Bitte mal eure Meinung!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von nica23 06.03.11 - 14:22 Uhr

Hallo,

findet ihr es okay, wenn die Kinder einer Schule (nur 3. und 4. Klasse) regelmäßig den Schulhof von Müll säubern müssen. Sie haben nichts angestellt, sondern müssen das als Klasse immer mal wieder tun. Leider unangekündigt, so dass beim Aufräumen in Hecken auch mal Tshirts und Jacken zerrissen werden, weil die Kinder in den Dornen hängen bleiben. Sie sollen dort aber auch alles raus holen.

Ich würde gern einfach nur eure Meinung dazu hören, da mein Kind nicht betroffen ist und ich nur für eine Freundin frage.

Danke!

Nica

Beitrag von lena10 06.03.11 - 14:24 Uhr

Hallo,

ich kenne viele Grundschulen, die das machen.
Übrigens sind die Kinder in der Regel mit großer Begeisterung dabei und finden ihre Aufgabe sehr wichtig!

Ich finde es gut, da die Kinder auch so ein größeres Umweltbewusstsein bekommen!

Gruß, Lena

Beitrag von 3erclan 06.03.11 - 14:38 Uhr

Jaa warum auch nicht.

Sie helfen der Umwelt achten darauf dass ihr Pausenhof sauber bleibt.

lg

Beitrag von arkti 06.03.11 - 14:47 Uhr

Das gab es doch schon immer und ich finde es auch richtig so.
Warum sollte der Hausmeister den Müll beseitigen den Kinder nicht in die Mülltonne werfen wollen?

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.03.11 - 14:53 Uhr

Hi,

ich finde das gut.

Wenn sie es selbst sauber machen müssen, achten sie auch darauf, dass sie es nicht so verdrecken.

Man kann nicht früh genug damit anfangen, den Kindern beizubringen, dass jeder etwas für die Allgemeinheit tun kann und sollte, nicht achtlos sein, auf die Umgebung achten.

Klingt nach einer Schule, wo den Kindern etwas mitgegeben wird.

Bei meinem Mann in der Schule ist es so, dass die Schüler die Klasse auf einem bestimmten Standard selbst sauber halten müssen (z.B. darf kein Müll NEBEN dem Mülleimer liegen), sonst kommt die Putzkolone nicht. Das hilft, das sie den Klassenraum selbst einigermaßen sauber halten.

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von ayshe 06.03.11 - 15:23 Uhr

Das kenne ich aus meiner Schulzeit auch so.

Es ging immer klassenweise abwechslend.
Ist doch völlig okay.

Beitrag von ivik 06.03.11 - 16:30 Uhr

Ein Ordnungsdienst ist doch völlig normal.
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass man erwartet, dass sie durch das Gebücsch kriechen.

lg ivik

Beitrag von anyca 06.03.11 - 19:01 Uhr

Gab es in meiner Grundschulzeit auch. Aber Du kannst natürlich mal ansprechen, ob man die Termine nicht im Voraus festlegen und ankündigen kann.

Beitrag von delfinchen 06.03.11 - 19:55 Uhr

Hallo,

bei uns ist das selbst in 5. - 10. Klasse normal, dass jede Klasse eine Woche Reinigungsdienst hat.
Allerdings wissen die Schüler das schon mindestens ne Woche vorher und KÖNNTEN sich entsprechend anziehen - ob sies machen, entzieht sich meiner Kenntnis.

Leider scheint sich aber die Idee dahinter, gleich weniger Müll rumliegen zu lassen, nicht rumgesprochen zu haben. Es scheint eher, dass die Schüler nur in der Woche, in der sie "dran" sind, auf ihr "Wegwerfverhalten" achten, ansonsten aber frei nach dem Motto "ich muss es ja nicht saubermachen" agieren.

Vielleicht wird ja deshalb an der Schule, von der du schreibst, NICHT vorher gesagt, wer Mülldienst hat???


Viele Grüße,
delfinchen

Beitrag von sassi31 06.03.11 - 20:49 Uhr

Hallo,

Hofreinigungsdienst. Das ging bei uns in der Schule reihum. Heißt, jede Klasse war mal dran für jeweils eine Woche. Ich kenne das garnicht anders und finde das auch eine gute Sache. Denn so lernen alle Kinder, dass es besser ist, die Müllbehälter zu benutzen.

Gruß
Sassi

Beitrag von ohmama 06.03.11 - 20:49 Uhr

Hallo Nica!

Wir mussten früher auch unseren Schulhof ab und zu klassenweise selber aufräumen.
Unser großer hat auch ab und zu Schulhofdienst.

Ich finde es ok.

Gruß Bille

Beitrag von engelchen28 06.03.11 - 21:16 Uhr

na wer schmeißt denn den müll in die hecken und auf den hof! die kinder natürlich. nicht unbedingt die kinder der 3. und 4. klassen - aber sie tun durch das saubermachen einen dienst für die gemeinschaft, ihre schule, damit es ALLE (!) schön haben. sie sammeln den müll ja nicht täglich sondern ab und zu mal und viele helfen mit. es sollte ein leichtes sein, die schule zu bitten, 1 tag vorher anzukündigen, wann wieder "müll-sammel-tag" ist, damit die kids ihre guten klamotten zuhause lassen können. ich finde es mehr als okay, wenn die kinder solche aufgaben übernehmen.
dein kind räumt doch zuhause auch mal DEINEN teller weg oder du räumst mal SEINEN pullover mit nach oben - das ist gemeinschaft.

Beitrag von schokostreusel 06.03.11 - 21:32 Uhr

Ich find´s gut! Sogar besser, als wenn es als Strafarbeit verteilt wird, so wie zu meiner Schulzeit. Es gibt ja auch verschiedene Dienste so wie Tafeldient, da haben die Kinder meist auch nichts an die Tafel geschmiert, sondern die Lehrkraft, meine Tochter hat auch Kakaodienst, obwohl sie keinen bestellt hat. Das ist halt ein Gemeinschaftsdienst.

Und sorry, die Kinder müssen den Müll ja nicht mit den Händen auflesen und ich denke nicht, dass man extra Müööaufsammelkleidung tragen muss. Das sich ein Kind seine Sachen an den Büschen aufreisst ist vielleicht nicht unmöglich, aber das hört sich für mich eher nach billigem Einwand ein, dass Deine Freundin damit nicht einverstanden ist, dass ihr Junge Müll einsammeln soll.....

Beitrag von sarahjane 06.03.11 - 22:12 Uhr

Hmh, ich kenne dies aus meiner Grundschulzeit eigentlich auch so. Scheint wohl so üblich zu sein.

Fairerweise sollten diese Dienste allerdings auch von Erst- und Zweitklässlern übernommen werden.

Beitrag von thea21 08.03.11 - 08:57 Uhr

Bei uns gab es damals auch: Klassendienst (Raum und Tafeln) und Hofdienst.

Ich halte das für selbstverständlich und auch "charakterbildend"

Beitrag von sarahg0709 11.03.11 - 15:51 Uhr

Hallo Nica,

in der Schule meiner Tochter ist jede Klasse einmal dran. Finde ich auch in Ordnung.


LG