seit Monaten nur noch schlecht gelaunt!! HILFE

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cleomio 06.03.11 - 12:38 Uhr

hallo,

ich habe einen 3jährigen und einen 14 wochen alten sohn.#verliebt

wegen dem kleinen könnte ich schlafen, ohne ende, er kommt nur 1x die nacht und schläft dann sofort bis ca. halb 7 weiter

unser großer konnte ab 6 mo. super durchschlafen und seit juni letztem jahr kommt er mind. 1x die nacht mit durst oder MEISTENS: schlecht geträumt !

oft bin ich ab 2 wach!! erst der kleine, dann der große mit 2 std. und dann mein mann in die arbeit, (hab sehr leichten schlaf und schlaf auch schlecht ein)

letzte nacht war er wieder über 1,5 std. wach!

er schläft abends ab 20.00 bis 6.00 - mittagschlaf: NEIN!!! (falls er doch mal einen im auto macht schläft er erst ab 21.00)#schock

sein schlaf ist auch nicht besonders gut er schnarcht, schläft unruhig,
schläft - reißt die augen auf - sagt was - schläft weiter
----> was ist das? augen auf , ist das normal?

(demnächst kommen die polypen raus und paukenröhrchen rein)

er ist nur noch grantig! ich kann bald nicht mehr!! wir wissen nicht mehr weiter! er hat nur noch augenringe, ist dauermüde #gaehnund dauer-schlecht-gelaunt!:-[
nichts kann man recht machen.:-( und das seit MONATEN

außerdem waren die letzten mo. echt heftig siehe VK
ich kann einfach nicht mehr, wenn das nicht bald besser wird!

bin am ende meiner kräfte und meiner ideen
erträglich ist es nur, wenn wir unterwegs sind, da ist er abgelenkt, aber zu hause:-[

danke für eure tipps und ideen
eine
total fertige
cleo

Beitrag von redenmitniveau 06.03.11 - 12:59 Uhr

#liebdrueck lass dich mal umarmen und trösten...!!! ich hoffe das hilft dir ein bischen!!

mir geht es momentan ähnlich wie dir, nur das meine maus gerade meint 8 (oder sogar mehr) zähne auf einmal zu bekommen, und den ganzen tag voll am aufdrehen ist!!

vor dem mittagessen hätte ich schreien und heulen können! die maus hat ihren spieltisch gefühlte 20 Mal gemeint durch die Gegend schieben zu wollen, und jedesmal wenn ich nein gesagt habe ( schon mal im lauteren ton) hat sie es wieder und wieder gemacht... Grenzen austesten eben..

und so geht das den ganzen tag,.... mal 5 minuten spielen und dann wieder an alles ran was sie nicht darf... das geht an die substanz!!

zwischendurch glaub ich echt ich kann gar nicht mehr!! bin seit 2 wochen krank und finde keinen moment mich auszukurieren.... mein 8 jähriger ist zum glück pflegeleichter, aber auch er hat so seine "tage"...


aber ich denke mir immer: es vergeht! es wird besser!!! es gibt licht am ende des tunnels ;-))))

und genau das solltest du auch tun: daran glauben das es besser werden wird!!

vielleicht hilft dir das was ich bei meinem sohn mit ca. 3 gemacht hatte als er begonnen hat mit schlecht träumen: ich hab ihm eine barriere mit seinen stoftieren gebaut, die alle aufgepasst hatten das er nicht mehr schlecht träumt ;-) und dann hab ich ihm auch noch einen traumfänger gekauft!! das hat wunder gewirkt!!!

LG

Andrea #klee

Beitrag von marjatta 06.03.11 - 15:43 Uhr

Wenn er gerade so schlecht schläft, schläft er im eigenen Zimmer?

Vielleicht würde es euch helfen, wenn Dein Mann im KiZi schläft und der Große vorrübergehend wieder bei euch. Dann kannst Du schneller auf seine "Schlafstörungen" reagieren und Dein Mann würde Dich nicht so früh aufwecken.

Ich verstehe, wenn Du befürchtest, dass es dann "ewig" so bleiben würde, aber glaube mir, ich kenne etliche Familien, bei denen die meisten Kinder dann nach kurzer Zeit wieder im eigenen Zimmer im eigenen Bett schlafen wollten und der Spuk war vorbei.

Die Kinder wollen irgendwann im eigenen Bett/Zimmer schlafen, so im Schnitt mit 4-5 Jahren sowieso.... kommen dann eben nur bei Schlafproblemen.... spätestens in der Pubertät ist der Spuk komplett vorbei ;-)

Grundsätzlich kenne ich den unruhigen Schlaf auch bei meinem Sohn, jetzt 22 Monate. Er schläft erst seit kurzem die Nacht ohne Aufwachen durch so ca. von 21:00h bis 7:00h. Allerdings hat er ab 4 Uhr morgens sehr unruhige Phasen, spricht im Schlaf. Da er immer bei uns geschlafen hat, kann ich ihn durch ein kurzes "sscch" oder eine sanfte Berührung schnell wieder beruhigen bzw. nehme ihn (wenn er das möchte) in den Arm, dann schläft er weiter (und mein Arm schläft auch ein :-p)..... Auch bei uns kommt im Sommer eine Nr.2, dann schlafen beide bei uns.

Gruss
marjatta