung bis 15Uhr, obwohl ich nicht mehr gearbeitet hab, aber ich fand, es sei auch mein gutes Recht, mich tagsüber etwas zu erholen. Nachmittag haben wir dann immer noch genug Zeit, etwas zu unternehmen.

Lass dir da nicht reinreden - du wirst schon wissen was du tust und musst dich auch vor niemanden dafür rechtfertigen!
Bestimmt meint deine Mom es nicht böse, aber viele Leute denken nicht daran, dass solche Aussagen verletztend sein können...

Ich würd auch ausflippen, wenn jemanden meine Qualitäten als Mutter in Frage stellen würde!! Aber holla!!

Ich wünsch dir jedenfalls noch eine ruhige, schöne und entspannte SS
LG
Nofretete37ssw

Beitrag von chaos.theory 06.03.11 - 12:22 Uhr

ich hab auch so ne Mutter! Mischt sich überall ein, hat mich schon für die bescheurtsten Dinge als schlechte Mutter betitelt... oft genug bekomme ich zu hören: Das Arme Kind! #augen
Sie redet mir in der Erziehung rein, mischt sich in meine Beziehung ein, sowie generell eigentlich in mein komplettes Leben! :-[
Es gab Zeiten, da hätt ich am liebsten den Kontakt abgebrochen! Anderer Seits macht sie viel für "uns" bzw. für ihr Enkelkind, bzw. bald EnkelkindER! Meine Große liebt ihre Oma über alles und umgedreht ist es genau so! Meine Mum lebt im Moment echt fast nur noch, für ihr(e) Enkelkind(er).
Was dein "Problem", mit dem Hort, betrifft... schalt auf Durchzug und lass sie reden! Du musst ganz alleine am besten wissen, was gut ist, für deine Tochter!
Falls du es selber nicht so weißt... frag deine Tochter einfach selber. Sie ist mit 7 Jahren ja bestimmt alt genug, um zu sagen, dass sie keinen Bock hat, noch bis halb drei im Hort zu hängen.

Lass den Kopf nicht hängen! Die "Omas" haben doch fast immer was zu meckern! Du bist die Mama und NUR DU weißt, was gut für deine Kinder ist!

LG Danni mit Melina (21 Monate) & #ei 13+6

Beitrag von renoncule 06.03.11 - 12:23 Uhr

ach, ist mir eben noch eingefallen: mein liebster war auch immer im hort, da seine mama voll berufstätig war und schwärmt heute noch von der tollen zeit dort! so. sag DAS mal deiner mutter!

Beitrag von nuffimama 06.03.11 - 12:39 Uhr

Danke für eure Meinungen!!:-D