Schweinegrippe / Grippe wer kennt das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lara84 06.03.11 - 13:23 Uhr

Hallo,

also mein Sohn hat seit 8 Tagen Grippe bzw. wohl die Schweinegrippe laut meiner KiÄ!
Es sind immer so Fieberschübe und dann geht es ihm wieder für ca. 24 - 30h sehr gut, ohne Fieber usw. Ich finde es total komisch, immer diese aufs und abs... aber meine KiÄ hat gemeint wenn es ihm soweit gut geht dann ist das normal und es kann bis zu 14(!) Tage dauern!!!

Wer hat da Erfahrung und kennt das? Was habt ihr gemacht, wenn es ihm wieder gut geht, dann möchte er so gerne Toben und draussen spielen...
Ach menno mein armer Kleiner, heute nacht auch wieder: Gegen 5 Uhr in der Früh hat er mich gerufen, er war sehr heiss und hatte fast 39°C. Aber er ist dann, nach einer Flasche Milch wieder eingeschlafen und am Morgen war das Fieber wieder vollständig weg (Ohne Medis) und er ist total gut drauf und isst viel und trinkt viel und will toben...

Liebe Grüsse,
Lara mit Paul (18 Monate)

Beitrag von sannimausi 06.03.11 - 13:29 Uhr

Ob normale oder Schweinegrippe macht gar keinen Unterschied außer dem, daß wegen der normalen Grippe nie Medienpanik gemacht wurde, um Impfstoffe zu verkaufen.

Die Grippe kann tatsächlich locker 14 Tage dauern und es ist auch gut möglich, daß man danach noch einmal 2-3 Wochen braucht, um sich wieder richtig gut zu fühlen.

Ich würde Paul so wenig wie möglich einschränken, aber darauf achten, daß er sich nicht verausgabt. Also raus gehen: ja. Stundenlang in der Kälte herumtoben: nein

Beitrag von verenchen1508 06.03.11 - 13:47 Uhr

Wir hatten vor 3 Wochen die Grippe/ Schweinegrippe. Mein Sohn und ich haben eine Woche da gehangen. Der Kleine hatte die ganze Woche Fieber, hat wenig gegessen, aber zum Glück ganz viel getrunken.

Er war total schlapp und anhänglich, als die Symptome vorbei waren, hat er noch ein paar Tage geschwächelt, die Kiärztin meinte aber das wäre in Ordnung.

Bei uns hat gegen das Fieber Waschungen mit Pfefferminztee und Wadenwickel ganz gut geholfen, aber wenn Paul soweit fit ist wird es sicher nicht tolerieren. Unser Kleiner war hat total fertig, so dass er es über sich ergehen ließ.

Wir wünschen euch gute Besserung und starke Nerven

Beitrag von fiwa78 06.03.11 - 15:37 Uhr

Hey !

Mein Kleiner u. ich hatten auch die Schweinegrippe .Wurde durch KH nachgewiesen . Mein Kleiner hatte innerhalb weniger Min. über 40 Fieber und war so schlapp,das er nichts mehr getrunken hat . Schweinegrippe ist durch eine Rachenabstrich nachweisbar .


Lg fiwa78

Beitrag von schullek 06.03.11 - 19:21 Uhr

hallo,

ich bin mir sicher, wir alle haben hier nacheinander diese grippe hinter uns. ob nun schwein oder was auch immer keine ahnung.
jedenfalls hatte ich ein ganzes wochenende sehr hohes fieber und hab dann noch ne woche gebraucht um wieder fit zu sein. mein mann dann danach mit bissl weniger fieber, aber ebenfalls paar tage schwach- mein junge hatte 3-4 tage mittelhohes fieber und wie wir alle immer wieder kopfschmerzen. jetzt noch bissl husten udn schnupfen und: er ist nach fast ner woche immer noch nicht so belastbar. steckt ihm noch in den knochen.
generell fand ich es aber nicht so heftig, wie eine 'nortmale' grippe.

lg